ne alte Akustik aufwerten.

von XNCW-Guy, 03.11.03.

  1. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.03   #1
    Joa, wie ihr ja sicher wisst hab ich ja ne Akustik im Keller gefunden. Da die aber net mehr ganz so berauschend aussieht, möchte ich gerne ma wissen, was ich abgesehen von neuen Saiten einziehen, so alles dran aufwerten kann. Ne neue Lakierung könnte die auch mal gebrauchen, nur weiß ich immo nicht, welchen Lack ich da nehmen soll. Die Bastler unter euch können mir sicherlich helfen, wenn sie wollen ;)

    Edit: Riss an der Seite hat sie auch noch, ist mir grade aufgefallen.
     
  2. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.03   #2
    Danke für die vielen Tips.
     
  3. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 03.11.03   #3
    war grad in der suchfunktion.
    detailier mal die gitarre.
    western nylon,marke,schaden.
    ansonsten beschwer dich nicht über mangelnde auskünfte :?
     
  4. Philipp

    Philipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #4
    Hab bis vor 3 Jahren ausschließlich Aku gespielt...hatte erst ne Kindergitarre und als ich so ca. 10 war bekam ich ein super Instrument, hat glaub ich so an die 6000DM damals gekostet. Nuja ich hatts von meiner Schwester "geerbt" und ihr wisst ja...Frauen und Gitarren ;) Nuja sie hatte dann schon ziemliche Dellen, als ich sie bekam und als ich dann vor 3 Jahren auf Western/E-Gitarre umgestiegen bin, hab ich dann meinen Gitarrenlehrer gefragt, was die noch wert sei. Er meinte ohne ordentliche "Generalüberholung" sei die nicht mehr als 500-1000DM wert...und diese Überholung (Dellen raus, neuer Lack (Schellack ist schweineteuer und hält nicht, Hals erneuern etc.), die auch wirklich nötig war, sollte dann selbst ca. 500DM kosten - also hab ichs dann gelassen.

    Und die Moral aus der Geschichte: Heb sie auf für deine Nichte :o
    Naja es lohnt sich auf jeden Fall nicht, es sein denn du bist verliebt in sie und denkst es wär ein super Instrument.
     
  5. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 03.11.03   #5
    @drüber
    was war denn das für ne a-gita?
    vor allem was hat denn deine schwester so fürchterliches getan,
    dass der hals erneuert werden musste.
    hat sie dich etwa damit verhaun :?:
    sprich zu mir
     
  6. Philipp

    Philipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #6
    Die erste Frage kann ich dir zwar beantworten, aber erstens wirst du nichts damit anfangen können und zweitens muss ich dann in den Keller laufen ;)
    Zum Thema Schwester: Naja sie hat halt Fingernägel...Aber der Hals musste sowieso erneuert werden...Bundstäbchen etc.
     
  7. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 03.11.03   #7
    ich frag ja nur weils so seltsam klingt.
    ich hab übrigens auch fingernägel ;)
    da brauchst du ja keinen neuen hals, sondern max. n neues griffbrett.
    und wenns nur die nägel waren, kann man das auch abschleifen.
    der lack kann kein grosses problem sein,jeden fall keines das summasumarum mit 5000€ behandelt werden muss.
    wenn die 6000 gita im keller liegt,
    krieg ich ein problem.
    wenn du mal zeit hast, oder weinen musst geh in den keller
    und sag mir was das fürn teil ist.
    gruss tob
    edit. oh ich seh grad , die reparatur macht nur 500 aus.
    na jetzt erst recht
     
  8. Philipp

    Philipp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.03   #8
    Ja aber wer bezahlt heutzutage noch für sowas?
     
  9. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 03.11.03   #9
    hi hi , ICH.
    vorausgesetzt es zahlt sich aus.
    und das sag ich dir, wenn du mir verrätst,um was es sich da handelt.
     
  10. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 03.11.03   #10
    Die Gitarre entstauben, saubermachen und ein Pflegemittel einmassieren, den Riss provisorisch mit Gaffa-Tape abkleben bis Geld für eine befriedigendere Lösung da ist, neue Saiten rauf, Halskrümmung einstellen, wenn Saitenlage zu hoch, dann den Steg tieferlegen und am Sattel die Führungsnuten einkerben, bei permanenter Verstimmung neue Mechaniken und eventuell die Bünde abrichten, also hier und da ein wenig abschleifen. So habe ich aus einer billigen Stagg-Western eine wirklich hochwertige und sehr wohlklingende akustische Gitarre gemacht, die eine bessere Bespielbarkeit aufweist als viele elektrische Gitarren der preislichen Mittelklasse. Tuning lohnt sich, wenn man ein geschicktes Händchen hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping