Native Instruments Komplete Audio 6 - Störgeräusche auf Output 3/4

von banjogit, 17.02.20.

Sponsored by
QSC
  1. banjogit

    banjogit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 17.02.20   #1
    Hallo zusammen,

    am Output 3/4 meines Native Instruments Komplete Audio 6 (alte Version) gibt es ein Problem:
    Drehe ich meine Studioabhöre voll auf stelle ich fest, dass auf Out 3/4 Störgeräusche zu hören sind, die auf Out 1/2 so nicht vorhanden sind. Das Rauschen ist auf 3/4 höher und es ist so 'ne Art Windgeräusch oder Prasseln zu hören. Bei normaler Abhörlautstärke ist es natürlich leiser, aber immer noch hörbar. Manchmal ist es auch fast wieder weg bzw. weniger laut. Hat jemand dafür eine Erklärung? Könnte da z.B. ein alter Elko ursächlich sein? Kabelprobleme und Mischpult-Eingangsprobleme habe ich durch Tausch bereits ausgeschlossen. Ich vewende symmetrische Klinkenkabel.

    Bitte auch die mp3 im Anhang anhören.



    Die tieffrequente Störgeräuschen kommen nicht aus dem Interface, die sind durch die Mikrofonaufnahme mit dem Smartphone entstanden. Also ich meine nur das Prasseln und Rauschen.

    Gruß
    -banjogit-
     

    Anhänge:

    • out34.mp3
      Dateigröße:
      163,4 KB
      Aufrufe:
      78
  2. Bassturmator

    Bassturmator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.08
    Zuletzt hier:
    10.04.20
    Beiträge:
    4.440
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    3.262
    Kekse:
    21.875
    Erstellt: 19.02.20   #2
    Könnte durchaus sein.
     
  3. banjogit

    banjogit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.06
    Zuletzt hier:
    6.04.20
    Beiträge:
    1.481
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.418
    Erstellt: 20.02.20   #3
    Ich hab es jetzt nochmal geöffnet und konnte aber wiederum nichts Außergewöhnliches feststellen. Kein Elko, der auffällig wäre, keine schlechten Lötstellen o.ä. Wäre es letzteres gewesen hätte das Gerät ja event. auch auf mechanische Einwirkung von außen reagiert, was es aber nicht tut. Zur Sicherheit habe ich die Lötstellen der Buchsen nochmal nachgelötet. Hat aber leider alles nichts gebracht. Es ist somit nur noch als Reserve oder Zweit-Interface für den Notfall tauglich.
    Mein neues Interface ist jetzt ein Motu M4. Auf Native Instruments werde ich nicht mehr zurückgreifen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping