Neil Young's Old Black (53er Les Paul Gold Top)

von Miles Smiles, 18.10.07.

  1. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 18.10.07   #1
    Ich habe überlegt, ob der Beitrag hier herein gehört oder in die Plauderecke, da er aber mit Neubundierung zu tun hat und die Gitarre viele Modifikationen erlitten hat, passt es eventuell eher hier.

    Als ich im aktuellen G&B das Foto von Neil Youngs Old Black sah, war ich leicht geschockt über den offensichtlich schlechten Zustand der Gitarre, bzw. von der Tatsache, dass Young auf dem Ding noch spielen kann.

    Den Anhang 64183 betrachten (für großes Bild auf das kleine klicken. ;))

    Diese Gitarre ist angeblich ursprünglich eine 53er Gold Top, die von einem Vorbesitzer mit Bigsby ausgestattet und auch plump mit schwarzer Farbe lackiert worden war. Die Tonabnehmer sind ein Di Marzio am Steg und ein P90 aus einer Firebird am Hals. Die Abdeckungen sind irgendwie selbst gebastelte aus Aluminium. Dann gibt es noch eine Schalter zwischen den Potis, der die Tonabnehmer, vorbei an der Klang und Lautstärkeregelung, direkt mit dem Ausgang verbindet.

    Neben der Dokumentation einer Replica, findet man hier eine nette Auflistung aller Modifikationen: http://www.pisotones.com/Alfonso/OldBlack/OldBlack_En.htm

    Was mich aber beeindruckt ist der angebliche Zustand der Bünde. Laut G&B wurden die ersten 8 Bünde Anfang dieses Jahrtausends ausgewechselt, nachdem die Gitarre in diesem Bereich als bundlose durchgegangen wäre. Der Techniker, Larry Cragg, habe dabei Blut und Wasser geschwitzt. Die neuen Bünde wurden auf das Niveau der verbliebenen alten heruntergefeilt. Neil Young war aber total unzufrieden und verlangte das Wiedereinsetzen der alten Bünde. Da diese beim Herausnehmen zerfallen waren, ging das aber nicht. Deshalb wurden die neuen Bünde mit Kerben versehen und so weit hinuntergefeilt, dass sie wie die alten praktisch nicht mehr waren.

    Larry Gragg mit Old Black: OldBlack2.jpg

    Tja, und dann gibt es Leute, die die Panik bekommen, weil ein paar Bünde leichte Kerben aufweisen und wollen die ganze Gitarre neu bundieren. Und andere die verzweifelt sind, weil der Lack einen kleinen Kratzer hat. :D

    Weitere Links:
    Video: Old Black im Einsatz und auch Young noch nicht so "Old": Rockin' in the free World
    http://www.thrasherswheat.org/sound.htm
    http://en.wikipedia.org/wiki/Old_Black
     
  2. .nOx

    .nOx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    1.052
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    521
    Erstellt: 18.10.07   #2
    ich finde diese gitarre hat charme oder wie man es schreibt
     
  3. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 18.10.07   #3
    Charme schreibt man das.
     
  4. el_duderino

    el_duderino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    22.05.11
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 18.10.07   #4
    ist bei der gitarre nicht sogar einer der tonabnehmer funktionsuntüchtig? ich hab da mal was in der richtung gehört
     
  5. Miles Smiles

    Miles Smiles Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.459
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 18.10.07   #5
    Nein, nur eher unbrauchbar, er pfeift wie die Sau, was Young aber auch gerne einsetzt. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping