Neuanfang?

von LD, 12.12.07.

  1. LD

    LD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 12.12.07   #1
    Ich spiele momentan noch in einer Band. Problem ist mein Stil passt nicht wirklich zur Band. Deswegen haben wir uns eben darauf geeinigt das mit mir als 5ten neuen Mann (seit einem 3/4 Jahr) wir eben das machen was dabei rauskommt.

    Es gab öfters Stress, ich bin eben nicht nur Gitarrist sondern auch Sänger. Der Hauptsänger ist dabei nicht besonders gut. Er verschießt oft Töne und singt in komischen Tonlagen. Das habe ich ihm alles ehrlich gesagt und jetzt nimmt er Unterricht. Aber das alles nützt bisher wenig. Er hat bei mir ein paar Sachen aufgenommen und ich teilte ihm mit was die Leute so dazu meinten und er meinte die hätten keine Ahnung das wären keine Musiker die hätten keine Ahnung er hätte bereits sehr gute Kritik bekommen. Er ist immer gekränkt wie ein kleines Kind, dabei haben die Leute oft recht und sind ehrlich! Er singt irgendwie emotionslos und oft auch mal in einer schlechten englischen Aussprache.

    Jedenfalls ich wollte sowieso mehr singen, aber lässt mich nicht, er meinte das braucht alles seine Zeit blabla du bist Neu, das halte ich aber für Geschwätz, weil ich oft genug versucht habe etwas durchzusetzen. Er macht meine Sachen oft nieder, indirekt und direkt. Danach klaut er sogar Riffs von mir und gestaltet sie um. Egal wie komisch der Song von ihm ist er wird umgesetzt. Meins nicht unbedingt, ich muss immer dafür kämpfen. Der Drummer beschwert sich darüber dass es zu langsam ist, dass er nicht genug kloppen kann, da meine Sachen zu Brit Rock mäßig wären. Neulich meinte der Sänger meine Sachen dürften auf keinen Fall softer werden als sie es jetzt schon sind. Ich glaube persönlich er hat ein Problem Sensibilität und Emotionen zu zeigen.

    Bei der Probe war dann eine anonyme Person dabei der meinte meine Ideen wären klasse und ich solle mich mehr durchsetzen. Er hätte sich auch heimlich Aufnahmen von mir angehört und die wären klasse. Das freute mich aber machte mich auch unheimlich sauer weil mir auf einmal so klar wurde wie unterdrückt ich werde und wie wenig ich mich in der Band verwirkliche. Es gab dann eine heftige Diskussion im Auto wo ich meinte er könne die Band nicht wie eine verdammte One Man Army anführen! Er stritt natürlich alles ab. Dabei werden die Dinge fast immer nur so gestaltet wie er es für richtig hält.

    Ich spielte lange mit dem Gedanken eine eigene Band zu gründen er weiss auch schon davon. Leider waren wir dann mal zusammen saufen und ich habe mit ihm abgemacht dass wir das irgendwie zusammen durchziehen. Er glaubt also nicht mehr daran... Aber mittlerweile kamen eben diese ganzen Äußerungen. Ich teilte ihm dann mal mit dass ich die Band vielleicht verlasse weil ich mich nicht akzeptiert fühlte woraufhin er meinte ja du arbeitest manchmal ohne Elan mit, dann meinte ich das käme davon dass er mich so unterdrücke. Er wirft mir dann Dinge vor wie ich hätte keine Gesangsstimme etc.

    Komisch die Reaktionen wenn ich das Material vertreibe sind andere. Selten bekomme ich schlechte Kritik, meistens sehr gute und viel Lob, ich sage dabei absichtlich nicht dass ich das bin, sondern eher so das ist von einem Freund, deine ehrliche Meinung dazu. Ich glaube eher er hat Angst dass ich ihm die Show stehle und daher dieser bescheuerte Hahnenkampf. Seine Sachen habe ich auch verschickt und die Leute meinten oft schlecht, langweilig oder das kann ich mir nicht anhören. Ich war trotzdem optimistisch. Das waren völlig unabhängige Reviews... Ich habe dadurch bereits eine Art Fankreis und viele Leute von meinem Ort sehen mich aus irgend einem Grund als potentiellen Star...aber das ist kein Grund für mich abzuheben, ich freue mich aber trotzdem darüber (verrückt aber wahr)

    Er warf mir dann irgendwann vor ich würde das sowieso nie schaffen eine eigene Band zu gründen, der ganze Organisationsstress etc. nun hat sich aber lustigerweise ganz einfach ergeben dass ich einen Raum habe und bereits Musiker die Lust haben mit mir zusammenzuarbeiten und die meinen Stil klasse finden.

    Ich habe irgendwie mehr Angst um die Freundschaft und ich habe eben auch das Ziel musikalisch was zu erreichen. Die Gegebenheiten sind alle vorhanden, ich habe viel Glück und einen geilen Proberaum ergattert. Trotzdem fürchte ich den Ausstieg, die Freundschaft ist trotz aller Feindseeligkeiten in der Band sehr eng, besonders zum Bandleader.

    Hattest ihr mal soeine Situation? Ich fürchte mich trotz allem schon jetzt davor. Es ist ein ziemlich großer Schritt, aber jeder Mann sollte an seine Grenzen leben.
     
  2. Roter_Luftballon

    Roter_Luftballon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    30.09.15
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.12.07   #2
    Ich würde dir einfach folgendes vorschlagen, wenn du nicht aus der Band aussteigen willst:

    Gründe mit den Leuten die du hast ne neue Band, mach deinen Style und deine Songs!
    Du kannst ja nebenbei noch in der anderen Band spielen, aber ich denke mir, dass sich das eh dann auf Dauer erledigen wird.

    Und warte mal ab, was dann deine jetzige Band dazu sagt, wen ndu mehr Erfolg hast :)
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.12.07   #3
    Darf ich mal fragen von welcher Art von Freundschaft Du eigentlich redest?

    In Deiner Darstellung geht es nur um Unterdrückung, Kämpfen, Miesmachen etc.
    Man kann ja unterschiedlicher Meinung sein und unterschiedliche Ansichten haben und sich auch mal streiten, aber grundsätzlich ist man doch befreundet, weil man den anderen mag und ihn auch unterstützt. Davon bekomme ich wenig mit.

    Diese ganze Auseinandersetzung belastet eher Eure Freundschaft.
    Wer nicht bereit ist, sozusagen auf eine sportliche Ebene zu gehen und zu sagen: "okay: du meinst das, ich meine das - lass uns jeder unser Ding machen und gucken, was dabei rauskommt" - der hat einfach verplant was Freundschaft ist.

    Irgendwie hast Du aber doch Bedenken.
    Also entweder Du brauchst die nicht zu haben oder da ist noch irgendwas anderes, was bisher nicht zur Sprache gekommen ist.

    x-Riff
     
  4. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 12.12.07   #4
    lieber einen schlechten freund verlieren, als die chance auf eine gute band, wuerd ich da sagen... was willst du in der band, die dir offensichtlich keinen spass macht und wo du dich offensichtlich unwohl fuehlst. sei freundlich, aber direkt und sag "auf wiedersehen" :)
     
  5. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 12.12.07   #5
    Ja wirklich LD, die ganze Zeit fragte ich mich, wann kommt der Haken? Das dieser Haken dann die Freundschaft- auch und speziell zum Bandleader - sein soll, trieb mir die Verwunderung ins Gesicht, hatte ich nach deinem umfänglichen post nicht mit gerechnet.

    Stell´ Dir dochmal nüchtern die Frage, wie wichtig Dir die Anderen/der Andere wirklich sind, am besten unabhängig jeder musikalischen Verbindung.

    Sollte hierbei tatsächlich herauskommen, daß sie Dir menschlich wichtig sind, mußt Du die Entscheidung fällen, ob es das wert ist, in dieser Band zu verbleiben. Vielleicht ist ein Ausstieg gerade deswegen aber gar nicht problematisch. Sag´ Ihnen, daß Du gerne die Freundschaft erhalten möchtest, Dich aber musikalisch in der Band nicht zu Hause fühlst, und gerade deswegen aussteigen möchtest. Wenn Sie Freunde sind, werden Sie es danach auch bleiben!
    Sollte herauskommen, daß sie Dir doch nicht so wichtig sind, hast Du gar kein Problem, verabschiede Dich freundlich, wünsche Ihnen viel Erfolg und Glück und zieh´ Dein Ding durch, hinterdem offenbar nicht nur Du selbst, sondern auch etlich um Dich herum stehen. Gründe Deine eigene Band, kläre aber unbedingt mit den Musikern die Rollen, nicht das dasselbe passiert, wie jetzt bei Dir!

    Viel Erfolg
    BumTac
     
  6. M.A.Knapp

    M.A.Knapp HCA - Diatonische Akkordeons HCA

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    83
    Kekse:
    2.043
    Erstellt: 13.12.07   #6
    In einer Band, in der gegenseitiger Respekt, Ehrlichkeit und Vertrauen fehlen, würde ich nicht lang bleiben. Wenn echte Freunschaft in der Band existieren würd, gäbe es viele Probleme nicht. Streckenweise scheint esc mir, als würdest du über irgendeine Band beschreiben, zu der du keinerlei Beziehung hast.
    Einem (unangenehmen) Ende folgt meist ein Neuanfang, der alles bisherige wettmacht und übertrifft.
    Wenn Du die Band verläßt, würde ich nicht mal Gründe nennen. Die Gründe sind Deine ganz persönliche Sache.
    Hast Du Dir schon überlegt wie tiefgehend die Freundschaft (insbesondere bezüglich Vertrauen und Respekt) zu den anderen Bandleuten ist ?
    Zieh Deine Sache mit den neuen Leuten durch, freu dich auf das angenehme Kribbeln im Bauch !

    LG, Michael
     
  7. toimel

    toimel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.11.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    314
    Erstellt: 13.12.07   #7
    so wie du es schilderst...und wie es mir demzufolge erscheint, bist du ein offener ehrlicher typ der geradeaus sagt was er denkt.
    das ist schonmal die allerbeste basis für veränderungen..sagen was einen stört, wie man sich fühlt... anscheinend hilft das aber wenig bei deinen "jungs"...
    dazu kommen diese herabwürdigenden äußerungen gegenüber deiner person, das fehlende vertrauen in dich, deine fähigkeiten,...

    für mich wäre der punkt, die band zu verlassen, jetzt gekommen.
    ich würds den jungs nochmal geradeaus sagen was dich dazu veranlasst hat, wie du dich bei den proben gefühlt hast wenn zB diese unterdrückenden aussagen kamen etc... verstärker einpacken und weg!

    ich wär mir viel zu schade meine zeit mit so arschgeigen zu verbringen.

    gründ deine eigene band und zeig den typen dass du es drauf hast!
    ich denk mal nicht dass die auf dauer mit nem sänger der häufig töne versemmelt, erfolg haben werden... :p


    außerdem sollte ein mann tun was ein mann tun muss! hehehehe :D

    beste grüße
    der toimel
     
  8. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 13.12.07   #8
    schon geschehen. bin längst raus ;)
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    12.017
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.229
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 13.12.07   #9
    hört sich gut an
     
  10. LD

    LD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    29.09.12
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    96
    Erstellt: 13.12.07   #10
    ja bin froh drum...
     
  11. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 14.12.07   #11
    dann kann ja vllt. ein mod den thread schliessen? :)
     
Die Seite wird geladen...