Music-Man Stingray5 HH zum glücklich werden?!

von gorgi, 12.11.07.

  1. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 12.11.07   #1
    Moin Kollegen,
    es geht um nen neuen Bass^^!
    Jetzt ist das Jahr 2007 bald rum und ich hab mir noch nicht so wirklich was gegönnt.
    Gespart hab ich aber schon n bisschen was, was sich in den nächsten Monaten vllt und hoffentlich auch noch etwas vermehrt.

    Preislich denke ich so bis oberstes Maximum 2000€ (das wird wohl auch schon noch n weilchen Dauern bis die Summe zusammen ist), aber ich glaub ich kann wirklich nicht weitergehen.
    Jetzt hab ich mal in Hamburg nen Stingray5 angespielt und war hin und weg in Bespielbarkeit, aussehen, Klang und allem. Hab mir allerdings gedacht n bisschen könnte man da noch rausholen. Und dann kam mir der Stingray5 HH in den Sinn. Mit zwei Humbuckern sicherlich noch flexibler und der klassische Stingrayton bleibt erhalten.
    Hat jemand in Hamburg mal einen im Musikladen gesehn, würde gerne mal testen.

    Aber nun Problem eins:
    -Was fürn Holz nehme ich bzw. welche gibts fürn stingray?
    -Was bringt Rosewood-Griffbrett im Gegensatz zum Maple-Griffbrett für Klangergebnisse?

    Problem Nummer zwei:
    -Was gibt es für Alternativen dich ich mal antesten gehen sollte?

    Was ich erwarte:
    Ich bin eigentlich ein bassist der alles mag. Ich höre Jazz bis Funk und Rock bis Metal(core).
    Klanglich mag ich besonders diesen Dredg-Sound aber auch harte crunchige Sounds wie sie bei As Blood Runs Black auftreten.

    Mit freundlichem Gruß
     
  2. GeorgeBush

    GeorgeBush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    538
    Erstellt: 13.11.07   #2
    als korpushols gibt es esche und erle.

    griffbrett: rosewood gibt einen etwas sanfteren klang, nicht ganz so aggressiv und bissig wie ahorn.

    alternativen: fällt mir gerade nur der G&L ein, der klanglich wie auch vom druck und so in die richtung geht. vor allem G&L 2500 (oder 2000, ich denk meistens nur an 5 saiter, der hat 2 humbucker, wenn du darauf bestehst. aber der 1500/1505er geht auch richtung MM.

    die tribute serie von G&L nciht vergessen anzusehen: viel bass für wenig geld.

    und angeblich gehen lakland bässe mit seymore duncan PUs auch richtung MM. und von der bespielbarkeit um einiges besser als MM

    aber ne richtige alternative zum stingray (klanglich) gibt es nicht wirklich, sind nur kompromisse.
     
  3. gorgi

    gorgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 13.11.07   #3
    Was gibt es denn für weiter Kompromisse?
    Erfahrungen mitm Stingray HH? oder Stingray generell?
    Je mehr ich weiß desto besser bin ich auf den Test vorbereitet, da das wohl ein bass fürs leben wird.
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  5. GeorgeBush

    GeorgeBush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    538
    Erstellt: 13.11.07   #5
    von den nachbauten kenn ich eigentlich nur den von bullschmitt erwähnten OLP, der sicherlich ein guter, druckvoller bass ist, aber zu einem MM fehlt ihm trotzdem noch einiges. für den preis aber ein sehr gutes instrument meines erachtens.

    wie auch immer, zurück zum original: mit 2 humbuckern hab ich schon mal getestet. ich fand ihn durch den 2ten humbucker näher am hals vor allem bei d und g saite besser als die version mit nur einem humbucker, weniger dünn. aber ich hab den bass nicht allzugründlich getestet.
     
  6. gorgi

    gorgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 13.11.07   #6
    Jo hab ich schon gelesen. Aber der OLP ist ja auch wieder was ganz anderes meiner Meinung nach.
    Was gibts so bei Warwick was mann wissen müsste? Sandberg? Gibt es Clover Bässe in hamburg?
     
  7. Bassistenschwein

    Bassistenschwein Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    15.10.16
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    5.242
    Erstellt: 13.11.07   #7
    Teste auf jeden Fall mal Sandberg Bässe an! Deine Ansprüche klingen für mich nach der California Serie (mehr will ich jetzt mal nicht sagen, da ich als Besitzer eines Calis warscheinlich voreingenommen bin, fragen beantworte ich natürlich gerne). Wenn du zwei Humbucker und noch einen Tick mehr Flexibilität willst, vielleicht auch den Basic Ken Taylor.
    Clover kenn ich nicht, warwick halt mal diverse Corvettes/Streamer ($$) testen...
     
  8. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 13.11.07   #8
    Der Warwick FNA wird sicher in die Richtung gehen. Oder eben der FNA Jazzman.
     
  9. spud

    spud Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    18.11.15
    Beiträge:
    222
    Ort:
    NBG
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.024
    Erstellt: 13.11.07   #9
    clover versucht halt soundtechnisch sehr nahe an die originale ranzukommen, merkt man zb bei der elektronik: aktiv = humbucker, passiv = die beiden singlecoils. (zumindest wenn ich den emil von musik-schmidt richtig verstanden hab, die videos sind :D)

    laut der clover homepage gibts die im schallloch - bassment shop in hamburg

    die sandberger baun dir auch nen cali mm wenns denn wirklich 2 humbucker sein solln ;)

    spud
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 13.11.07   #10
    dass man hart und crunchy am besten mit einem ahorn- oder auch afrikanerkorpus hinbekommt und man mit den doppelhb alles niederknüppelt wenn man vom betreffenden "verbündeten" am mischer kräftig unterstützt wird :evil: .
    da das nicht sinn der sache ist: warum dopppel-hb? klar, der streamer lx käme in frage. viel schöner finde ich jedoch die jazzmänner wg. dem j-pu am hals. ob ahorn- (das wäre meine ultimative metal-axt) oder sumpfesche mit richtigem ahorndeckel ist dann geschmacksfrage. slappen lassen sie sich auch einwandfrei (und ich kann´s wirklich nicht gut :o ). ergonomisch für mich die zweitbeste lösung. beim 5er leicht kopflastigkeit. alternativ zu mec evt. insbes. über bartolinis nachdenken
     
  11. Dextra

    Dextra MB-Staatsbürger

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    12.09.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    bei Kassel
    Zustimmungen:
    132
    Kekse:
    5.270
    Erstellt: 13.11.07   #11
    Probier unbedingt nen Clover aus, egal ob Xpression oder Apeiron. Die kommen imho sehr nah an den Stingray Sound ran, sind aber ungleich flexibler und vor allem preiswerter.
     
  12. ]|[FinalZero]|[

    ]|[FinalZero]|[ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    1.335
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    590
    Erstellt: 13.11.07   #12
    ooooohkeeeh du wolltest erfahrungen je mehr desto besser;)
    war bei uns im local music shop in dortmund (jellinghaus sagt dem eingeweihten was) und da hing ein muma ähnliches instrument anner wand das hab ich erst mal nicht beachtet und mir den tbird geschnappt ob der wirklich so mistig is :D

    nuja dann hab ich mal gedacht der muma da sieht nett aus wohl nur ne gammelige kopie und greif mir den... ok headstock stand dann Musicman drauf... ersmal ne ganze ecke vorsichtiger geworden und an den amp da angeschlossen.... ich war vom klang sofort umgehaun typisch muma halt! was mir nicht gefallen hat war teilweise die verarbeitung... das holz, der hals und co waren top in schuss nur leider war das schlagbrett leicht abgeschrantzt (wohl n gebrauchter gewesen) und die potis haben dermaßen gekratzt nicht akustisch, sondern beim drehen als ob sand drin wäre. hals fand ich persönlich auch gut aber für nen 4er etwas dick (mein geschmack)....
    ok was war das für ein ding? laut dem verkäufer wars ein muma stingray 4 saiter mit aktiver 2 band elektronik, ein HB und jede menge druck :D

    farbe war so ne art sunburst aber ewas mehr ins rötliche wäremere (aber noch kein honeyburst).....
    sollte 1998€ kosten der spass, als ich das gelesen hab is der erstmal zurück ins regal gewandert :(

    was soll ich sagen? ein sehr geiles teil, wenner neu gewesen wäre, weil der echt etwas schmockich ausgesehn hat....


    und ich persäönlich möchte demnächst auch mal nen stingray 5 HH (an)spielen und mit dem Bongo Stealth von beyers vergleichen






    und zum schluss: wenn du über bay nen billigen gut in schuss stingray 5 HH kriegen kannst schlag zu damit amcht man nix verkehrt, die kann man ja auch antesten (bei seriösen händlern zumindest ist das kein problem)
     
  13. gorgi

    gorgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 15.11.07   #13
    Was kann man so zu Spector sagen? Gibts die auch in Hamburg?
     
  14. Schpaddl

    Schpaddl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    274
    Ort:
    nähe Innsbruck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    620
    Erstellt: 15.11.07   #14
    Ich will mich ja nicht anbiedern, aber hast du mein Review über den 4er HH schon gelesen?

    Ich werd mir zu Weihnachten ein Korg Pandora PX-4 D zulegen, und richtige Soundsamples damit aufnehmen. Aber ich weiss nicht, wie lange du warten kannst.

    Hmm... Was könnte dir noch helfen..

    Wenn ich mich nicht täusche hat Szem einen Stingray5 HH. Frag den mal um Rat.
    Der hat ihn übrigends, wie ich, weit unter dem eigendlichen Wert im Neuzustand aus der Bucht gefischt.
     
  15. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 15.11.07   #15
    wenn dir der stingray5 so gefällt, kauf dir doch nen gebrauchten für 1200 wenn du glück hast und für die restlichen 800 eine "back-up" der den rest abdeckt und der dir auch gefällt.
     
  16. mike porcaro jr.

    mike porcaro jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    468
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.100
    Erstellt: 16.11.07   #16
    Sandberg wurde ja schon erwähnt. Wenn ich mich nicht irre, haben die sogar die California Bässe mit 2 MM-Humbuckern.

    edit: Jap, hab grad mal geguckt. Haben den California MM. Guck mal hier: Sandberg Guitars, dann unter basses -> California -> California J-Style -> matt/aged/rarewood -> CAL MM
    Der Preis für den MM 5 Saiter beläuft sich auf 1.340€

    lg
     
  17. gorgi

    gorgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 16.11.07   #17
    Jo hab mir dein review schonmal durchgelesen. Und von Szems Bass weiß ich auch schon^^. Ich weiß auch wo und wie er sihc den besorgt hat. So wie er ihn sich geholt würd ichs wahrscheinlich auch machen. Werd wahrscheinlich aber sowieso noch bis Weihnachten warten einmal weil dann noch n bisschen geld kommt und ich mir bis dahin mehr Meinungen über die verschiedenen bässe machen kann.

    Zu sandberg: Die California-Dinger hab ich mir auch schonmal überlegt, werden auf jeden Fall angespielt. Hatte bis jetzt nur nen Bullet in der hand gehabt, weiß nicht mehr ob aktiv oder passiv, bespielbarkeit ganz cool klanglich allerdings fand ich den nicht besser als meinen Squier.

    Jemand Erfahrungen mit Spector? Auf dem Album Colours von Between The Buried And me spielt der Bassist ja einen Spector, und der SOund aufm Album find ich auch gar nicht so schlecht^^. Sehen genauso aus wie Warwick nur die Kopfplatte find ich geiler.
     
  18. gorgi

    gorgi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 18.11.07   #18
    Könnte ich mit nem Jazz-Bass auch glücklich werden? Was gibts da so für gute Geräte?
    Es gibt ja viele die am Ende zu Fender überlaufen^^
     
  19. tigereye

    tigereye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    18.05.16
    Beiträge:
    1.035
    Ort:
    kurz hinterm Deich
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    4.844
    Erstellt: 18.11.07   #19
    Klar doch,
    ich bin ja auch so ein Konvertit ;)
    Es gibt gute ... ja, aber du mußt sie alle spielen, bevor du einen mitnimmst.
    Eine spezielle Empfehlung kann ich dir leider nicht geben, obiges gilt sicher für die Standard- , Classic-, Deluxe Serie egal ob Mexican, American oder aus Nirgendwo ...
    ... von den Signature's hatte ich nur den Marcus Miller, Geddy Lee und Jaco P. fretless in der Hand ...
     
  20. Wigi

    Wigi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    25.01.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Luzern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.07   #20
    Du meints der Warwick sieht wie ein Spector aus ;-)

    Ich hab 2 Spector und kann nur sagen das die absolut geil und vielfältig sind. Kann ihn nicht mit nem Stingray vergleichen da ich keinen Stingray habe :-)

    Gruss
     
Die Seite wird geladen...

mapping