Neue Digitalpianos von Roland

von LaRate, 01.09.10.

Sponsored by
Casio
  1. LaRate

    LaRate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.09
    Zuletzt hier:
    14.10.12
    Beiträge:
    302
    Kekse:
    480
    Erstellt: 01.09.10   #1
    Neuauflage des RD-700 und des FP-7
    Roland RD-700 NX
    Roland FP-7F

    Neue Homepianos mit Display im Notenständer, anscheinend als Lerninstrument konzipiert,
    Das 7F hat wohl einen Mikro-Eingang und eine Karaoke-Funktion, sowie Begleitautomatik
    Roland HPi-6F
    Roland HPi-7F
    [​IMG]


    edit:
    Mir ist gerade aufgefallen, dass es die HPi-Serie wohl schon länger gibt... Ist mir bisher nie untergekommen. Hab auch noch nie so ein Teil in Natura gesehen. Demnach ist das wohl auch nur ein Update ;-)
     
  2. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.09.10   #2
    ja, sehr cool. Das hatte ich auch gehofft, dass Roland die beiden neu rausbringt. Hier mal die deutschen Seiten:

    http://www.rolandmusik.de/produkte/RD-700NX/#anchor
    http://www.rolandmusik.de/produkte/FP-7F/#anchor

    Beim Roland RD-700 NX hat sich hauptsächlich die Supernatural-Erweiterung mit integriert und es hat die Tastatur des V-Pianos bekommen (PHA3). Das zeigt auch, dass das V-Piano nicht wegen der PHA3 Tastatur so schwer ist. Hier bin ich mal gespannt, ob das Roland RD-700 GX übergangsweise günstig verkauft wird, dann könnte es sich lohnen den Vorgänger plus das Supernatural-Kit zu kaufen.

    Das Roland FP-7F hat nun endlich Ivory-Feel und auch die Supernatural-Sounds bekommen, super! Der Rest scheint weitgehend gleich. Ich bin etwas irritiert, dass nirgends mehr was von Virtual Tone-Wheel-Organ steht beim neuen FP-7F, oder sind die gestrichen? Interessant dürfte auch sein, ob die PHA3-S mit Druckpunkt anders ist als die Tastatur vom RD700NX. Weiss hier einer mehr?

    Preise habe ich noch nicht gefunden? Was passiert mit RD 300GX und Roland FP-4?
     
  3. Eduard

    Eduard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    320
    Kekse:
    429
    Erstellt: 01.09.10   #3
    Sieht interessant aus. Das RD700GX war jetzt aber nicht besonders lange auf dem Markt, oder?
    Warum versucht Roland eigentlich immer, egal wie klein das Display ist, Abbildungen von den Instrumenten darzustellen? Der Kontrast fällt dann schwächer aus und die Übersichtlichkeit geht verloren. Stattdessen könnten die neben des Presetnamens vielleicht noch eine oder zwei Infos darstellen. Oder weiß man nach zu langem DP-Spielen nicht mehr wie ein echtes Instrument aussieht?:gruebel:
     
  4. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 01.09.10   #4
    Das habe ich mich auch gefragt... scheinbar ist es so, daß die Japaner im allgemeinen (und Roland im besonderen) etwas verspielter an so was rangehen. Beim Keyboard-Screendesign paart sich allzu oft Schmerzresistenz mit Unvermögen.

    Aber abgesehen davon: interessante Roland-Neuheiten, hab' das FP7 F heute schon an jemand weiterempfohlen, auf den es sehr gut passen könnte.
     
  5. Tastendrücker

    Tastendrücker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.08
    Zuletzt hier:
    5.08.18
    Beiträge:
    267
    Kekse:
    230
    Erstellt: 03.09.10   #5
    Roland RD-700 NX
    [​IMG]


    Dann muss wohl der Preis vom GX fallen. Sonst wäre es ja höchst Schwachsinnig, das GX mit der Erweiterung zu holen, wenn der Nachfolger für weniger mehr kann..

    Ist die PHA III eigentlich viel besser als die PHA II?? Ich fand die schon überragend...
     
  6. ritzini

    ritzini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rodenberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.10   #6
    Das Thema Tastaturunterschied würde mich auch mal interessieren...

    Was allerdings außer den Pianosounds besser ist als beim GX erschliesst sich mir aber noch nicht so recht (ok, USB-Aufnahmefunktion, Sound-Focus??, Display...)

    Wollte mir für mein GX eigentlich zu Weihnachten die Erweiterung schenken...
    Beim Preis liege ich dann immer noch deutlich unter dem NX, da ich das GX für 1799€ ergattern konnte - war zwar B-Ware / Versandrückläufer, konnte aber bisher keine "Fehler" entdecken :-)

    Wenn man alles zusammen nimmt, hält sich mein "Frust" doch noch arg in Grenzen...
     
  7. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 06.09.10   #7
    Ich glaube nicht, dass der Unterschied einen Neukauf rechtfertigt, deshalb hat Roland ja das Erweiterungskit für den GX im Angebot! Es ist aber aus Sicht von Roland notwendig, dass man das Top-Stagepiano auch direkt mit der Supernatural-Technik ausstattet, ansonsten würden sicherlich einige Kunden mehr bei Yamaha kaufen, denn die meisten Händler haben sich bestimmt nicht die Mühe gemacht und die Supernatural-Karte in ihren Demo-GX eingebaut. Mein Händler hat es zum Glück.... Außerdem Musiker und Schraubenzieher passen auch nicht recht zusammen. Das Gehäuse und die meisten Funktionen sind ja beim NX identisch, es wird für Roland nicht das große Problem sein, die Produktion zu ändern, haben sie ja auch bei allen anderen Digitalpianos gemacht.
     
  8. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 07.09.10   #8
    Musicstore hat für das RD 700NX 2499,- angesetzt:

    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Roland-RD-700-NX-/art-KEY0003017-000

    und ab 1.11.10

    für das FP7F 1749,- in schwarz und 1799,- in weiss
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Roland-FP-7-F-black-Digital-Piano/art-KEY0003018-000
    ohne Ständer denke ich mal, obwohl es dort ja nicht steht und natürlich ohne 3fach Pedal.

    und auch ab 1.11.10

    musik-service hat seltsamerweise ganz andere Preise nämlich nur 2349,-:

    http://www.musik-service.de/roland-rd-700-nx-prx395774185de.aspx

    und für das FP7F 1799:

    http://www.musik-service.de/roland-fp-7f-prx395774152de.aspx

    da scheint sich noch einiges zu tun. Aber immerhin hier auch 1.11.

    Das GX ist auch noch überall für den normalen Preis eingestellt. Thomann hat noch nichts drin.
     
  9. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    7.596
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    37.523
    Erstellt: 07.09.10   #9
    Das kommt davon, dass der Markt immer eine Weile benötigt, um sicheinzupegeln. Vorallem dann, wenn neue Produkte kommen. Das Update auf das SuperNatural-Piano bei einigen Modellen begrüße ich sehr! Es macht wenig Sinn, die alte Software in einem Piano zu vermarkten, wenn es kaum etwas kostet, die neue in die Geräte zu packen. Preisänderungen sind eher auf den relativ schwachen € zurück zu führen als auf ein teureres Layout der Instrumente

    Hier findet Ihr eine Übersicht aller neuen Pianos (die teils aussehen wie ihre Vorgänger) aber die alle über das SuperNatural-Piano verfügen
     
  10. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 09.09.10   #10
    @Martin: danke für die Aufklärung, aber wenn das jetzt jemand bei Euch 2349,- vorbestellen würde, dann würde er es auch für den Preis bekommen und nicht hinterher auf einmal 2499 zahlen müssen- weil Roland sich das nochmal überlegt hat oder der EUR-Kurs sich ändert??
     
  11. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    7.596
    Ort:
    Aschaffenburg
    Kekse:
    37.523
    Erstellt: 13.09.10   #11
    Nein, wir machen sowas immer FAIR - Selbstbstimmung ist besser!
     
  12. Eduard

    Eduard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    30.07.19
    Beiträge:
    320
    Kekse:
    429
    Erstellt: 14.09.10   #12
    Zumal das ja auch rechtlich nicht gehen würde, dass man einen Kaufvertrag zu beworbenen Bedingungen abschließt und dann nachträglich den Peis erhöht. Dann könnte jeder Würstchenverkäufer innerhalb eines Tages Millionär werden. Sobald das Würstchen gegessen ist, sagt der Verkäufer: " Es kostet doch keine 1,50 €. Sorry ich habe mich da verrrechnet. Es sind 15000 € bitte."
     
  13. Manolios

    Manolios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Beiträge:
    37
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.10   #13

    Na ja, das NX bietet keine Steckplätze für Erweiterungsboards, soweit ich sehen kann. Mit belegtem Platz für den SuperNatural-Kit hat das GX ja immer noch Platz für eine Expansion. Bleibt nur zu hoffen, dass die neue Klaviatur des NX viel, viel besser ist...
     
  14. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 15.09.10   #14
    welches SRX Board würdest Du denn noch beim GX oder NX brauchen? Die Pianos sind ja deutlich besser als SRX11, EPianos sicherlich auch, Orgel auch.

    Das GX wird sicherlich jetzt schon nicht mehr Hergestellt werden. Ich hoffe aber auch auf einen fetten Rabatt, aber vielleicht hat Roland den Start vom NX auch deshalb auf November gesetzt, weil bis dahin vielleicht die meisten GX verkauft sein werden, wer weiss.
     
  15. ritzini

    ritzini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Rodenberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.10   #15
    Was auch noch interessant wäre: wie entwickelt sich der Preis der SuperNatural-Erweiterung für das GX? Und wie lange wird diese noch produziert? Wollte mir irgendwann die Erweiterung holen, nicht daß es die auf einmal nicht mehr gibt...
     
  16. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 15.09.10   #16
    da es auch immernoch alle SRX-Boards gibt, denke ich mal, wird es die SN-Erweiterung auch noch länger für den gleichen Preis geben.
     
  17. goei

    goei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.10
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.10   #17
    Hallo zusammen,

    ich habe Spielsamples vom neuen FP-7F auf der japanischen Roland Seite gefunden (die Seite ist leider auf japanisch, aber ich erkläre euch wie ihr durchkommt), ich bin gespannt ob das E-Piano in der Praxis dann auch so klingt (ich werde es im Dezember ausprobieren können).

    Der Link ist: http://www.roland.co.jp/PIANO/sty/fp7f.html

    Dann solltet Ihr die Roland-Produktseite sehen, und ganz unten einen roten Kasten in dem Ihr ein Bild von der Pianistin Rika Miyatani seht. Wenn auf diesen Kasten klickt, wird das Skript sityouWindow('fp') aufgerufen, welches ein Flashwindow öffnet. dort findet Ihr dann die zwei Hörproben.

    Grüße

    goei
     
  18. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.11.10   #18
    Ich war gestern beim sog. "Tastenfestival" in Rendsburg (Schleswig-Holstein), eine Art Musikmesse nur für Keyboards und Pianos. Neben den sehr guten Bühnenshows der großen Hersteller wie Yamaha, Kurzweil, NORD etc., die ihre aktuellen Stagepianos und Synths vorgestellt haben hatte jeder Hersteller auch ein paar Mitarbeiter mit den neuen Geräten da.

    Roland hatte zu meiner großen Freude schon das FP7-F dabei und ich konnte es längere Zeit probespielen. Ich bin absolut begeistert von dem Teil und es ist wirklich deutlich besser als sein Vorgänger wie ich finde, so dass ich mich mit einer kostenlosen Luxus-Tasche mit Rollen und guter Polsterung im Wert von 130 EUR habe ködern lassen und mir eins vorreserviert habe!

    Mein kurzer Eindruck:

    Die neue Klaviatur PHA-III-S mit Druckpunktsimulation ist wirklich absolut realistsch, meine Frau meinte auch gleich da braucht man ja wirklich kein echtes Klavier mehr- es fühlt sich für mich wirklich sehr echt an und hat mir sofort gefallen, obwohl ich bei Roland oft erst beim Spielen selber und nicht schon vorher ein AHA-Erlebnis habe. Hier hat es mir auch trocken und mit Sound gleich zugesagt. Die Tasten fühlen sich durch das Ivory-Touch deutlich angenehmer, griffiger an als das Ivory-Touch von Yamaha wie ich finde. Im Vergleich zum 700 GX, das dort stand hatte ich das Gefühl, dass sie viel weißer waren, aber vielleicht lag das auch daran, dass sie neu sind. Ich meine das GX ist eher vergilbt weiß. Die Tasten sind irgendwie anders gewichtet als bei der PHAII des 700GX, ich finde etwas schwerer und noch realistischer. Für mich wirklich das beste, was ich bisher angespielt habe- und ich habe gestern natürlich auch alle anderen noch einmal ausführlich vergleichen: Yamaha´s CP5 beispielsweise fand ich total schmammig und undefinierter und die Tasten vom NORD Piano haben mir überhaupt nicht mehr gefallen. Das SV-1 von Korg fand ich noch sehr gut, aber doch noch deutlich unpianomäßig also nicht zu vergleichen mit Roland. Die Holztastur der großen Kawai-CA (glaub 93) fand ich noch sehr authentisch.

    Lautsprecher sind gut, allerdings habe ich nicht voll aufgedreht, da wird sich zeigen, ob sie zumindest für zuhause ausreichen oder ob ich noch meine Aktivboxen drunter stellen werde, jedenfalls sind sie nicht schwach auf der Brust wie man es. Wer den Vorgänger noch nicht kennt, man kann mit 4 Flügel-Metallschrauben sehr leicht das Stage-Piano vom sehr guten und stabilien Holzständer (Home-Piano-Optik) abschrauben und dann einfach mitnehmen. Verarbeitung und Gehäuse alles super, einzig die Leucht-Taster sind natürlich weniger als bei der RD-Serie und es gibt eben keine Fader. Die Bedienung ist aber Roland-typisch gut und einfach gelöst. Ich habe beim Yamaha CP50 mal wieder wie ein Depp versucht einen Piano-Sound einzuschalten- und nach ein paar Minuten verzweifelt aufgegeben! Nein sowas darf einfach nicht sein, ich persönlich komme mit Roland einfach besser klar- aber auch das ist vermutlich Geschmackssache.

    Jetzt zum Sound: Die Gitarren und 300 andere GM-Sounds sind mir nicht wichtig, aber sie sind immerhin da, hab ich also nur kurz angespielt. Absolut begeister war ich beim klick auf die Orgelsounds! Es sind tatsächlich doch die Tone-Wheel-Sounds, die auch der Vorgänger bietet. Wir haben ja hier im Forum vermutet, dass diese beim neuen FP7-F fehlen (weil sie nicht extra erwähnt werden), sie sind aber da und die Drawbar-Einstellungen werden schön auf dem Display grafisch dargestellt- ähnlich wie beim RD700GX. Leider habe weder ich noch der Roland-Mann es hinbekommen die einzelnen Regler zu bewegen, ob es nicht geht oder ob es mit mehrfach drücken möglich ist, weiss ich daher leider noch nicht, wer ein normales FP7 hat, kann hier vielleicht noch was zu sagen, auch ob diese vielleicht per Midi verändert werden können? Jedenfalls kann man mit +/- einfach viele verschiedene TW-Organ-Einstellungen durchsteppen und wird hier grafisch mit den entsprechenden Zugriegeleinstellungen gleich aufgeklärt- mir reicht es im Notfall auch so. Der Sound ist wie ich finde nicht schlechter als bei der RD700GX-Orgel, habe aber nicht extra verglichen.


    EDIT: Habe mal im Online-Manual des Vorgängers FP7 geschaut. Hier steht, dass man um in den Tone-Wheel-Edit Bildschirm reinzukommen folgendes drücken müssen während ein TW-Sound ausgewählt ist: "[Display] button and press the [+] button", dann kann man beim FP7 sowohl Slow-Fast,2nd/3rd als auch die einzelnen Zugriegel zwischen 0 und 8 mit den Tastern (die dann wohl leuchten) ändern.
    Da ich das natürlich nicht wusste (und der Roland man auch nicht) konnte ich es leider nicht testen... also wer das FP7-F unter die Finger bekommt bitte testen (so kommt man wohl auch in den "Piano Designer"...), spätestens wenn ich meins habe, werde ich das dann nochmal nachliefern, ob es geht.


    Das wichtigste- der Pianosound: Bei dem Grand Piano 1 steht im grafischen Display "Supernatural" drunter. Es klingt und spielt sich sehr dynamisch, halt so gut wie die HP-300er Reihe von Roland. Bei den weiteren Pianos stand leider nicht "Supernatural" drunter, daher habe ich erst vermutet, dass es sich um die Klänge des Vorgängers handelt, aber beim kurzen Probespiel mit und ohne Kopfhörer emfand ich diese Pianos (Grand 2, Grand 3...) nicht schlechter als die Variante 1. Der Roland-Mann wusste dazu leider auch nichts, da er wohl das Gerät auch erst seit dem Tag kannte... Er meinte, dass es evtl. auch noch Variationen wie bei der GX-Erweiterungskarte gäbe, gefunden hat er sie leider nicht. Aber selbst wenn das nun keine Supernatural-Klänge wären, sind sie trotzdem nutzbar, es gibt auch Varianten wie Rock Piano, Old Blues Piano und solche Dinge. Ich persönlich finde diese Roland Pianos gehören zu dem Besten was es derzeit am Markt gibt. Ich finde zwar SV1, Nord und Yamaha CP5/1 klingen auch sehr gut, aber Roland gefällt mir einfach noch ein bisschen besser, das ist aber absolut Geschmackssache.

    Split war per Knopfdruck einfach gelöst und funktionierte sofort wie gewünscht. Die Begleitautomatik scheint recht ausgefuchst zu sein mit Intro-/Ending... wie beim Entertainer, aber hab nur einmal ganz kurz angeklickt und gleich wieder ausgemacht. Wichtig ist mir nur, dass man mal einen Rythmus einschalten kann, dieses kann man definitiv- es gibt auch extra Tempo-Taster. Mehr konnte ich in der kurzen Zeit nicht testen.
     
  19. goei

    goei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.10
    Zuletzt hier:
    1.11.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.10   #19
    Hallo cineralf,

    vielen Dank für Deinen extensiven und spannenden Bericht. Da ich musikalisch ein kompletter gaU bin, ich aber für meine Familie ein Weihnachtsgeschenk benötigte, bin ich auf solche Anwenderberichte angewiesen, wenn ich mich denn nicht alleinig auf die Aussagen der Verkäufer verlassen will. Dein Bericht ist für mich recht hilfreich, auch wenn ich etwas schneller war: Ich habe bereits Anfang Oktober eine Bestellung auf das FP-7F bei meinem lokalen Piano-Fachgeschäft ausgelöst.

    Konntest Du denn eine Aussage zu Liefertermin bei Roland bekommen? Liefert Roland Deutschland noch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft aus?

    Vielen herzlichen Dank und herzliche Grüße

    G.Oei
     
  20. cineralf

    cineralf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    841
    Kekse:
    598
    Erstellt: 01.11.10   #20
    also der Roland-Mann meinte, dass die erste Lieferung Ende November komme und man halt vorbestellen solle, damits noch dieses Jahr was wird. Versprechen konnte er natürlich auch nichts.
     
mapping