Neue Bogenhaare

von Eddy?, 06.02.07.

  1. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.02.07   #1
    Hallo ,

    ich möchte mal anfragen nach welchem Zeitraum man die Bogenhaare auswechseln sollte?
     
  2. clemO

    clemO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    31.01.08
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.07   #2
    Kommt natürlich drauf an, wieviel du spielst. Aber spätestens so nach einem guten Jahr.
     
  3. Eddy?

    Eddy? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 06.02.07   #3
    Danke , hab mir sowas schon gedacht . So um 1 Jahr rum , je nachdem wie und wieviel man spielt.
     
  4. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 06.02.07   #4
    naja... wenn man wenig spielt kann man auch die haare 2 jahre drauflassen...
    man merkt, wenn der Bogen dann nicht mehr so gut "greift", d.h. wenn er trotzt Colophonium die Seite nicht mehr anspielt....
    bei mir war das nach 2 jahren... ziemlich gleichzeitig mit den neuen Saiten :D
     
  5. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 06.02.07   #5
    und wenn der Bogen zu dünn wird :)
    Verschwärzung am Frosch ist auch ein Zeichen ;)
     
  6. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 07.02.07   #6
    was meinst du damit? reißt du bei deinem bogen bogenhaare immer ab oder wie????
     
  7. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 07.02.07   #7
    beim spielen bleibt nach meiner erfahrung das ein oder andere haar auf der strecke.

    bei längerem aggressiveren spielen (auf dem cello z.b. rossini oder apocalyptica,...) reißen doch einige haare. manchmal eher, als die bespannung "auf" ist.
     
  8. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 07.02.07   #8
    achso....
    ok, da muss man aber dann doch recht agressiv spielen :D
    übrigens meine zu diesem thema meine geigenlehrerin, man solle die haare, die einseitig abfallen, nicht ausreißen, sondern kurz vor der spitze bzw. frosch abschneiden!
    ok, war zwar OT, aber trotztdem ;)
    lg
    s4s
     
  9. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 08.02.07   #9
    Oh, äh, ich hab meine Bogenhaare seit fast 3 Jahren drauf. Sollte mal wieder mehr üben :D

    Also ich habe das letzte Mal die Bogenhaare ausgewechselt, weil die sich am Frosch abgenutzt haben (spiegelglatt, Kolophonium hält nicht) und zu schwächeln begannen also ständig rissen. Der Klang war auch nicht mehr der dollste.
    Meine jetzigen Bogenhaare haben sich bisher aber recht gut gehalten. An meinem Strich wirds nicht liegen, vielleicht übe ich wirklich viel zu wenig... :D
     
  10. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 08.02.07   #10
    Ist doch besser, dass ich meine Aggressivität dort auslebe als anderswo :twisted: :twisted: :twisted: oder ???:) Die eingesetzte Kraft beim Cello ist aber auch höher als bei der Geige, immerhin müssen wir Cellisten nicht selber gegenhalten ;).

    @Sinnsucher und alle anderen:

    Haare am Bogen sollte man tunlichst nicht ausreßen, sonst kann man den Kleber/den Keil der Befestigung lockern und dann komm einem der ganze Kram entgegen... :(

    Da hat die Geigenlehrerin recht - immer schön abschneiden...
     
  11. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 11.02.07   #11
    ja, ok. damit bin ich einverstanden:) lieber auf DEIN cello als auf deine Mitmenschen ;)
    das was Vali schilderte, war bei mir am ganzen bogen der fall, d.h. das kolophonium hat einfach nicht mehr gehalten :(
    lg
    s4s
    PS: wow, cello und bass, du kannst englisch! :great:
     
  12. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 11.02.07   #12
    jaja manchmal bin ich protzer ;)

    Im Ernst, bei mir wird meist erst der Bogen dünn, bevor außer an Frosch und Spitze das Kolofonium nicht mehr hält.
     
  13. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 14.02.07   #13
    ohh:) armes cello ;)
    lg
    s4s
     
  14. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.219
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 14.02.07   #14
    Nö, das mag das :D :rock: (also das mit Stahlsaiten...) :rock:
     
  15. Search 4 Sense

    Search 4 Sense Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    30.05.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Nähe Karlsuh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    671
    Erstellt: 19.02.07   #15
    aha:) na dann :)
     
  16. suamor

    suamor Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    15.07.16
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Südwestdeutschland
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    2.346
    Erstellt: 24.02.07   #16
    Also meine Bogenhaare halten ziemlich lange durch, das liegt vielleicht auch daran daß ich nicht gerade extrem viel übe (ca 1/2 Stunde am Tag im Schnitt, konkret ist das aber eher mal 2-3h Stunden am WE und unter der Woche nur vor den Proben noch ein wenig).

    Man kann auch Bogenhaare reinigen, was vor allem bei Kolophonium-Wechsel empfohlen ist (wenn ihr da nicht sowieso gleich die Haare mitwechselt ;). Das spart nicht nur Geld, sondern schont auch die Umwelt :rolleyes: und die Pferde werden es Dir danken :D. Tips zum Reinigen kann ich auch noch posten, ist aber denke ich OT hier.

    Noch ne Alternative: Synthetisches Bogenhaar a-la Incredibow, das hält noch besser, man bekommt sogar einige Jahre Garantie drauf.

    Grüße,

    Reinhard
     
Die Seite wird geladen...

mapping