Music2me oder Guitar Master Plan für Einstieg (Kosten <-> Nutzen) ?

K

Kallas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Mitglied seit
12.11.20
Beiträge
8
Kekse
0
Hallo Leute!

Ich spiele seit ungefähr 1 1/2 Jahren Bass und habe einen Basslehrer.

Jetzt möchte ich nebenbei gerne das Gitarre / E-Gitarre Spielen erlernen, kann mir aber keinen weiteren Lehrer leisten bzw werde ich die Stunden mit meinem aktuellen Bass Lehrer reduzieren.
Ich werde im Februar 21 Vater und werde sowohl zeitlich als auch finanziell erst einmal einstecken müssen, da meine Frau in Elternzeit ist und ich in meinem Beruf keine Millionen verdiene ^^' . Weshalb ich auf eine "kostengünstige" Alternative zum didaktischen Lernen schaue.

Ich habe mal die Testversion von Music2me probiert und finde diese wirklich sehr klasse. So unentschlossen wie ich bin habe ich auch auf unzähligen Webseiten nach Tests und Meinunge gelesen und da schneidet das Portal auch gut ab.

Auch habe ich "dank der penetranten Werbung" auch Guitar Master Plan entdeckt und musste bei den Preisen doch schon ziemlich schlucken. Nur ist es das auch wirklich Wert? Hat da jemand Erfahrungen?

Ich möchte jetzt kein professioneller Gitarren / E-Gitarre Spieler werden.
Meine eigentliche Motivation warum ich eben auch Gitarre lernen möchte ist mein Sohn, der bald das Licht der Welt erblicken wird. Ich würde gerne Kinderlieder begleiten können und meiner tollen Familie eine Freude bereiten. Klar möchte ich langfristig mehr als nur bissle klimpern aber nur eben nicht auf Profi niveau. Das werde ich bei meiner verfügbaren Zeit auch leider nie schaffen.
Ich liebe die Musik, auch wenn ich schweren Herzens erst mit 28 mit dem musizieren beginnen konnte. Leider konnten mir damals meine Eltern nie den Wunsch erfüllen, ein Instrument zu erlernen (finanzielle Gründe) Aber schon als Kind war Musik das allererste auf was ich geachtet habe. Sei es als Pimpf an der Super Nintendo in den Tracks der Videospiele, Film Musik, Serien Intros, Bands...etc.
Mich erfüllen bis heute Gefühle beim Musik hören die mich bis aufs tiefste berühren....mag vielleicht merkwürdig klingen aber manchmal überwältigen mich echt die Gefühle wenn ich gerade nen tollen Instrumentalen Soundtrack von Schandmaul höre beispielsweise.

Es würde mir wirklich viel bedeuten von euch zu erfahren was ihr glaubt. Preis Leistungstechnisch scheint music2me echt klasse zu sein, aber Guitar Master Plan verspricht auch vieles...nur wir wissen wie das so mit Versprechungen ist... Ich würde ungern das Geld in den Sand setzen da es schon ne schwere Investition für mich ist.

Ich danke euch und wünsche euch alles Gute

Euer Kallas
 
OliverT

OliverT

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
02.08.19
Beiträge
3.065
Kekse
27.790
Hi und willkommen im Musiker Board,

Bei Music2me kannst Du schon viel lernen und für ein Anfänger sowieso.

Meine Frau hat das auch begonnen, weil Mann (Gitarrenlehrer) und Frau (Gitarrenschüler) funktioniert nicht :D:D

edit

Gruß
Oliver
 
Zuletzt v. Moderator bearbeitet:
K

Kallas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Mitglied seit
12.11.20
Beiträge
8
Kekse
0
Hey Oliver,

danke für deine Rückmeldung! Ja ich hatte nen gutes Gefühl mit Music2me.

Ja ich hatte schon öfters gehört, das wenn der Mann ein Instrument lehrt und die Frau genau dieses lernen, dass öfters nich so gut funktioniert :D

Gruß
Kallas
 
BroilKIng

BroilKIng

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
13.09.19
Beiträge
82
Kekse
792
Moin

ich kenne Music2me nicht, aber Guitar Master Plan.

Ich habe erst mit 47 angefangen Gitarre zu spielen. Kurz einen Lehrer gehabt, funtionierte nicht weil er nicht das mit mir durchgegangen ist was ich wollte sondern was er wollte.

Habe dann einen Gratis Minikurs von GMP mitgemacht, der für mich so gut funktioniert hat dass ich mir danach den Rock/Metal Basis Kurs gekauft habe. Allerdings auch in einer Preisaktion.
Ich bin sehr zufrieden, komme gut voran.
Auch wenn man "den roten Faden" aus der Werbung nicht mehr hören kann, bei denen ist er da und er funktioniert, es gibt keine großen Sprünge und es baut logisch und nachvollziehbar aufeinander auf.

Bereits in der 2. Woche fängt man an über einen Backingtrack zu improvisieren. Ich dachte erst, mist, biste doch wieder reingefallen, das packste nicht, aber es funktioniert. Natürlich hört man dass ich in dem Stadium z.B. nur in einer Box bleibe, aber man muss ja erstmal begreifen wie das funktioniert, und die Finger müssen Bewegungen lernen die sie vorher noch nie machen brauchten.

Und ich finde die sehr ruhige Art von Chris sehr gut, Ben ist zu schnell beim sprechen, dem kann man als Anfänger nicht ganz so einfach folgen.

Es ist in jedem Lernmodul immer ein Mix:
Akkorde
Rhytmik
Powerchords
Melodien

in Woche 2 kommt bereits dazu:
Skalen und Improvisieren

Ich nutze den Kurs sehr langsam und im Wechsel mit anderen Dingen da ich eigentlich Blues spielen will (der härteren Gangart aber nicht abgeneigt bin) und es ist schliesslich egal wofür ich Rhytmik und Skalen einsetze.

Zu den Preisen:
es gibt regelmässig Angebote.
Gerade heute morgen ist ein Angebot über Rock/Metal Basis Kurs Stufe 2 bis 4 reingekommen, für mich als Kursteilnehmer der 1. Stufe für 199,00, das isnd insgesamt über 400 Lektionen.
Ich finde die Preise ok. Zumal man den Kurs damit kauft, also unbegrenzt Zugriff darauf hat und nicht nur ein zeitlich begrenztes Abo.
Tabs, Hörbeispiele, Backingtracks und das Video zum jeweiligen Kurs reichen mir aus.
Facebookgruppe nutze ich nicht.

Bei Fragen > fragen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
funkyjoe062

funkyjoe062

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.21
Mitglied seit
10.07.13
Beiträge
19
Kekse
0
Ort
Wiesbaden
Ich kann mich BroilKing nur anschließen.

Hab den Rock/Metal-Basiskurs gebucht und folge diesem Kurs jetzt täglich.
Gut strukturiert fängt der Kurs quasi bei Null an. Die ersten Lerninhalte waren für mich als Wiedereinsteiger nicht so neu, aber von folgenden Lerninhalten profitiere ich gerade total:
- Rhythmik
- Melodiespiel
- Töne auf dem Griffbrett lernen (da kommt schon so mancher AHA-Effekt zustande)
- Skalen

Das Tempo bestimmt man selbst, wie man Zeit und Lust hat. Ich habe mir in meinem Wohnzimmer einen "Practice-Stage" Bereich eingerichtet, wo alles sofort griffbereit rumsteht.

Für mich auf jeden Fall funktioniert der Kurs sehr gut und die Kommunikation mit den Machern ist auch einwandfrei.

Gruß...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
K

Kallas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.12.20
Mitglied seit
12.11.20
Beiträge
8
Kekse
0
BroilKing und funkyjoe062 danke für eure Meinung!

Vielleicht probiere ich auch einmal diesen kostenlosen kurs aus und sehe dann obs mir gefällt.
Bevor ich mich festlege vielleicht ganz gut dort bei GMP reinzuschnuppern.

Vielen Dank euch!
 
BroilKIng

BroilKIng

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
13.09.19
Beiträge
82
Kekse
792
Noch ein Nachtrag:
es gibt alle 2 Wochen ein "Live Coaching": eine Online Session in der man Fragen stellen kann, auch mit Kamera um etwas zu zeigen usw.
Die vorherigen Sessions sind aufgezeichnet worden und stehen als Download bereit.
Ist auch ganz nett
 
Ponti

Ponti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.03.21
Mitglied seit
06.05.16
Beiträge
755
Kekse
3.300
Ich habe aus Spaß mal einen kostenlosen Mini-Kurs von Guitar Master Plan gemacht. Fand ich gar nicht so schlecht!
 
M

MrCrash1656

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.21
Mitglied seit
14.05.20
Beiträge
11
Kekse
0
Hi,

persönlich kann ich dir den Kurs von Bernd Kiltz empfehlen.

https://gitarrenlehreronline.de/

Entweder kaufst du komplette Kurse oder nutzt das Monatsabo mit dem du Zugriff auf alle Kurse hast.
Didaktisch finde ich sie sehr gut aufbereitet und im Monatsabo kannst du zusätzlich zweimal im Monat ein Video (max. 5 Minuten) hochladen, welches du von Bernd bewerten lassen kannst. Die Bewertung erfolgt sehr zeitnah und sehr konstruktiv. Ich nutze die Funktion regelmäßig und bin sehr zufrieden damit.
Du lernst im Kurs keine Coversongs, sondern er ist eher auf Spieltechnik, Rhythmik,... ausgelegt.
Zu den Kursen gibt es Abschlusssongs, in denen du das komplett erworbene Wissen umsetzten musst.
Technisch ist das teilweise schon anspruchsvoll, wobei Bernd in den Videos auch angibt wieviel Zeit man hierfür einplanen sollte. Ein paar kostenlose Onlinesession gibt es auch. Ich bin gut ein Jahr dabei und bin immer noch sehr zufrieden damit. Das Material reicht noch für lange Zeit.

Du könntest z. B. kostenlos drei Lektionen aus dem E-Gitarren Grundkurs probieren :

https://gitarrenlehreronline.de/lp-minikurs-egit/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Plektronaut

Plektronaut

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.03.21
Mitglied seit
31.12.13
Beiträge
86
Kekse
183
Ort
Rheinhessen
Hi,

persönlich kann ich dir den Kurs von Bernd Kiltz empfehlen.

https://gitarrenlehreronline.de/

Da kann ich nur zustimmen. Bernd Kiltz empfehle ich selbst gerne weiter.

Bei Guitar Masterplan fand ich die Finger bei den einzelnen Videos nicht wirklich erkennbar...schwer nachzuvollziehen.
Ausserdem fand ich das dauerne Geschmatze vom Gitarrenlehrer sehr nervig.
 
cyaneo

cyaneo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
24.12.14
Beiträge
302
Kekse
1.732
Ort
Saltcastle City
Hab' zu meiner Harley Benton St-62 einen music2me Gutschein für 3 Monate dazubekommen.
Bisher habe ich neben music2me (*****) auch The Guitar Sage (***) und JustinGuitar (****) getestet.

Mein Fazit zu m2m: Sehr zu empfehlen, "nebenher" bekommt der lehrfreudige Gitarrist auch Notenlesen beigebracht.

+ Sehr gut strukturiert aufgebaute Kurse
+ Touch bedienerfreundlich (vor- / zurückspulen)
+ Übungsmodus (Autowiederholung)
+ Wiedergabe der Lektionen/Übungen in 5 unterschiedlichen Geschwindigkeiten (0,25x-1,50x)
+ Notenblätter können heruntergeladen werden

GMP konnte ich noch nit testen, aber wer weiß... :engel:
 
HD600

HD600

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
09.06.16
Beiträge
4.680
Kekse
20.991
Ort
Karlsruhe
Empfehle immer noch gerne den Maestro Ernesto:
https://lern-gitarre-online.de
Da kaufst du keinen Online-Unterricht sondern Videokurse die du wöchentlich zugeschickt bekommst und du dann auf deine Festplatte speichern kannst 8 (z.B. 12-Wochen-Kurs E-Gitarre). Material zum ausdrucken und MP3 sind auch dabei und natürlich musst du nicht jeden Wochenvideo in einer Woche bearbeiten, du kannst dir soviel Zeit nehmen wie der willst. Darüberhinaus bietet Ernst Jochmus auch ein Forum wo du aktuelle Fragen stellen kannst.

Die Videos sind zum Teil schon etwas angestaubt, auch redet Maestro ziemlich viel aber die Inhalte sind Klasse und ich den Kerl, ist für mich ein ehrliche Haut.
 
Anfängerfehler!

Anfängerfehler!

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.04.21
Mitglied seit
18.10.20
Beiträge
177
Kekse
2.950
Ort
Mönchengladbach
Ich kann mich auch nur der Fraktion für Gitarrenlehreronline.de bzw. Bernd Kiltz anschließen. Das ist hervorragendes Kursmaterial mit wirklich sehr verständlichen Erklärungen auf jedem Level. Es fängt absolut basal, d.h. bei Null, an und dann kann man Schritt für Schritt weitermachen. Die Querverweise auf andere Lehrinhalte sind super und ermöglichen wirklich nicht nur etwas nachzuspielen, sondern zu verstehen, was man da tut. Ich mache gerade (nach dem Basiskurs) den Blueskurs und finde die Soli richtig spannend. Zu allem was man spielt bekommt man gute Backingtracks, Tabs als PDFs und die Soli als mp3s.

Und Bernd Kiltz ist einfach ein sympathischer Typ. Das macht auch viel aus. Für 35 Euro/Monat kann man dazu noch zwei 5-Minuten-Videos hochladen und von ihm individuelles Feedback bekommen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben