Neue Box Neuer Amp. Was ist empfehlenswert?

von HardRockFreak, 06.11.07.

  1. HardRockFreak

    HardRockFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #1
    Tag
    Ich weiß das ich nerve mit dem ewigen Thema : Welche Box welchen Amp soll ich nehmen:D
    Antwortet doch bitte trotzdem :D
    Hab ein Bugdet von ca. 500 Euro und will schon was ordentliches...
    Vllt. ja so ein Set von Thomann:

    https://www.thomann.de/de/line6_spideriiihd75g412a.htm

    Sieht ja nett aus...


    Bitte um Antwort^^
    Mfg
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 06.11.07   #2
    du willst was ordentliches und kommst mit dem line6 Spider stack??????

    für 500 euro würde ich eher im Bereich combos schauen, für das geld bekommste selbst auf dem gebrauchtmarkt maximal n vernünftiges Topteil
     
  3. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 06.11.07   #3
    Meine Rede.
    Combos haben in diesem Preisbereich meist ein viel besser Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Mal davon abgesehn hab ich einmal die Combo-Version von dem Topteil getestet und war nicht gerade begeistert von dem Sound, aber das ist bekanntlich Geschmackssache...
    Für welche Musik willst du denn einen Amp?
    Und auch für Band oder eher fürs Üben zuhause?
    Womit ich recht gute Erfahrungen gemacht hab, ist der Vox AD-50VT (bzw. AD30-VT):

    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Vox-AD-50-VT-prx395748192de.aspx

    Du könntest auch den Peavey Valveking antesten, aber vielen gefällt die Qualität und der Sound nicht besonders:

    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-112-prx395753292de.aspx

    Ein paar Informationen wären halt hilfreich. ^^

    MfG
     
  4. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
  5. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #5
    Sooooo,
    Danke erstmal fürs schnelle Antworten.
    Ich spiele eig. so ziemlich alles von AC/DC bis Stratovarius und Metallica. Also so Heavy Metal, Hard Rock; Powermetal und so'nn Kram (zumindest versuche ichs^^)
    Und ausserdem ist es wichtig das das ding auch gegen ein Schlagzeug ankommt, ich probe (Improvisiere) nämlich gerade mit einem Schlagzeuger und mit dem Teil das ich da hab, komm ich nicht gegen den Schlagzeuger an ^^.
     
  6. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 06.11.07   #6
    Dann guck dir mal den Randall, den ich oben verlinkt habe mal an. Der is für Metal Zeug wirklich gut und hat einen guten Clean Sound.
     
  7. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #7
    Den muss ich mal testen^^.
     
  8. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 06.11.07   #8
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 06.11.07   #9
  10. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #10
    Thx fürs schnelle Antworten^^
    Ich guck mir eure ganzen Vorschläge mal an.
    Meint ihr ich soll mich erst mal auf vernünftige Combos konzentreiren??
    Oder im Lotto gewinnen und mir einen Marschall Turm kaufen. xDDD
     
  11. chrisss86

    chrisss86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.06
    Zuletzt hier:
    12.12.14
    Beiträge:
    878
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    1.377
    Erstellt: 06.11.07   #11
    Ich würde in der Preisklasse auch definitv nach Combos gucken. Das ist so gut wie immer billiger als den gleichen Amp mit Box zu kaufen.

    Mein Tip für Rock und Heavy in der Preisklasse ist immer wieder der Randall RG 50 TC. http://www.musik-service.de/randall-rg-50-tc-prx395760955de.aspx
    Mir gefällt er wesentlich besser als die Transistorcombos RG75 und RG100, ich finde im Transitor und Hybridbereich fangen die guten Randalls (leider) erst bei 800-900 Euro an. Aber das ist sicher auch Geschmackssache.
    Warum der Vollröhrenamp billiger ist als die meisten Transistor-Randalls? Made in China! Auch wenn man es ihm nicht anhört.
     
  12. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #12
    Was ist den mit den Röhren? In dem einen Thread stand ja das man auch andauernde laufende kosten hat mit Röhren.
     
  13. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 06.11.07   #13
    Naja, alle 3 Jahre Röhren wechseln. Und Röhrenamps sind anfälliger und schwerer.

    Wenn ich daran denke, dass ich mit meinem Randall RH100 2x eine Treppe runtergefallen bin und dabei 1x auf dem Top gelandet bin, es aber immernoch funktionierte....
     
  14. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.07   #14
  15. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.07   #15
    Ich hab nochmal geforscht und das hier gefunden :
    - Behringer V-Tone GMX 212
    - Peavy Valve King 212
    - Marshall MG 100 DFX
    - Fender FM 212 R

    Ich glaube einer von denen könnte es werden (^^)
    Aber zu komisch der Mann beim MusicStore Köln meinte als ich den nach Randalls gedfragt habe einfach nur : Oh Nein nicht schon wieder Randall ich kann das nicht mehr hören. ^^ Das kann nix gutes heißen, aber die scheinen aber auch ziemlich teuer zu sein...
     
  16. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 19.12.07   #16
    Von Randall gibts im oberen Preisbereich ziemlich heftige Metalamps, ich glaube die haben nur Angst vor den Metal Kids die den neuen Amp von Kirk Hammet wollen :D
     
  17. VIA

    VIA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    105
    Erstellt: 19.12.07   #17
    du solltest acuhmal versuchen den peavey bandit anzuspielen, der ist sehr flexibel und für deine musikrichtungen auf jedenfall gut einzusetzen!
     
  18. brown sugar

    brown sugar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 20.12.07   #18
    Vielleicht solltest Du auch mal über einen Marshall JCM 900 Combo nachdenken. Die sind zur Zeit günstig, verfügen über einen klassischen Röhrensound und vereinen alle Deine Musikstile. Mit 500, vielleicht 520 Euro müsstest Du bei Ebay Erflog haben. Gegen ein Schlagzeug kommst du mit einem 50 Watt Combo locker an.
     
  19. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 20.12.07   #19
    Da haste meiner Meinung nach eher 'ne Art Negativ-Liste zusammengesucht ...
    Behringer: You get what you pay for, also in diesem Falle nix. Finde die V-Tones extrem unschön vom Ton, sehr anfällig und wenig durchsetzungsfähig. Ich bin eigentlich der letzte, der Behrinegr-Bashing betreibt, von denen gibt's teilweise brauchbares Equipment für echt wenig Geld. Aber die V-Tones sind m.M. Wegwerf-Amps ...
    Valveking: Da scheiden sich die Geister, hab' den voller Enthusiasmus angetestet, mein Eindruck: Sound ist kaum besser als bei einem soliden Transistor-Amp des mittleren Preissegments, dazu kommen die Unterhaltskosten (Röhrenwechsel) ud die doch etwas größere Empfindlichkeit ...
    Marshall MG: Im Gegnsatz zur landläufigen Meinung sind sogar brauchbare Sounds aus dem Teil raus zu bekommen, aber Crunch-Sounds Richtung AC/DC sind totale Fehlanzeige, generell gibt's Amps für weniger Geld, die besser zerren. Preis/Leistung: mäßig bis schlecht.
    Fender FM: Da hat mich der Clean-Sound für das Geld echt überrascht, durchaus brauchbar. Die Zerre find ich aber net toll. Allerdings - fender FM + Bodentreter-Zerre, das ginge durchaus!

    Absoluter Tip für preiswerte Transistor-Amps wäre für mich PCL Vintage-Amp, der SM75 geht zur Zeit bei einigen Händlern (z.B. tubetown.de, schau' einfach mal die Händler-Liste auf der PCL-Site an) als Combo für knapp 400€, als Top für knapp 300€ weg. Absolut professionelle Teile, bei denen man die Röhre echt net vermisst. Der Nachteil der PCLs sei nicht verschwiegen, sind sehr ehrliche Amps - wenn Du net gut spielst, klingt's auch net gut ;)
    Auch ordentlich für's Geld ist der Peavey Bandit, oder, falls Stack, der Supreme. Auch die Randall RGs sind Klasse, der RG100SC stand in unserem Proberaum, hab' ihn ihn nur verkauft, weil Top + Box für uns praktischer ist. Klanglich sehr fein, das Teil!
    Wenn der Verkäufer also bei Randall die Augen verdreht und Behringer oder Marshall MG empfiehlt - dann hat er meiner Meinung den Job verfehlt und sollt' lieber Bratwürste verkaufen :D
     
  20. HardRockFreak

    HardRockFreak Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    6.02.08
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.07   #20
    Gut ich werde die dann also mal antesten.. Wenn alle soooooo begeistert sind, können die ja nicht schlecht sein... (und was hat mir der Typ dann für einen schwachsinn erzählt? :mad: )
     
Die Seite wird geladen...

mapping