Nach PU-Umbau Zwischenpositionen Standard Strat-Schaltung "leblos" ?

von Axel52, 13.06.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Axel52

    Axel52 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 13.06.18   #1
    Hallo Zusammen, bin jetzt echt am verzweifeln. Kurz die specs.

    Habe eine PU mit Keramikmagneten mit AlNiCo Rundmagneten umgerüstet. Als Middle-PU habe ich mir einen Rockwell SC mit rwrp zugelegt. Übrigens nicht schlecht das Teil. Die Bridge-PU ist ein Artec. Ein ziemlich frecher Rotzbengel.

    Neck-PU = 5,8 kOhm / Middle PU = 5,8 kOhm / Bridge-PU = 6,3 kOhm

    Also Alles nach Standard-Strat-Schaltung verdrahtet. Der erste check ergab, dass in den Zwischenstellungen ein oop vorhanden war. Also die Kabel von der Middle-PU getauscht. Soweit ok. Das schrille schreien war weg. Jetzt kommt es...... Jede einzelne PU klingt für mich in meinen Ohren gut. In den Zwischenstellungen wird es mehr als sonst deutlich leiser und der transparente Klang ist weg. Gerade bei einer Strat kommt ja dann hier das schöne "klingeln" zum Vorschein. Auch wird es merklich dumpfer, so, als würde ein "Schleier" darüber liegen. Also muffig und leblos. Weiß jetzt echt keinen Rat mehr.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. S.G.K.

    S.G.K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.08
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    1.179
    Ort:
    P/W
    Zustimmungen:
    258
    Kekse:
    4.024
    Erstellt: 13.06.18   #2
    Phasen Drehung?
    Grüße
     
  3. Axel52

    Axel52 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 13.06.18   #3
    Hat Keiner einen Tipp ?

    @S.G.K.
    Verstehe Deine Antwort nicht.......
     
  4. MightyZarg

    MightyZarg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    499
    Kekse:
    6.119
    Erstellt: 13.06.18   #4
    du hast es sogar selbst gesagt: RWRP.

    Heißt: Der mittlere Tonabnehmer ist in die andere Richtung gewickelt als der Hals und Bridge Tonabnehmer. Dadurch ergibt sich in Position 2 und 4 so etwas wie ein Humbucker, also das Rauschen der Singlecoils wird deutlich geringer - allerdings klingt das auch anders.

    Vorallem dieses Video ist aufklärend - zuerst spielt er ein paar Mal eine normale Strat, dann eine baugleiche mit dem mittlerem Tonabnehmer reverse wound:

     
  5. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    5.549
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.290
    Kekse:
    39.531
    Erstellt: 14.06.18   #5
    Solche "Probleme" treten oft auf, wenn Tonabnehmer verschiedener Hersteller verwendet werden auf einer Gitarre! Da die Hersteller fast alle einen anderen Farbcode haben. Daher würde ich zu erst versuchen eine Klärung zu bekommen.... Es gibt da schon Übersichten mit den meisten Herstellern - aber eben nicht alle. Ich vermeide immer zu "mixen".
     
  6. Dr Dulle

    Dr Dulle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.14
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    3.148
    Ort:
    Berlin Wedding
    Zustimmungen:
    1.826
    Kekse:
    7.739
  7. Axel52

    Axel52 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 14.06.18   #7
    Ersteinmal Danke für die Antworten. Die Polarität habe ich ebenfalls mit einem Kompass überprüft. Alles soweit im grünen Bereich. In den Mittenstellungen habe ich einen Wert von 2,9 kOhm. Auch ok.Deshalb verstehe ich das Ganze nicht. Habe schon mehrere komplexe Schaltungen vorgenommen. Lief Alles einwandfrei. Deswegen wundert mich das Problem mit einer Pipifax-Standard-Schaltung. Vllt. vertragen sich die PUs untereinander wirklich nicht.
     
  8. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    3.103
    Zustimmungen:
    1.104
    Kekse:
    5.004
    Erstellt: 14.06.18   #8
    Das die Mittelstellung immer etwas leiser ist, ist normal. Zumindest war das bisher bei allen Strats die ich hatte so. Warum es allerdings dumpfer wird, weiß ich nicht. Vielleicht einen anderen Kondensatorwert einlöten ? Wobei ... der betrifft ja dann nur das Tonepoti ...
     
  9. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    978
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    713
    Kekse:
    4.150
    Erstellt: 14.06.18   #9
    Hi,

    wenn die Schaltung in Ordnung ist und sich auch kein Humbucker Effekt einstellt dann passen die PUs nicht zusammen!
    In der Art ist das schon krass, aber hab ich auch schon erlebt und zwar mit einem Standard Fender Strat PU und einem Seymour Duncan aus der Virtual Vintage Serie-der ein gestackter Humbucker ist und in Kombi mit dem Standard PU einfach grottig klang...

    Allerdings würd ich auch erst checken ob`s nicht doch ein Humbucker Effekt ist...meist klingen zwei so als HB geschaltete Stratpickups wirklich sehr dumpf...wenn gleich dieser Sound nicht unbedingt leiser wird...

    Stell doch mal nen Soundfile rein mit dem Vergleich PUs einzeln und in Kombi-das hört man sofort!

    Gruss,
    Bernie
     
  10. Axel52

    Axel52 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 14.06.18   #10
    Die Sache reizt mich jetzt immer mehr. Werde jetzt einmal sukzessiv vorgehen.

    Die neue Middle-PU (Rockwell) soll mein "Ausgangsstück" sein und danach werde ich die anderen PUs durch Phasentausch checken. Die Kabel (vom switch und Masse) werde ich unter dem PG herausführen, damit ich nicht immer den Klumbatsch aus- und einbauen muss. Die Tonepotis werde ich auch zu diesem Zweck mal stilllegen. Das Ganze muss doch irgendwie funzen. Habe auch noch andere PUs in meiner Kruschbox. Sind zwar Billgheimer, aber zum Testen werden sie ersteinmal ausreichen.
     
  11. Darkdonald

    Darkdonald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    172
    Erstellt: 15.06.18 um 00:24 Uhr   #11
    Trial & Error wird in diesem Fall vermutlich die beste Lösung sein... Aber mal eine kurze Zwischenfrage: Was sind Rockwell-PU's? Finde nichts darüber. Meinst du evtl Rockfield oder Roswell?
     
  12. Axel52

    Axel52 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 15.06.18 um 11:08 Uhr   #12
    Oh, sorry. Danke für den Hinweis. Ist natürlich Roswell. Für meine Ohren klingt die PU nicht schlecht.
     
  13. MiLe

    MiLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.16
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    334
    Erstellt: 15.06.18 um 19:55 Uhr   #13
    moin,
    ich rätsele mal mit :)
    Dass Höhen verloren gehen darf bei einer Parallelschaltung von 2 PUs nicht sein, erst mal unabhängig davon, ob RWRP, oop oder sonstwas.
    Ist also tatsächlich höchst merkwürdig. Die elektrische Komponente der Sache ist ja recht trivial (soweit ich es verstehe - genaugenommen hab' ich keine Ahnung davon, aber fleissig Lemme gelesen und viel experimentiert):
    Bei Parallelschaltung von 2 gleichen PUs halbiert sich der Widerstand und die Induktivität, die Resonanzfrequenz steigt um den Faktor Wurzel(2).
    Bei Serienschaltung isses umgekehrt. Also ganz grob: Parallel mehr Höhen, seriell mehr Dampf. Ich kann's mir zwar kaum vorstellen, aber kann es theoretisch sein, dass statt der (in diesem Fall normalen) Parallelschaltung eine Serienschaltung entsteht? Das könnte den beschriebenen Effekt erklären. Ansonsten fiele mir nur noch ein blöder Masseschluss bei der Zusammenschaltung ein. Lässt sich in dem Fall zwischen Magnetpolen und den 2 Phasen des PUs ein Widerstand < unendlich messen?

    Um begrifflichen Verwirrungen zuvorzukommen: Wenn eine "normale" Spule und eine RWRP phasenrichtig zusammengeschaltet werden, erhält man immer den Humbucking-Effekt, ganz egal, ob serielle oder parallele Schaltung. Parallel ist sogar noch humbuckender als seriell, kann man leicht mit einem High-Gain-Amp ausprobieren.
     
  14. Axel52

    Axel52 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.11
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    924
    Ort:
    bei Heilbronn
    Zustimmungen:
    248
    Kekse:
    4.350
    Erstellt: 16.06.18 um 16:10 Uhr   #14
    So, habe jetzt einmal Stück für Stück mir das Ganze vorgenommen. Die middle-PU so wie es sein soll verlötet. Also schwarz an Masse und weis an den 5-way-switch. Die Kabel der anderen PUs unter dem PG herausgeführt. Dann durch Phasenvertausch die Zwischenstellungen ausprobiert. Bei der Neck und Bridge-PU musste ich jeweils die Kabel vertauschen. Schwarz war dann hot und weis war Masse. Ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, da genau diese PUs "richtig" verlötet in einer anderen Schaltung drin waren.

    Bei meinem Ausgangpost hatte ich ja geschrieben, das ich die Kabel von der Middle-PU (rwrp) vertauscht hatte. Die anderen PUs waren "normal" verlötet. Könnte das der Grund gewesen sein ????? Also jetzt im Grunde das gleiche, halt nur mit 2 PUs. Es geht jetzt einwandfrei. In den Zwischenstellungen kommt ein guter, brillanter sound heraus.Mir ist das ehrlich gesagt irgendwie ein Rätsel. An der gesamten Schaltung habe ich auch Nichts verändert. Trotzdem Danke für Eure Tipps und Ratschläge.
     
  15. Darkdonald

    Darkdonald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    172
    Erstellt: 16.06.18 um 16:54 Uhr   #15
    Minus mal minus ergibt plus ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping