NAD: PEAVEY Studio Pro Silverstripe

von Dr_Martin, 11.10.18.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Dr_Martin

    Dr_Martin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    3.133
    Erstellt: 11.10.18   #1
    Ein neuer Amp musste her.
    Da ich ja langjähriger PEAVEY Fan bin und einige Modelle besitze ist jetzt der Studio Pro dazugekommen (Silverstripe Serie 1996-1999).
    Ich hatte zwar auch immer zwischendurch Röhrenamps (Marshall, Fender) komme aber immer wieder zu PEAVEY zurück.

    Vorteile der Transistor Peaveys: laut, transportabel, zuverlässig.

    Bildschirmfoto 2018-10-10 um 11.08.40.png


    Mein Bandit 1x12"/80 Watt (Redstripe) war mir zu schwer.
    Nebenbei kam ein kleiner Blazer 158 (Redstripe) für zu Hause.
    Dann habe ich vor kurzer Zeit den Envoy 110/40 Watt (Silverstripe) erstanden.
    Der gefällt mir vom Sound her besser als die Red Stripe Serie, vor allem der Drive-Kanal.
    Allerdings war er mit seinem 1x10" Speaker für einen lauten Drummer im Proberaum etwas an der Grenze seiner Power.

    Also ist der Studio Pro 1x12/65 Watt der perfekte Kompromiss zwischen Gewicht und Power.
    Fast so laut wie der Bandit aber leichter und etwas kleiner.

    An der Silverstripe-Serie gefällt mir auch die damals legendäre Peavey Verarbeitung:
    Dickes Gehäuse, Buchsen und Ecken aus Metall. Gebaut für die Ewigkeit.
    Das Design gefällt mir auch besser als das er Redstripe Serie.

    Der Soundunterschied ist (wie der Typ "intheblues" im 2. Video sagt):
    Silverstripe = Vintage (Mix aus Fender+Marshall)
    Redstripe = eher ein moderner Vintage Sound


    Hier ein paar Videos der Silverstripe Serie (Bandit + Studio Pro):





    Drive Channel ab 6:00:



     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    13.348
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    8.763
    Kekse:
    24.974
    Erstellt: 11.10.18   #2
    Ich bin grundsätzlich ein Freund der alten Peavey Transen, und finds cool dass das Thema mal groß angesprochen wird, aber über diesen Satz stolpere ich ein bischn:
    Was denn nu? :D
     
  3. Dr_Martin

    Dr_Martin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    3.133
    Erstellt: 11.10.18   #3
    Wie gesagt: Vintage mit modernem Einschlag, ist halt schlecht zu erklären.
    Klingt etwas weicher, zahmer in der Zerre.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Dr_Martin

    Dr_Martin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.17
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    3.133
    Erstellt: 13.10.18   #4
    Hier mal der Größenunterschied zum Envoy :

    StudioPro_Envoy_small.jpg
     
Die Seite wird geladen...

mapping