Mxr Dynacomp

von SpLiNtEr, 25.06.05.

  1. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.05   #1
    Habe nach ein bisschen testen festgestellt das das Teil ja nicht wirklich viel macht.Im cleanen hebt es nur die Lautstärke ein wenig an und klingt etwas agressiver...Habt ihr vielleicht andere Erfahrungen mit dem Teil oder was haltet ihr von dem?
     
  2. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 25.06.05   #2
    was ein Compressor halt so macht ;)
    Er macht die leisen Töne lauter! Nein, er macht die lauten Signale nicht lauter, dass macht entweder ein Limiter oder eben wenn beides zusammen in einem Gerät ist! Ich weiß nicht ob das ding aggressiv ist... ich würde eher sagen, es macht funky :D
     
  3. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.06.05   #3
    also ein limiter glättet signalspitzen, ein compressor hebt zusätzlich leise signale an. kann man sich nun denken was das bewirkt
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 25.06.05   #4
    Es gibt ja immer wieder enttäuschte Kompressor-Käufer, wenn so ein Gerät unter irrigen Annahme gekauft wird, dass sich für 80 Euro auch 80% am Klang ändern.

    Deshalb vielleicht noch mal so: Ein Kompressor beeinflusst nicht den Klang sondern das Lautstärkeverhalten eines Tons. Lautstärkeunerschiede beim Anschlag können abgeschnitten werden, der anschließende Ton kann beim beim Leiserwerden etwas angehoben werden, so dass er scheinbar etwas länger klingt.

    Je verzerrter und schneller man mit einem Kompressor spielt, desto weniger findet er noch Ansatzpunkte zum Arbeiten, da die Zerre 1. Anschlagsunterschiede ohnehin weitgehend plattmacht und 2. beim schnellen Spielen ja gar keine Tonlängen zum längeren Ausklingen vorhanden sind.

    Spielt man dabei über einen Transistoramp, wird der Komp. sogar noch überflüssiger, weil sich diese Amps ohnehin weniger dynamisch verhalten als Röhrenamps.

    Der effizienteste Einsatz - das wurde hier ja schon erwähnt - bleibt damit dem Clean-Bereich vorbehalten. Denn je cleaner, desto mehr unterschiedliche Pegelspitzen fallen beim Spielen an, die man dann glätten und etwas verdichten kann. Womit allerdings auch noch nicht gesaht ist, dass man dem Komp./Limiter auch wirklich braucht.
     
  5. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 25.06.05   #5
    UND rauschen ist auch ein leises signal. wieder va verzerrt
     
  6. SpLiNtEr

    SpLiNtEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    14.11.05
    Beiträge:
    1.225
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.05   #6
    gut hab jett verstanden und auch gehört ;)
    gefällt mir aber eigentlich ganz gut.
    MAl sehen ob es sich lohnt das Teil zu kaufen
     
Die Seite wird geladen...

mapping