Neue Combo zu Weihnachten!

von miau!!, 17.12.06.

  1. miau!!

    miau!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Sundern/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.12.06   #1
    halöle,

    Da bald Heilig Abend ist :D bin ich am überlegen ob ich mir einen neuen Amp zulege.

    Ich hab mich schon etwas erkundet.. (Preis : Ca. 300-400euro)
    Mir gefallen einige Modelle der Valvetronix serie (Vox Ad50vt und der Ad100vt der aber 200euro mehr kostet)

    was haltet ihr von den?

    Und ich hätte auch gerne einige Alternativen genannt ;)

    Danke im Voraus
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.12.06   #2
    wofür brauchste den combo? (musikrichtung, gitarre)
    auch für band oder nur für daheim?
    auch gebraucht?
    schonmal antesten gewesen? was gefiel dir, ausser dem Vox? ansich ein geiler amp, nur eben die frage, obs für deine musik gut ist.
     
  3. miau!!

    miau!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Sundern/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.12.06   #3
    nabend,

    Joa denke zu Hause und bin so inner Band tätig....
    Also für beides!
     
  4. Guitar-Chris

    Guitar-Chris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Borken
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.674
    Erstellt: 17.12.06   #4
    Na, also sehr ausführlich war das nicht.... ;)

    Der VoxAD50VT, genau wie sein größerer Bruder, sind schon sehr flexible und gut klingende Amps. Ich habe mich im letzten Jahr nach längerer Testerei für den AD50VT entschieden.

    Der 100er wird vor allem in den Bässen etwas straffer klingen (und ich meine, er hat einen Effekteinschleifweg? Das wäre ein gutes feature).

    Tendentiell werden dir die Leute hier - wie ich eben auch - den Amp empfehlen, den sie auch selbst haben. Denn den haben sie ja in der Regel so ausgesucht, dass sie ihn besonders gut fanden. Deshalb solltest du, wenn es gerade eben geht, den Amp selbst anspielen, ob er dir gefällt.

    Hast du keine Chance und musst blindbestellen, hast du aber mit den Vöxen prinzpiell ganz gute Chancen.
     
  5. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.12.06   #5
    stimmt...mit der antwort ist ein 5tel meiner fragen beantwortet:p

    son paar andere antworten wären schon toll. ansonsten kann ich dem vorposter zustimmen. ich würd dir eig. auch den Ampeg SS140C empfehlen, wenn ich nich wüsste, das man den fast nich findet :cool:

    also...I look forward to reveiving your answer soon.
     
  6. miau!!

    miau!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Sundern/Sauerland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 18.12.06   #6
    Hab den Amp schon angespielt ...

    Also ich spiel folgende richtungen : rock, blues, ab und zu auch mal Metal (tapping)

    kennt ihr auch noch einige andere Alternativen in der Preisrichtung nennen?
    Ich möchte gerne einen der auch richtig ordentlich und like röhre klingt, hab gelesen
    das der Vox inner Vorstufe Röhre ist und in der Endstufe Transe ist (hybrid).

    Gibt auch Röhrencombos in der Preisklasse?
     
  7. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 18.12.06   #7
    evtl. mit glück nen gebrauchten classic 30 von peavey. für blues, hardrock, clean und co. top. metal klappt meistens auch, kommt auf die pus an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping