Musikversandhaus ohne Kreditkarte in Amerika?

von zakk-wylde, 30.03.05.

  1. zakk-wylde

    zakk-wylde Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #1
    hallo, kennt einer von euch eine webside aus amerika (in der art wie musik-produktiv, thomann, musik-service) bei denen man was bestellen kann ohnen mit kreditkarte bezahlen muss. z.b. normale überweisung nutzen kann?
     
  2. Howlin

    Howlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.03.05   #2
    Hi,

    da wirst Du wohl schwierigkeiten bekommen... Die machen eigentlich nichts ohne Karte... Von wegen Versicherung und so...

    Ansonsten probier mal den Laden: Guitar Vision Die habe die besten Preise und arbeiten mit Guitar Center zusammen.

    Wegen Karte: Bist Du noch Student oder so? Wenn Du naemlich eine brauchst und nix zahlen willst, viele Banken geben Studis ne Karte fuer lau.
     
  3. zakk-wylde

    zakk-wylde Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #3
    wer ist guitar center? kommt guitar center aud deutschland?
     
  4. Howlin

    Howlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.03.05   #4
    Guitar Center ist die gröβte Musik-Instrumente-Kette in den Staaten. Da habe ich mir, als ich drüben war, ne Gibson STD Paula gekauft.

    Echt geiler Laden! Die Preise sind der Hammer. Meine hat ca. 2000$ :D gekostet und hier würde die mehr als 3800 Euro :eek: zahlen…

    Die hatten da auch Epi LP Std mit Sunburst für 100$ :screwy: um stehen…

    So, Schluss mit der Schwermerei… :(
     
  5. zakk-wylde

    zakk-wylde Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.05   #5
    wie kann ich denn ne kreditkarte bekommen? ist das teuer? ich habe mal gehört das man die erst bakommt wenn man ein entsprechend hohes nettoeinkommen hat. ist das so?!?
     
  6. Howlin

    Howlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 30.03.05   #6
    Ne, ist kein Thema.
    Normalerweise zahlst Du jährlich Deine Gebühren (60Euro im Jahr oder so, kommt auf die Karte an).
    Wenn Du aber Student bist, schmeiβen die Dir die Dinger hinterher und Du musst keine Gebühren usw. zahlen. Zumindest machen das manche Banken so… Die gehen da ja von aus, dass Du irgendwann mal Geld verdienst und dann Kunde bei denen bleibst…
    Die Karte ist in manchen Fällen also vollkommen kostenlos. Frag einfach mal bei deiner Bank nach…
    Wenn Du die nicht mehr brauchst, dann kündigst Du halt.
    Alles also kein Problem.
     
  7. musix

    musix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    647
    Erstellt: 30.03.05   #7
    Hi,

    jeder gute Gitarrenladen in den Staaten akzeptiert eine Banküberweisung.
    Auch wenns nicht in den Zahlungsbedingungen steht. Man muss halt ma nett anfragen.;)

    Nennt sich "wire-transfer" oder auch "bank-transfer". Dauert halt n bisschen länger und ist gebührenmässig etwas teurer.

    Bei Kreditkarten hat man ein bestimmtes Kredit-limit.
    Wenn man ein limit von z.B 1000,-EUR pro Monat hat und eine Axt für 2000,-EUR bezahlen muss, bleibt einem ja eh keine andere Wahl als ne Banküberweisung oder nen Scheck zu senden.
     
  8. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 30.03.05   #8
    Musix hat völlig recht. Fast jeder *gute* Laden da drüben akzeptiert Überweisungen. Man muss nur fragen. Da von hier aus schon mal 30 Euro oder mehr an Überweisungsgebühren anfallen können (je nach Betrag und der Bank hier und dort), sollte man schon etwas mehr kaufen als nur'n 10er Satz Saiten ;)
     
  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 31.03.05   #9
    mach dich mal über pay pal schlau. du kannst dir hier in deutschland auch ohne kredikarte ein paypal konto einrichten. unsere überweisungen kennen die amis so nicht, wire transfer ist eher das was bei uns mal eine "postalische zahlungsanweisung" war. was aber immer geht ist geld an eine deutsche bank in den USA zu überweisen und die schicken das dann nach amerikanischem system an das richtige konto weiter.

    wenn du dir was teueres fettes mit transportversicherung da bestellen willst finden die schon einen weg!
     
  10. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 31.03.05   #10
    Das Problem mit Paypal ist, dass sehr viele Amerikanische Händler von Europäischen Kunden gar kein Paypal akzeptieren. Die Gründe sind unterschiedlich. Meistens hängt es aber damit zusammen, dass man eine Paypal Zahlung relativ leicht wieder rückgängig machen kann und die Amis dann Angst davor haben, dass sie nicht mehr an ihre Kohle kommen, zumal denen bei nicht-amerikanischen Paypal Kunden keine Bestätigung vorliegt, ob die angegebe Wohnungsadresse tatsächlich existiert.

    Edit: Meiner Meinung sind diese Ängste zwar unbegründet, aber der Großteil der Amerikaner ist irgendwie ziemlich paranoid was das betrifft - und jetzt fang mal an mit einem zu diskutieren, der sagt, er akzeptiert kein Paypal - aussichtslos ;)
     
  11. zakk-wylde

    zakk-wylde Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #11
    ja paypal kenne ich. bin ja auch bei ebay. aber ich habe mich noch nie dafür interessiert. danke für den tip mache mich bei ebay mal schlau!
     
Die Seite wird geladen...

mapping