NAMM 2015 - Back to the Roots

von hack_meck, 05.01.15.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 02.02.15   #741
    Ich kann dir leider nicht sagen, welcher der gefühlten 50 Verstärker im Raum den Ton verstärkt hat. Sorry, daher auch keine Aussage ob dies der von dir gesuchte 1 HE Amp ist.

    Gruß
    Martin
     
  2. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    1.140
    Kekse:
    26.155
    Erstellt: 03.02.15   #742
    Kein Thema Martin, man hats mir anderswo schon beantwortet

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Beiträge:
    5.267
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.628
    Kekse:
    52.990
    Erstellt: 03.02.15   #743
    Don Alder sieht da nen bisschen wie ne wandelnde Leiche aus, in dem Video..
    So generell find ich ja seine Art zu spielen technisch interessant, aber nach 5 Minuten ist dann der Witzeffekt aufgebraucht, und mir fehlt ne Melodie..

    @hack_meck kannst du was zu der Gitarre sagen, die da im Hintergrund ist?
    Sieht aus, wie ne Custom Mini-Dread?
     
  4. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 03.02.15   #744
    Im NAMM Stress gibt es einige Herren die nicht immer Fit wirken … den Tag hatte ich auch … gähn … :whistle:

    Gruß
    Martin
     
  5. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 03.02.15   #745
    Rickenbacker
    Hier unterhalte ich mich mit Thorsten vom deutschen Rickenbacker Vertrieb über die aktualisierten Rickenbacker Bässe ohne Binding. Auch an die wird nicht leicht ranzukommen sein, denn Rickenbacker erlaubt sich sein ganz eigenes Tempo in der Produktion.



    Im Vorfeld der NAMM waren wir ja unter anderem bei Rickenbacker und ich mag der folgenden ausführlichen Factory Tour nicht vorgreifen, daher hier nur ein paar Aspekte. Die Tür wurde uns von Thorsten aufgestoßen.
    Vielen Dank !! - Weil typisch ist dies nicht, auf der Homepage von Rickenbacker steht folgendes …



    Manch einer mag über die Gelassenheit bei Rickenbacker erstaunt sein und sich wundern, warum die nicht einfach mehr bauen, wenn sie doch mehr verkaufen könnten. Hierzu sollte man aber Wissen, dass schon in der Zeit der Firmenleitung unter Adolf Rickenbacker der Teil der Produktion der sich mit Musikinstrumenten beschäftigt hat, eher der Nebenkriegsschauplatz war. Nur was haben die sonst gemacht ??

    [​IMG]
    Neben dem was wir vordergründig wahrnehmen - die Frying Pan, also die ersten elektrifizierten Gitarren - ist es im wesentlichen ein Werkstück, welches durch "Injektion Molding Verfahren" entstanden ist. Und genau da lag der Schwerpunkt im Betrieb. Rickenbacker hat dabei unter anderem mit einem Herrn Bakelite zusammen gearbeitet … und dieser Name gehört zu dem gleichnamigen Material aus dem z.B. die ersten Knöpfe und PU Cover der Stratocaster sind.

    Irgendwann wurden die Firmenteile aufgeteilt und die Seite der Musikinstrumente durch die Familie Hall weiter geführt. Auch eine Firma die weitere und bedeutendere Einnahmequellen besitzt als es Rickenbacker darstellt.

    Mr. Hall (Generation 2 - die dritte überwacht derzeit die Produktionsabläufe und ist dabei sich einzuarbeiten) hat uns persönlich rumgeführt.

    [​IMG]

    Auf dem Weg zur Firma haben wir uns schon mal auf die Gemütlichkeit eingestellt und sind Backroads durch Wohngebiete gefahren …

    [​IMG]
    … und hatte eine gewisse Lässigkeit schon erreicht, sonst hätte sich Kojak mit Kodak wohl um uns kümmern müssen …

    [​IMG]


    Bevor wir uns dann in der Fabrik umgeschaut haben, kam es zu einem Blick in die Schatzkammer von Mr. Hall. Den Griff des Koffers hatte ich weiter vorne ja schon mal gezeigt, hier jetzt der Inhalt. Eine elektrifizierte Geige aus den 30 zigern.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Holz kommt auch bei Rickenbacker vom Lieferanten, der sehr genau weiß was sie haben wollen und auch sehr genau gesagt bekommt, wann sie es benötigen. Pro Woche wird ein Produkt auf die Reise gegeben und im Zweifel überholen sich die Bässe und Gitarren gegenseitig in der Produktion … aber im Bereich Holzbearbeitung ist noch keine Durchmischung. Man arbeitet bei Rickenbacker mit CNC und verlagert wertvolle Handarbeit lieber ins Feintuning als in den Rohbau.

    [​IMG]

    Die CNC beschäftigt sich zuerst mit dem Innenausbau, danach wird das Material aussen herum entfernt … und die Korpusteile zusammengefügt.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Der Hals - auf dem das Griffbrett bereits befestigt ist - wird in den Korpus eingeschoben und zu diesem Zweck ganz sachte nachbearbeitet, damit es ohne Spannung aber auch ohne Luft, flutscht.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Bin ich schon drin ???

    [​IMG]

    [​IMG]



    Schleifen, Schleifen, Schleifen … Lack … Schleifen, Schleifen Schleifen …. Polieren, Polieren, Polieren … wie man es von allen Herstellern so kennt … Kalifornien ist ja bekanntlich "politisch" sehr Umweltbewusst, was bedeutet, dass es für die Produktion unheimlich viele Einschränkungen gibt, dafür aber die Mitarbeiter alle mit dem eigenen Auto kommen. :gruebel: … Lack, Lösungsmittel und Co. sind besonders betroffen und daher ist man bei Rickenbacker jetzt froh aus der Automobilindustrie ein Lackverfahren übernommen zu haben, bei dem der Lack mit UV getrocknet werden kann. Lacke die chemisch den Vorgaben in Kalifornien entsprechen, wären ohne zusätzliche "Tricks" nach 3 Wochen immer noch nicht hart. (Etwas was auch für die alten Nitro Verfahren galt …).

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Pick Up's macht man übrigens selbst und hat dafür entsprechende Wickelmaschinen. Wurde ausreichend poliert, wird die Gitarre / der Bass zusammengebaut und getestet. Meist verlässt er noch am selben Tag die Firma … man hängt ja etwas hinterher :-)

    [​IMG]

    [​IMG]



    Soweit die Kurzform. An anderer Stelle gibt es dann noch mal den ausführlichen Bericht, ein Video aus der Produktion und Bilder wie Sand am Meer.

    Bis dahin ..

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 12 Person(en) gefällt das
  6. nostu

    nostu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.13
    Zuletzt hier:
    23.01.20
    Beiträge:
    1.415
    Ort:
    Miesbach
    Zustimmungen:
    1.278
    Kekse:
    12.243
    Erstellt: 03.02.15   #746
    [​IMG]

    Das ist ja sensationell! Tolles Video, danke dafür!
     
  7. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 04.02.15   #747
    Hi,

    Ich bin gerade dabei eine ausgeprägte Runde Rickenbacker vorzubereiten und da wir lange kein "Bilderrätsel" gemacht haben ... Will ich von Euch wissen was diese Ding hier macht, welches ich auf einem der Bilder aus der Rickenbacker Fabrik gefunden habe .. :gruebel:

    [​IMG]


    Zum Thema Gitarre werde ich für dich fragen. Im Video Interview liegt ein Prototyp hinter uns, der eine Art Schnellverschluss System zur Einstellung der Saitenlage hat. Vielleicht kann @TheMystery noch was dazu sagen.

    Und Don kann nicht nur die perkussive Funk Nummer, sondern auch recht einfühlsam. Hier auf der Harp Guitar ...




    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    944
    Kekse:
    10.374
    Erstellt: 04.02.15   #748
    Was ich so erkennen und rausfinden konnte ist das ein PIR Bewegungsmelder. Vielleicht verpetzt der Mitarbeiter die sich nicht mehr bewegen!? :evil:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.331
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.186
    Kekse:
    51.655
    Erstellt: 04.02.15   #749
    LUTRON ist eine international agierende Firma und steht für Lichtschalter.
    Vielleicht wird damit aber auch ein Absauggerät (Staub etc.) oder Luftfilter oder ähnliches an und aus geschaltet. ... :nix:

    Lisa
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  10. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 04.02.15   #750
    Bewegungsmelder ist schon mal gut ... Vernetzt mit dem Personalbüro ist er jedoch nicht ...

    Lasst Eurer Fantasie freien Lauf !!

    Aber Lisa hat eben richtig gut nachgebessert - das ging deutlich schneller als ich erwartet habe ...

    Damit wird tatsächlich die Ansaugeinrichtung der Arbeitsplätze "Schleifen" geschaltet. Steht man davor und arbeitet, dann zieht sie den Staub weg - durch die Poren auf der Arbeitsfläche ...

    Framus hat einen Arbeitsplatz, der vom TÜV abgenommen ist und die Zulassung hat, dort oben Mundschutz arbeiten zu können ...

    [​IMG]

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  11. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 05.02.15   #751
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  12. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.455
    Zustimmungen:
    1.065
    Kekse:
    8.956
    Erstellt: 05.02.15   #752
    Hier noch ein Video vom Roli Seaboard von der NAMM:



    Ich habe das hier im Thread zum ersten mal gesehen und bin total begeistert.

    ... Board Hänger beseitigt ... hack_meck
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 07.02.15   #753
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 10.02.15   #754
    Ich habe da noch was gefunden ...

    TC Electronic
    Im Angebot hätte ich Bass Boxen ... 2 neue Effektpedale ... ein Mikro mit mehr Steuermöglichkeiten für die TC Helicon ... und den Vocal Dito Looper ...




    [​IMG]


    2x10, 2x12, 4x10 als Leichtgewicht mit speziellem Treiber und 1 Zoll Keramikhochtöner (ab März)

    [​IMG]

    Phaser mit Toneprint - ab Juni

    [​IMG]

    Viscous Vibe - bleibt sehr nah am Vorbild, dem Shin-Ei Uni-Vibe ... zu hören auf den Platten von Pink Floyd, Robin Tower und Jimi Hendrix ...
    Toneprint - ab Juni

    [​IMG]

    der Vocal Looper ... Start, Stop, UnDo, Level für unbegrenzte Overdubs ... Mikro, aber auch Instrumente die mit Mikro abgenommen werden.
    So einfach kann es sein ... jetzt verfügbar


    [​IMG]

    MP-76 ... Zur Steuerung der TC-Helicon Gesangs-Pedale. Tasten frei programmierbar ...
    jetzt verfügbar

    Alles weitere gibt es in ihrer NAMM Zusammenfassung: http://www.tcelectronic.com/de/new-at-namm-15/

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 5 Person(en) gefällt das
  15. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    4.136
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    13.209
    Erstellt: 16.02.15   #755
  16. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 16.02.15   #756
    Die Wumme war mir … und ich trenne das lieber sauber ….

    Wäre die V gemacht wie die Steampunk Gitarre aus dem Bauwettbewerb … oder die von Fender auf die MuMe mitgebrachte Gitarre …

    [​IMG]

    … hätte sie wahrscheinlich größere Chancen …

    Und Flying V`s sind bei mir ganz harmlos - ich wasche sozusagen meinen Hände in Unschuld …

    [​IMG]

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  17. Lisa2

    Lisa2 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.05.13
    Beiträge:
    6.331
    Ort:
    Vorgebirge/Rhnld.
    Zustimmungen:
    3.186
    Kekse:
    51.655
    Erstellt: 16.02.15   #757
    Auch 'ne Instrumenten-Recycling-Methode. :D
     
  18. tuckster

    tuckster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.08
    Zuletzt hier:
    27.02.20
    Beiträge:
    4.136
    Ort:
    Weißwursthauptstadt
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    13.209
    Erstellt: 16.02.15   #758
    Die Wumme war dir? Trennen? Du sprichst in Rätseln :D Edit: also trennen im Sinne von Gitarre bleibt zu Hause, wenn du rumballerst?

    Also ich verstehe schon den Ansatz, so auf die Schnelle einen Effekt in die Gitarre zu schieben, dass das das aber aussehen muss wie eine Waffe und dann auch noch "nur" ein Effekt ist stört dann aber.
    Dazu kommt, dass man von diesem einen Hersteller abhängig ist.
     
  19. hack_meck

    hack_meck Threadersteller Lounge .&. Co. Moderator RED

    Im Board seit:
    22.09.09
    Beiträge:
    28.245
    Ort:
    abeam ETOU
    Zustimmungen:
    25.701
    Kekse:
    311.600
    Erstellt: 20.02.15   #759
    TASCAM

    [​IMG]
    Moin,

    es wird langsam Zeit sich vom Tascam zu verabschieden. Zur Erinnerung: Die Jungs waren so nett uns eines zu leihen, um es durch die ganze Welt zu schleppen ….

    Es hat gesehen und Berichtet aus:

    LA - Normans Rare Guitars

    [​IMG]

    Las Vegas

    [​IMG]

    LA - G&L Factory

    [​IMG]

    LA - ESP USA Custom Shop

    [​IMG]

    LA - Rickenbacker

    [​IMG]

    NAMM

    [​IMG]

    Und die Tage auch bei der Factory Tour bei Laney in England

    [​IMG]


    Es hat also ein paar Meilen auf dem Buckel … weshalb ich mich auch berufen fühle ein paar Worte dazu zu sagen … :D

    Es hat mir immer wenn es nötig ist, den extra Weg an Mikrofonen gegeben. Auf diese Weise ließ sich zumindest die ein oder andere Situation die die letzten Jahre kritisch war auf dem Papier eliminieren. Das natürlich trotzdem ein Interviewpartner die Disziplin aufbringen muss, das Mikro nah an den Mund zu bringen und dort zu belassen, ist nichts was man dem TASCAM ankreiden kann. Mit dem Klang in den Situationen wo der Plan aufgegangen ist, bin ich sehr zufrieden. Sprache klingt sehr natürlich, Klänge werden gut übertragen. In Summe hat man die Möglichkeit 4 Mikrofonwege zu gehen, oder 2x Stereo. Jeder Weg lässt sich dabei direkt links, rechts oder Zentrum zuweisen. Der Weg 3 und 4 sind auch belegt mit den beiden eingebauten Mikrofonkapseln an der Vorderseite. Kleiner als die Hauptmikrofone kann man damit gut und dezent Ambiente einfangen und trotzdem die Sprache prägnant halten. Das TASCAM gibt dabei eine Summe der zur Weitergabe - kann man getrennt einstellen (nur Karte, nur Summe, beides) aktivierten Wege weiter und kann zusätzlich alle Wege einzeln auf einer SD Karte speichern. Mit ein wenig Glück kann man die aufgezeichnete Spur direkt verwenden … könnte aber auch die einzelnen Spuren zu einer neuen Summe verheiraten.

    Die Knöpfe auf der Vorderseite sind zusätzlich durch Bügel geschützt. Es gibt eine stabile Verbindung. Auf der Unterseite ist eine schicke Gummierung, auf der man auch gut die Kamera abstellen kann. Die Fläche ist groß genug um sich auch durch ein mittelprächtiges Objektiv nicht aus der Balance bringen zu lassen. Zusätzlich ist aber auch das Stativ typische Gewinde dabei um TASCAM und Kamera auf zu setzen. Die kombinierten XLR Klinke Buchsen haben für den XLR Teil eine Verriegelung. Befeuert wird die Kiste mit 4 AAA Batterien, die es grobe 10 Stunden am Leben halten. Die ganze Haptik ist also extrem wertig, bis auf einen kleinen Ausrutscher. Die Abdeckung des Batteriefaches empfinde ich als etwas arg "Schlabberig".

    Resümee: Eine tolle Erweiterung für alle Situationen in denen es wichtig ist mehrere - getrennt regelbare - Soundwege in die Kamera zu haben, bei gleichzeitiger Sicherungskopie der Spuren im Gerät.

    Daher noch mal explizit …

    Hallo TASCAM, vielen Dank für die Leihgabe - hat mir und den Usern des MB viel Spaß gemacht … (das war hoffentlich laut genug um es zu hören ..)


    [​IMG]

    Gruß
    Martin
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  20. peter55

    peter55 Gitarren, Off- & On-Topic Moderator HFU

    Im Board seit:
    29.01.07
    Beiträge:
    62.196
    Ort:
    Urbs intestinum
    Zustimmungen:
    18.691
    Kekse:
    241.933
    Erstellt: 20.02.15   #760
    Dann auch von Boardseite aus unseren Dank an TASCAM für die Leihgabe, die hack_meck die Möglichkeit für seine tollen Berichte und Fotos gegeben hat :great: