Native Instruments Audio-interface für gitarrenrecording zu hause

von Quirrel, 10.07.08.

  1. Quirrel

    Quirrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 10.07.08   #1
    So hallo.

    Ich wollte mir demnächst ein Audio-Interface zulegen um daheim aufnahmen für mich zu machen. Mein blick is dabei auf dieses Bundle gefallen:

    https://www.thomann.de/de/native_instruments_guitar_rig_3_session.htm

    Denkt ihr das taugt was? Is ja neben dem Audiointerface noch Guitar Rig und Cubase dabei, und da ich auch nix in die richtung hab dachte ich mir dass das doch nich verkehrt wäre ^^

    Falls jemand erfahrungen damit hat würde ich die doch gerne hören bzw lesen ;D

    So long
     
  2. Quirrel

    Quirrel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.07.08   #2
    Hmm hab hier iwie keinen edit button naja jedenfalls hab mir das teil jetzt bestellt, werd in den Ferien evtl mal was dazu schreiben... ;D
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.07.08   #3
    Ich denke schon, dass das was taugt. Selber nutze ich am Laptop auch ein Audio Interface von Native Instruments und das Teil ist schon mal nicht schlecht und macht auch das was es soll. Preislich könnte das verlinkte Gerät noch etwas günstiger sein, da es nur einen Mikrofon-Eingang liefert. Vielleicht rechtfertigt NI auch den Preis wegen dem Software-Bundle. Wer weiß...

    Aber brauchst du unbedingt den Mikrofon-Eingang? Weil ansonsten find ich es für deine Bedürfnisse etwas Überdimensioniert. Den du würdest dann nur den Hi-Z Eingang nutzen, was für den Preis eher blödsinn ist. Da würde es ein Toneport GX auch tun, der mit einer guten Software-Simulation arbeitet.

    Gut, dann viel Spaß. Falls es ja nichts ist, kannst du das Gerät ja zurückschicken.
     
  4. Quirrel

    Quirrel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.06
    Zuletzt hier:
    27.02.10
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.07.08   #4
    Also der Mikrofon eingang ist halt net schlecht weil dann kann ich mit meinem Sänger auch mal was aufnehmen und ausprobieren und so.

    Außerdem würd ich nur ungern nomml eins kaufen wenn ich dann doch noch was mim mikrofon machen wollte.

    So long
     
Die Seite wird geladen...

mapping