Musikdung - keine KOndensatoren 3900pF

von Blackened R'nR, 12.07.05.

  1. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 12.07.05   #1
    Hi brauche für den big muff ja 1 x den keramik kondensator 3900pF
    gibts bei musikding aber niocht !??! un nu !?!?
    was soll ich machen !??!
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 12.07.05   #2
    Warum machst du dafür hier extra nen Thread auf? Musikding hat doch nen eigenes Forum :confused:
    Du kannst jetzt entweder hergehn und dir einen wo anders kaufen, zb. Reichelt.
    oder du nimmst einen Folien kondensator MKT 4,7nF das klingt dann aber etwas anders.
    Oder du nimmst mehrere Keramik Kondensatoren und schaltest sie parallel.

    cu :)
     
  3. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 12.07.05   #3
    mhmh haste recht ..
    na gut war unnötig kann geschlossen oder gelöscht werden ...
    nomma danke
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.07.05   #4
    Vielleicht noch der Hinweis, dass du im Signalweg ohnehin nur Folienkondensatoren verwenden solltest wegen dem Frequenzverhalten. Gibts übrigens in jedem Elektronikfachgeschäft oder -versand.
     
  5. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.07.05   #5
    aso bei musikding gibts die folienkondensatoren einma als MKS und MKT
    wo ist der Unterschied ?!?!
    dank nomma bis denne
     
  6. the hoff

    the hoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #6
    wärs eigentlich auch möglich die schaltung eines big muffs in ein bosspedal reinzubauen? also bossschaltung raus muff schaltung rein?
     
  7. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    360
    Erstellt: 13.07.05   #7
    Für was denn das? Bau dir halt ein eigenes Pedal. Immer diese Umstände. Ich würde kein BOSSPedal der Welt ausbauen um ein eigenen Effekt reinzubauen :o
     
  8. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.07.05   #8
    Das Dielektrikum ist ein anderes:
    MKT ---> Polyethylenterephthalat (bekannt unter dem Kürzel PET)
    MKS ---> Polystyrol

    Unterscheiden sich geringfügig in verschiedenen Eigenschaften (Temperaturabhängigkeit, Isolationswiderstand, Verlust, etc.)
     
  9. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.07.05   #9
    welche sind besser geignet für den big muff !?!?
    und verändert sich der sound wenn ich welche paralell schalte ?!?!
     
  10. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.07.05   #10
    Ist so ziemlich egal. Der Artikel von Musikding sagt, dass MKT besser wären für Röhrenverstärker wegen der höheren Spannungsfestigkeit, die du aber bei der Halbleiterschaltung nicht mal ansatzweise erreichst.

    Natürlich. Da wäre es aber entscheidend zu wissen, parallel wozu?
     
  11. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 13.07.05   #11

    mks haben 2,5mm rastermass
    mkt haben 5mm rastermass

    wenn du auf lochraster o.ä. baust, kannst du frei wählen ;)

    wenn du C`s parallel schalters, addiert sich die kapazität, wenn du sie seriell schaltest, verkleinert sich die kapazität nach folgender formel:
    Cges= 1/((1/C1)+(1/C2))

    eigenbau in ein bossgehöuse wird schwierig, da boss mit einem taster und ner beschiss**en FET-FlipFlop-schaltung schaltet. n schalter einbauen wird bestimmt schwierig. oder du nimmst die FF-schaltung um dein gerät zu schalten, wies OZ mal gemacht hat.

    mfg kusi
     
  12. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.07.05   #12
    soll ich metall oder kohle wiederstände nehmen was ist besser für big muff und der unterschied !?!?!
    hab au keine ahnung welche kondensatoren ich bei reichelt nehmen soll ?!?!
    bestelle doch da weil bestell mir son platinen ätz starter kit mit ...
    wenn ich ehrlich bin hab ich fast garkeinen plan was ich nehmen soll .....
    hier ma die liste was ich brauch :

    Big Muff Pi Fuzz
    Bill of Materials
    From: General Guitar Gadgets
    Revison: 2003-12-25


    Resistors (1/4 watt rating)
    3 - 100 ohm
    1 - 1k
    1 - 2k2 (2.2k)
    2 - 8k2 (8.2k)
    1 - 10k
    3 - 15k
    2 - 39k
    5 - 100k
    1 - 390k
    3 - 470k
    1 - 4M7 (4.7M)

    Optional resistors for 3PDT and LED indicator:
    2 - 4k7 (4.7k)


    Pots (1/4 watt rating)
    2 - 100k log (audio) (Volume & Sustain Controls)
    1 - 100k linear (Tone Control)


    Capacitors (minimum rating 16 volts)
    1 - 100pF ceramic
    3 - 470pF ceramic
    1 - 3900pF ceramic
    1 - 0.01uF film
    8 - 0.1uF film
    1 - 100uF aluminum electrolytic

    Optional Capacitor for 3PDT and LED indicator:
    1 - 220uF aluminum electrolytic

    Transistors
    Q1, Q2, Q3, Q4 - 2N5088 or 2N5089

    Diodes
    4 - 1N4148, 1N914 or 1N34A

    Other
    4 - Transistor sockets (optional)
    1 - DPDT heavy duty foot switch
    1 - stereo quarter inch jack
    1 - mone quarter inch jack
    9v battery snaps & holder and/or DC jack
    Copper-clad board, etchant, or perfboard
    24 gauge stranded wire
    Enclosure

    Copyright 2003 JD Sleep
    http://www.generalguitargadgets.com

    naja hoff ihr könnt helfen ...
     
  13. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 13.07.05   #13
    Metallschicht sind die üblichen Widerstände für solche Anwendungen.

    Ganz ehrlich, dann wünsch ich dir viel Spaß. :rolleyes: Wenn du schon selbstgebastelte Elektronik auf dein teures gekauftes Equipment loslässt, solltest du wenigstens ansatzweise einen Plan davon haben, welche Bauteile wofür da sind. Einfach eine Schaltung aus dem I-Net nachbauen ohne sie zu verstehen kann ganz schön in die Hose gehen.

    Und außerdem steht doch in der Liste sogar drin, welche Kondensatoren, usw.

    Und nochwas: Es ist nicht gerade guter Umgang, einfach neue Fragen zu stellen, ohne auf die Antwortposts zu vorherigen einzugehen...
     
  14. Blackened R'nR

    Blackened R'nR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    8.03.14
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 13.07.05   #14
    dachte das mit dem paralell hat sich schon ergeben wegen dem 2 post ....
    ja womit soll ich denn anfangen !?!? sagen doch alle immer ja big muff kann man mit anfangen ..
    weiss ja nicht wie ich mich sonst einarbeiten soll
    und kann denn was von meinem equipment kaputt gehen wenn ich im muff scheisse gebaut hab ?!?! meine gehört zu haben das bei so 9 VSachen nichts passiert ...
    un das war au net bös gemeint das ich bei dir mit dem paralell net geantwortet hab wegen dem 2 post halt hab ich gedacht das du den ganzen thread gelesen hast ....
    naja sorry dann ...

    nochmal zum thema zurück
    also verstehe nich was film und aluminum electrolytic sind !?!?
    film sind folien oder !?!?
    aber bei reichelt gibt es so viele kondensatoren ... keinen plan was ich da nun nehmen soll ...
    wäre einer so nett und würde mir nur kurz artikelnummern von den bauteilen nennen !??!
    dank nomma an alle
    bis denne
     
  15. guitar.freak

    guitar.freak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.05
    Zuletzt hier:
    9.10.09
    Beiträge:
    235
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 14.07.05   #15
    Aluminium Electrolytic sind ganz normale Elkos
    film ist n Folienkondensator.

    Kohlewiderstände rauschen mehr als Metallschichtwiderstände
     
  16. the hoff

    the hoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.04.15
    Beiträge:
    437
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.05   #16
    warum sollt ich mir nicht ein gehäuse von nem defekten bosspedal kaufen und da selbst ne andere platine reinbaun? geht doch sicher, und sieht find ich dann auch besser aus...
     
  17. papst23

    papst23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    12.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 29.01.07   #17
    ja dann mach das doch :D ... nur du musst entweder so ein taster(schalter) in deine Schaltung einbauen und einen Millenium Bypass oder ein Flipflop schaltung dazu bauen oder du musst ein boch für einen 3DPT bohren und einen true Bypass machen.

    Kohlewiederstände rauschen mehr als Metallwiederstände ... das stimmt nur bedingt ... eigentlich hört man da kaum einen unterschied aber man kann sich selbst ein gefallen tun und 4cent mehr für die besseren ausgeben ... da zu sparen wäre schon dumm.

    LG
    René
    GITARRENBLOG
     
  18. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 29.01.07   #18
    Ja der Rauschabstand ist nur mraginal besser. Für HiGain Schaltungen sicher nicht ganz unerlässlich aufgrund der hohen Verstärkung.

    Zum Thema Kondensatoren:

    Warum sollte man keine Keramuikkondensatoren verwenden für Audioanwendungen!? Ich lese das immer öfter.....

    Meiner Meinung ist die Fragestellung dahinter falsch....das richtige Bauteil an der richtigen Stelle kann einen wunderbaren, Zweckdienlichen(!) Klang ergeben.

    Ebenso bei den Keramik-Cs. Hier sollte man wiklich mal hören...oft sind mMn eher "ungeeignete" Teile sehr Zweckdienlich.
    Innem Fuzzigen, dreckigen Zerrer könnte ich mir z.b. so´nen Keramik-C sehr gut vorstellen.

    Just my 2 Cents
     
  19. Chaos-Black

    Chaos-Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Niedersachsen/Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    3.073
    Erstellt: 29.01.07   #19
    Ich versteh auch nich so recht die unterschiedlichen Kondensatoren...
    was mich dazu gebracht hat in den Thread zu schaun ist der Titel.
    Musikdung ist ja auch mal ein netter Kosename für den Laden^^.
    War das Absicht weil keine Kondensatoren da waren?
    :D

    alex
     
Die Seite wird geladen...

mapping