Musikanlage für Jugenddisco

von mad-mazze, 12.04.04.

  1. mad-mazze

    mad-mazze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.04   #1
    Hallo erstmal hab ich damals mal angemeldet lang lang ist her und wollt erstmal die community loben sieht ja richtig gut und ordentlich aus hat sich viel verändert :)

    so zum thema:

    ca 1 mal im monat ist bei uns eine jugenddisco. anfangs wars nur ein projekt jetzt läufts gut und wir wollen uns darum ne anlage kaufen damit wir kein stress mit mieten usw haben.
    der raum ist ca 10 * 10m und es läuft hauptsächlich hip hop.

    jetzt bin ich schon längere zeit auf der suche nach passenden boxxen und einem verstärker. ein mixer sollte auch her weil musik über pc und mp3-player abgespielt wird.

    da wir das selbe problem haben wie viele wärs natürlich nett wenn der preis nicht übertrieben hoch wär.


    wie stark sollten die boxen sein ? passende endstufe ? und ein einfachen mixer (behringer vmx 100) ?

    danke für eure hilfe
     
  2. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.04   #2
    es gibt unzählige treads hier mit genau der selben frage. ließ dir die alle durch und wenn du spezielle fragen hast darfst du sie natürlich auch stellen. ein preisrahmen wär aber auch mal nicht schlecht!
     
  3. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.04   #3
    sry war gestern bissl spät und ich hatte kopfweh :)

    jetzt hab ich doch einige wenige gefunden und nochmal im shop rumgesucht und bin auf die boxen gekommen:

    2 * Yamaha S-15 E PA Box
    (hab ichs überlesen oder wieviel Ohm haben die ?)

    und welche endstufe würde gut dazu passen ?



    oder:


    ENDSTUFE:
    dap palladium p 900 2mal 450 Watt/ 4 ohm
    2mal 300 Watt/ 8 ohm

    BOXEN:
    peavey messenger pro 12 200 Watt/ 4Ohm
     
  4. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  5. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.04   #5
    ein letztes mal :)
    da keine antwort kam hab ich mir die ganzen sachen die schon gepostet wurden x-mal durchgelesen und bin zu dem entschluß gekommen:

    MonitorboxYamaha SM-12 IV Monitorbox

    (wie viel watt max haben die ? wieviel Ohm ?)

    DAP Audio Palladium P-1200

    (2 von den oben genannten boxen passen da drauf lieg ich da richtig ?)

    würde mich echt über eure kommentare darüber freuen.

    um den verwendungszweck nochmal zu nennen. Party musikrichtung hip hop 30 leute in einem 10m² raum

    danke schonmal
     
  6. specialermer

    specialermer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    5.05.05
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.04   #6
    300w an 8ohm wenn mich nicht alles täuscht. die palladium 1200 ist dafür auch gut geieignet. für 30 leute sollte das allemal reichen. wenn du allerdings auch im bassbereich was haben willst solltest du dich für die sm-15 entscheiden, da aufgrund des größeren bassspeakers auch mehr basswiedergabe hat.
     
  7. mad-mazze

    mad-mazze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    11.12.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.04   #7
    danke für die antwort ich glaub so werd ichs dann auch machen.

    nur noch die sache mit dem mixer wo ich noch im unklaren bin.

    gibt es leute mit erfahrung was behringer allgemein und insbesondere behringer vmx 100 betrifft ? kann man die empfehlen halten die auch was aus ?
     
  8. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.04   #8
    ich hab auf der you mal an nem behringer dj mixer rumgespielt. der kurze eindruck war ganz ok, bin allerdings kein dj, noch habe ich das gerät ausgiebig getestet
     
  9. Mr.Splinter

    Mr.Splinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.10
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 03.06.04   #9
    finger weg von behringer mixern, die langlebigkeit der fader ist ganz kurz und die qualität stimmt auch nicht!
    komm bitte, wenn du einen mixer benötigst, in den dj-teil des boards!
     
  10. matze77

    matze77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.04
    Zuletzt hier:
    21.10.06
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Cottbus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.04   #10
    das würd ich so nicht sagen, in den Club wo ich für die Technik zuständig bin steht seit 2 Jahren ein DX1000 und der wird täglich! benutzt und hat bis jetzt keine Probleme gemacht.
    Wies mit den neueren Mixern aussieht weiss ich nicht aber den DX1000 kann man ruhigen Gewissens kaufen.
     
  11. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 04.06.04   #11
    Der Aussage kann ich mich ruhigen Gewissens anschließen, bei uns im Club steht auch der DX 1000 und macht seit 1,5 Jahren nicht das geringste Problem.
     
  12. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 04.06.04   #12
    Ich hatte das vor einigen Monaten schon einmal geschrieben. Ich kann dieses pauschale Rumgehacke auf Behringer nicht im geringsten nachvollziehen! Nach dazu von einem Moderator dieses Boards hier wäre wohl etwas mehr Sachlichkeit geboten.
    Mister Splinter sollte sich mal vor Augenh führen, wer welches Equipment für welche Anwendungen sucht. Es muss nicht immer Hi-End sein und das kann es auch nicht, weil es schlicht und einfach nicht bezahlbar wäre. Insoweit ist Ulli Behringer sogar recht viel zu verdanken, da er gerade in dem Einsteigersegment eine recht umfangreiche Produktpallette anbietet, die letztlich vielen das Musizieren oder Auflegen erst ermöglicht. Deutschlands Musikszene wäre wohl um einiges ärmer wenn es dieses Segment nicht gäbe. Und um das deutlich zu sagen, ich habe im Prinzip keine "Ohren" in Verwendung und Nieten hat jeder Hersteller im Programm, nur sollte man diese dann auch mit Name und Hausnummer ansprechen und nicht pauschal eine Marke verurteilen. Im übrigen habe ich mit dem DX 1000 schon mehrfach gearbeitet und finde ihn ordentlich gemacht. Überlegt doch mal was es in dieser Preisklasse noch gibt.

    Beste Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  13. Caesar

    Caesar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    27.10.07
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Raum Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 05.06.04   #13
    Danke Uwe, Du sprichst mir aus der Seele. Ich habe in einem anderen Thread auch schon mal erwähnt, dass das auch meinen Vorstellungen eines Moderators keinesfalls entspricht.
    @mad-mazze:
    Die Yamaha Boxen sind O.K. und die Palladium ist auch O.K., die Hollywood-Endstufe, die Du zwischendurch mal angedacht hattest ist nicht geeignet. Das geht vom Klirrfaktor über die unrealistischen Leistungsangaben bis hin zu den Ausgängen.
    Was die Behringer-Mixer betrifft und das immer wieder angesprochene Rauschen betrifft: Ich habe bisher bei ca. 20 Behringer-Mixern für mich und meine Kunden im letzten Jahr einen gehabt, der etwas rauschte. Das hat er aber von Anfang an gemacht und wurde problemlos eingetauscht. Es ist natürlich auch die Frage, ob ich das Pult im Studio einsetze oder wie Ihr in der Disco. Auch über die Langlebigkeit von Fadern kann ich mich nicht beklagen. Es gibt sicherlich bessere Pulte, die liegen allerdings auch in anderen Preisregionen.
    Ich bin sicher, mit dem angesprochenen Equipment kommt Ihr gut zurecht. Erweitern mit Subwoofern, 2. Endstufe etc. lässt sich das ja dann immer noch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping