musical "hair"

von jordan mancino, 17.07.08.

  1. jordan mancino

    jordan mancino Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 17.07.08   #1
    hi,alle 2 jahre gibt es an unserer schule ein musical das von 2 lehrern organisiert und von schülern meiner schule gespielt wird. nun gibt es dafür logischerweise auch eine musicalband und ich wollte mich als schlagzeugerbewerben.
    nun heißt es man soll kurz etwas vorspielen. hat jemand ideen was ich in nem ca 1-2 minuten langem stück spielen könnte? spiele seit 4-5 jahren schlagzeug und hab mit sowas noch keinerlei erfahrung(nur 4 jahre banderfahrung).

    schonmal danke für hilfe !
     
  2. Tobbi1992

    Tobbi1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #2
    Ich würd einfach nen schicken Groove spielen und fertig.
     
  3. Truth Drummer

    Truth Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.07
    Zuletzt hier:
    28.03.16
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Bei KA und PF in BW
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    836
    Erstellt: 17.07.08   #3
    jop, ich auch. Nichts soloartiges, finde ich n bisschen zu durcheinander. Eher n coolen Groove. Improvisation^^ , schlecht wirst du ja nich sein mit deinen 4-5 Jahren. Da kommt bestimmt was gutes bei raus.
     
  4. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 17.07.08   #4
    Da es um "Hair" geht nimm dir einen Ghetto-Blaster mit und spiel zu einem der Songs, z.B. "Good Morning Starshine".
     
  5. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Ich würde auch empfehlen, etwas thematisch passendes zu nehmen.
    Viel Glück!!
     
  6. bartender

    bartender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    1.491
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.090
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Wenn dir nichts einfällt, was thematisch dazu passt, würde ich sonst einfach (wenn vorhanden) ein Solo aus den Funk Studies oder so vorspielen.
    Aber auf jeden Fall Wert auf Groove legen, nicht auf Technik!
     
  7. Sonöar

    Sonöar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Bei Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 18.07.08   #7
    guck doch, ob du n basser findest oder ein gutes play along und spiel das vor und dann schön grooven
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 18.07.08   #8
    So was ist immer ein zweischneidiges Pferd :D

    Du solltest dir immer überlegen:was wollen die Verantwortlichen sehen?
    Ich würde mich auf 2 Situatonen einstellen:
    1) da ist schon ein Playalong, nach dem Du spieln sollst ....
    Das ist relativ einfach, du bekommst die Time vorgegeben, jetzt musst du "nur" noch auf das Playalong reagieren. Hör Dir den Song an und versuche, das Songfeel und die Art (Jazz Rock, Bla) zu treffen, so das man merkt, das Du das Feeling des Songs aufnimmst. Einen jazzy Song mit der Bd durchzubrettern ist der sichere Tot, genauso wie ne Rocknummer, bei der nix schiebt.
    Hör dir auf jeden Fall mal die Hair-Stücke an und versuch den Stil reinzubekommen.


    2) Du sollst frei improvisieren.
    Nur Solo spielen ist Humbug. Nur Groove spielen ist auch nicht das Wahre.
    Schreib dir selbst ein Stück, bei dem Du die wichtigsten dinge zeigen kannst:

    Fang an mit nem einfachen Rudiment über ein paar takte, welches Du mit den Füßen ergänzt, stieg dann in nen Groove ein, der zum Rudiment passt, verschieb das dann nach Triolen, von denen Du dann in ein shuffelfeel übergehst, von dem aus kommt man dann über einen kurzen Solopart wieder in den Grooveberiech, evtl mit nem leichten Swingfeel übergehen kann.
    Ziel sollte sein eine Kombination aus Technik, vielseitigem Groove und Timing zu zeigen. " Minuten können da schon lang werden ;)
     
  9. jordan mancino

    jordan mancino Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 23.07.08   #9
    hi,also erstmal vielen dank für die ganzen antworten!

    n freund von mir der auch schlagzeuger ist,meinte das es wahrscheinlich sinnvoll ist zu sagen wie lange man spielt und das man schon band und live erfahrung hat. stimm ich eigentlich mit überein.

    hatte jetzt vor mit einem wirbel zu beginnen. erst unterschiedliche varianten,dann kurz durchgehend und dann in einen standard groove zu wechseln,der aber verfeinert ist durch 32tel auf der hi hat,ghostnotes paar hi hat öffnungen etc. dann einen längeren fill in mit unterstützung von doublebass und dann nochmal das selbe snare gefusel vom anfang. dauer ca 2-3min.

    hatte bei nem marco minnemann solo gesehn das er zu beginn mehrere schläge auf seine becken gemacht hat und dann angefangen hat und genau das selbe wieder zum schluss gemacht als ende des solos. sowas in der art wollte ich vielleicht auch machen.

    was haltet ihr davon?
     
  10. Ahead Freak

    Ahead Freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    333
    Erstellt: 24.07.08   #10
    ob ne db einlage bei nem Musical nötig ist? ;)
     
  11. jordan mancino

    jordan mancino Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 24.07.08   #11
    wirds halt bisschen moderner :D

    aber ich mein ja nich damit das ich n doublebassgewitter mache sondern fill ins damit baue. in wie weit das gut an kommt werd ich sehen ;)
     
  12. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 24.07.08   #12
    Jordan, das halte für einen Fehler! Wenn Ich zu entscheiden hätte, wer den Schlagzeuger in der Schulband geben soll, wollte ich nicht technische Kabinetstückchen hören!
    Mir wäre wichtig festzustellen, ob der Kandidat timingfest ist und sich als MUSIKER in der Band integrieren kann!
    Dafür ist die Idee mit dem Hair-Stück oder Playalong auf der Hand liegend! Zum einen zeigt es mir, der Drummer hat sich vorbereitet ==> Erkenntnis: Oha, der Junge will den Job ==> sehr gut! Zum Anderen stelle ich fest, ob er als Taktgeber für die anderen geeignet ist, denn er soll die Band letztlich auf dem Pfad des Timings führen ==> auch sehr gut!

    Mich interessiert in diesem Moment nicht für 10 Pfennige, ob der Knabe triolische Figuren, komplexe Doppelbassfills oder minutenlange Presswirbel auf der Snare beherrscht. Vielleicht fragst Du die Lehrer einfach mal, was sie hören möchten? Zeigt ebenfalls nachhaltiges Interesse und ernsthafte Vorbereitung ==> sehr sehr gut!
     
  13. jordan mancino

    jordan mancino Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 24.07.08   #13
    ja,genau das hatte ich auch vor. erstmal fragen was die überhaupt hören wollen.

    aber das mit dem lied vorspielen weiß ich nich. ich selbst würde(wenn ich das entschieden müsste) mich fragen,ob man von dem einen lied darauf schließen kann ob ich auch die anderen lieder schaffe.

    aber ich werd auch mal die anderen schlagzeuger die beim letzten musical mit gespielt haben fragen,was sie gemacht haben.
     
  14. jordan mancino

    jordan mancino Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 25.07.08   #14
    habe neuigkeiten. das hier hat mir einer der zwei lehrer heute geantwortet:

    Es geht in erster Linie darum, dass ihr nach Noten spielen könnt, die Länge eures Vortrages spielt keine Rolle, da wir euch sowieso irgendwann unterbrechen.

    also werde ich es wohl so machen wie ihr meintet mit dem groove ;) vielen dank!
     
  15. jordan mancino

    jordan mancino Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.06
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    1.922
    Ort:
    nähe wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 21.08.08   #15
    wollte nur sagen,das ich gestern das vorspiel hatte und trotz improvisation genommen wurde. werde dann demnächst hier aufnahmen von den ersten paar liedern posten. dann könnt ihr ja mal eure kritik und verbesserungsvorschläge posten ;)
     
  16. Nicooo

    Nicooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    8.03.11
    Beiträge:
    1.847
    Ort:
    Coburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.686
    Erstellt: 21.08.08   #16
    Glückwunsch!
     
Die Seite wird geladen...

mapping