Musik-Unterricht

von Senara, 17.10.05.

  1. Senara

    Senara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.05   #1
    Hoffe ich bin hier richtig und das wurde noch nicht gefragt... also ich gebe jetzt seit nicht ganz einem halben Jahr Klavier-Unterricht (ich selbst bin vor 9 oder 10 Jahren angefangen zu spielen) und letzte woche hat mich eine Mutter eines Mädels aus der ersten Klasse gefragt, ob ich den kleinen nicht blockflöten-unterricht im dorf geben wollte, weil die von der musikschule nicht extra zu uns ins dorf kommen wollen und die mütter die kinder nicht zur musikschule bringen wollen.... ich habe gesagt ich würds mir überlegen und hab mal andere mütter gefragt, was die davon halten, die waren alle begeistert... jetzt wollte ich mal wissen, ob mir wer sagen kann, worauf ich bei so kleinen am meisten achten muss, beim unterricht, und wie ich die kleinen mädels ruhig bekomme (ich glaub die sind allesamt nicht leicht zu bändigen^^)... und hat vielleicht wer tipps, wie man mit den kindern beim unterricht umgeht und wie es ihnen am meisten spaß macht?? is ja anders als beim einzelunterricht, bei der gruppe müsste ich mit 4 bis 5 mädels klarkommen :screwy:
    (probleme ob die mihc mögen hab ich keine... kenn die kleinen und die vergöttern mihc allesamt, weil ich bei einer babysitter war, und die anderen zum spielen mal da waren....)
     
  2. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 17.10.05   #2
    mach dir keine Gedanken!!! meine Frau kommt mit 50-60 Buben + Mädels (1.-9. Klasse) klar und ihr "Klientel" kommt aus den Bereichen: Lernbehinderte, Verhaltensauffällige, Körperlich und geistig Behinderte, daß noch eine knappe Handvoll aus der benachbarten Realschule bzw. dem Gynmasium dazu kommen, macht das ganze nicht einfacher.

    Die Flöten zwar nicht, spielen aber ziemlich komplizierte komplexe Trommelmusik, größtenteils ungerade Rhythmen und meistens polyrhythmisch...

    Es ist alles eine Frage der Disziplin unter den Schülern, der Selbstdisziplin bei meiner Frau, gnadenlose Konsequenz und den Mut die Kinder zu fordern - die werden da nicht betüttelt, die werden an ihre jeweiligen Leistungsgrenzen gebracht, was viele der Kinder gar nicht mehr kennen und nach einem Eingewöhnungsprozeß sind die Kinder ganz geil danach...

    Falls du Interesse an dem musikalisch/pädagogischen Konzept hast, kannst du mehr auf ihrer Homepage nachlesen - schreib mir einfach eine PN, öffentlich möchte ich die HP nicht nennen.
     
  3. DerLetzteDude

    DerLetzteDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 18.10.05   #3
    Nee mach dir da echt mal keine sorgen

    Niemand erwartet von dir das du den kiddis nen super unterricht gibst und die gleich alle unter einen hut kriegst

    Ich hab selber Mal sonne Gruppe für Gitarre geleitet und es hat echt mal n halbes jahr gedauert bevor ich wusste was ich tat :rolleyes:

    Okay hmm pädagogische Tricks sind ganz hilfreich aber ohne gehts auch hier mal n paar tipps die ich nach ner weile immer instinktiv gemacht hab

    sieh am besten zu das du kleine Gruppen bildest so 6 kleine rumhüpfende Kiddis kannste leichter bändigen als wenn du eine ganze armee vor dir sitzen hast

    Achso und raffen die einmal das du überfordert bist ists vorbei!!!Du musst nicht immer die Kontrolle behalten nur so tun als ob du sie hättest

    Tu einfach immer so als würdest du alles richtig machen sei ganz ruhig und relaxed
    sprich die kinder konkret an wenn sie dich stören meistens reicht es schon ihnen zu zeigen das sie gerade die anderen stören um sie ruhig zu stellen

    Sieh immer zu das du alle im Blick hast Kiddis nehmen ihre umwelt anders wahr und wenn sie eins nicht mögen ist das keine aufmerksamkeit zu bekommen und dann fangen sie sich an welche zu holen und das ist meistens übel

    trotz allem lass auch manchmal n bisschen lärm durchgehen und nimms wie n profi denn spass soll die ganze sache trotzdem machen

    apropos spass der kommt meistens beim spielen wie du vielleicht nach 10 jahren klavier schon festgestellt hast ansonsten sind so kiddis eigentlich immer gut drauf wenn sie unter sich sind
    und wenn sie dich mögen musst du eh bei kontrolle und spass keine sorgen haben
     
  4. Senara

    Senara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.05   #4
    Danke für eure Antworten.... ihr nehmt mir doch n bisschen die Angst ;)
    wollte auch nur ne kleine gruppe haben, wie gesagt 4 bis 5 mädels... vielleicht kommen da noch 1 oder 2 dazu, wenn ich wirklich zusage, aber einzelunterricht blockflöte hatte ich angsagt, weil ich das albern finde... habs damals ja auch inner gruppe gelernt (und vermutlich auch ne menge scheiße gebaut, wie ich mich kenne ;) )und blockflöte is ja auch nicht das komplizierteste instrument *g*
     
Die Seite wird geladen...