[Review] Amp Modeling/Multieffekte unter 100€

von marduk4all, 24.10.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. marduk4all

    marduk4all Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.08
    Zuletzt hier:
    21.05.13
    Beiträge:
    13
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.08   #1
    Hallo,

    ich lerne jetzt seit ein paar Monaten autodidaktisch Gitarrespielen. Da ich keinen Verstärker kaufen will, habe ich mir Multieffekte bersorgt und über Kopfhörer und Stereoanlage gespielt. Alle Geräte über die ich hier berichte, habe ich wirklich angespielt und getestet. Das wichtigste war für mich immer der Klang (Clean und Gezerrt) und da war ich nie wirklich zufrieden und habe deshalb schon einige Geräte hier gehabt und wieder verkauft. Die Preisschwellen von 100€ habe ich dabei nicht überschritten und ich möchte euch meine Erfahrungen mitteilen, um vielleicht den Einen oder Anderen die Entscheidung zu erleichtern. Ich nutze die Geräte nur zu Hause zum üben und Homerecordings. Deshalb habe die Livetauglichkeit nicht betrachtet.


    1. Gerät
    ========
    Name: Zoom GFX707
    Preis: 35€ (eBay)

    Das war mein erstes Multieffektgerät, mit Pedale und relativ guter Bedienung. Allerdings waren die Sounds (vor allem die gezerrten) nicht so gut. Die Klangen alle recht flach/dünn und sehr matschig. Aber der Preis war okay und der eingebaute Drumcomputer und dafür dass das Gerät schon einige Jahre auf dem Buckel hat war ich nicht so unzufrieden. Verkauft habe ich es dann trotzdem wieder und habe mit den gelobten Behringer V-Amp2 besorgt.

    Pro:
    + billig über eBay zu bekommen
    + Drumcomputer
    + Pedal und Fußtaster

    Contra:
    - schlechter Distortion und Overdrive Sound
    - komische Bedienung



    2. Gerät
    ========
    Name: Behringer V-Amp 2
    Preis: 60€ (eBay)

    Nach dem Zoom GFX habe ich mir dieses Gerät besorgt und das war schon eine deutliche Verbesserung. Das Teil besitze ich noch, ist aber leider defekt. Die Bedienung ist absolut top und nicht zu vergleichen mit dem Zoom. Alles ist logisch und schnell zu erreichen. Der Klang ist auch schon recht gut. Es sind viele Varianten möglich und das Klangsspektrum ist ziemlich weit gefechert. Cleam klingt es gut und gezerrt nur noch ein wenig matschig. Trotzdem habe ich nach einem Klangvergleich im Internet einen Line6 Pocket gekauft.

    Pro:
    + billig über eBay zu bekommen
    + sehr gute Bedienung
    + klanglich ziemlich gut
    + gutes Zubehör (Tasche, Fußtaster, Netzteil)

    Contra:
    - starke Rauschunterdrückung, deshalb etwas schlechteres Sustain
    sonst für den Preis keine


    3. Gerät
    ========
    Name: Line6 POD Pocket
    Preis: 80€ (eBay)

    An den Line6 Pocket hatte ich eigentlich keine sehr großen Erwartungen, da es ja eigentlich laut Line6 nur ein "Übungsgerät" sein soll. Aber ich war ziemlich überrascht das Teil Klang um länge besser, als alles was ich vorher besaß. Ob clean oder gezerrt der Sound ist bisher das beste was ich selber testen konnte. Nachteile hat das Teil trotzdem. Die Bedienung ist nicht ganz einfach und die wenn man alle Fetaures nutzen will muss man das Teil mit dem PC verbinden und die Sounds per Software editieren. Aber auf dem Gerät sind so viel Perents gespeichert (ca. 300), das ich davon eigentlich nie gebrauch gemacht habe. Zudem fehlt auch ein Netzteil im Lieferumfang. Trotzdem ein Topteil. Das besitze ich auch noch.

    Pro:
    + Top Sound, egal was
    + gutes Display (gute Bedienung)
    + klein und handlich
    + Soundpatches über das Intenet nachladbar

    Contra:
    - nicht ganz einfache Bedienung (viele Tastenkürzel)
    - wenn man alle Fetaure nutzen will geht es nur mit einem PC (aber es geht!!!)
    - Netzteil fehlt


    4. Gerät
    ========
    Name: Zoom G1
    Preis: 59€ (Just Music)

    So, was mich jetzt geritten hat nochmal ein Zoom zukaufen, weiß ich auch nicht mehr. Ich kann nur jeden warnen die Schrott zu kaufen. Ich kann auch nicht verstehen warum dieses Teil überall so gelobt wird. Es ist einfach nur Mist. Wer wissen will wie es klingt, sollte sich meine Bemerkungen zu meinem ersten Gerät durchlesen, denn es klingt genauso. Es ist einfach das selbe Gerät gepaart mit einer noch schlechteren Bedienung. Von außen hui und klanglich pfui.

    Pro:
    + billig
    + Drumcomputer
    + Fußtaster

    Contra:
    - allgemein schlechter Sound für ein aktuelles Gerät
    - schlechte Bedienung


    5. Gerät
    ========
    Name: Boss GT-3
    Preis: 90€ (eBay)

    Vor ein paar Tagen habe ich Boss GT-3 bekommen und muss sagen trotz des hohen Alters (Baujahr 1998 laut Anleitung), klingt es vorallem clean sehr gut. Man kann den Klang mit zig Parameter editieren und seinen Vorstellungen anpassen. Das gefällt mir sehr gut. Das einzige was mir an dem Gerät leider nicht so sehr gefällt sind die gezerrten Sound. Die Klingen im Preamp Modus recht Bassschwach und etwas dünn (da ist der Line6 DEUTLICH besser). Die sonstigen Effekte und der cleane Sound sind aber erstklassig.

    Pro:
    + sehr gute Soundmöglichkeiten clean
    + sehr gute Effekte
    + billig über eBay zu bekommen
    + Robust
    + Pedal und Fußtaster

    Contra:
    - recht schlechter Distortion und Overdrive Sound
    - schon recht alt


    Danke fürs lesen.
     
  2. hd474

    hd474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.08
    Zuletzt hier:
    2.08.12
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    952
    Erstellt: 26.10.08   #2
    Danke für den ausführlichen Vergleich! Ich überlege gerade, mir eines dieser Geräte zu kaufen, da kommen deine Infos gerade recht!

    Danke!

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping