Neue Gitarre aussuchen aber ohne Amp?

  • Ersteller Jamcologne
  • Erstellt am
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Haaalloooo

wie man unschwer erkennen kann bin ich neu hier und würde mich freuen, wenn man mir mit Rat und Tat zur Seite steht:)
Also, ich möchte mir eine neue E-Gitarre holen, aber....
Mein Equipment besteht seit ca 2 Jahren aus einem V-Amp2 und einer Yamaha Pacifica112. In naher Zukunft werde ich mir 5-6 Gitarren genauer unter der Lupe betrachten. Allerdings sind wir da schon bei meinem Wehwehchen. Da ich ausschliesslich den V-Amp2 genutzt habe, weiß ich natürlich nicht wie ich die Gitis miteinander vergleichen soll, wenn man mal die Bespielbarkeit beiseite läßt und sich ausschliesslich auf den Sound konzentriert. Soll ich die neuen Gitis an den V-Amp klemmen da dort ein "mir schon bekannter Sound" vorliegt oder soll ich erst 10-100 Amps im Geschäft antesten, womit ich wahrscheinlich überfordert bin:nix:
Der V-Amp ist ja nicht so der Burner, aber wenn mir der Klang der Gitarre über den V-Amp gefällt, ist das aussagekräftig genug um meine Entscheidung zu fällen oder sollte man da einen vernünftigen Amp dazuziehen und dann erst vergleichen. Bei letzterer Möglichkeit besteht ja das Problem, das ich nicht weiß welchen Amp ich mir wann einmal holen werde. Da das Geld gerade für ne vernünftige Klampfe reicht, fällt der Amp erstmal flach. Und sollte ich über einen teuren Amp spielen und der Sound gefällt mir dann gut, wer weiß ob ich diesen Amp je kaufen kann. Über einen anderen Amp gefällt mir der Klang der neuen Gitarre vielleicht nicht mehr *verzweifelt guck*
Freue mich über jede Antwort und danke schonmal im Voraus
Viele Grüsse
Marcel
 
Eigenschaft
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.313
Kekse
80.606
Ort
Ostalb
Hallo erstmal! :)
Nimm doch deine Gitarre mit, such Dir zwei verschiedene Amps aus und hör Dir an, wie sie an diesen klingt. Dann machst Du das mit den Gitarren, die Du testen willst genauso. Wenn Du nicht gerade an einem Samstag kommst, wenn die Bude voll ist, sollte das doch möglich sein. Es sei denn, Du willst nur eine 100-Euro Gitarre kaufen, dann passt es einem Händler vielleicht nicht so sehr. ;)
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Hi Gidarr,

das Budget liegt schon höher, wobei es den Händler egal sein sollte. Das ungünstige hier im MS Köln ist, das dort ständig Leute die Kisten aufdrehen und man dort eher keine Ruhe findet mal auszutesten. Es sei denn man nimmt Kopfhörer. Kannst Du mir evtl. einen Amp empfehlen? Meine Vorlieben liegen bei Blues, der auch mal richtig dreckig klingen darf und muss, aber auch Rock und manchmal geb ich gerne die richtig rotzige Kante. Also am besten ein Allrounder
 
gidarr
gidarr
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
08.01.11
Beiträge
6.313
Kekse
80.606
Ort
Ostalb
Für den Verstärker solltest Du notfalls einen Thread im entsprechenden Bereich aufmachen, sonst kriegen wir hier Ärger. ;)
Das schwierigste ist es vielleicht, erst mal den besten Laden zu finden. Der muss nicht einmal die Riesenauswahl haben, aber es sollte in den verschiedenen Preisklassen etwas Gutes da sein. Und, ganz wichtig, der Verkäufer sollte ein wenig Ahnung haben und nicht versuchen, einem irgendwas aufzuschwatzen.
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Diese Läden gehen aber meist zugrunde, da die Stores mit der Riesenauswahl die besten Angebote haben aber meist auch den schlechten Service. Ich werd einfach mal schauen, aber den V-Amp sollte ich als Vergleichsoption gänzlich ausschliessen?
 
Charvelniklas
Charvelniklas
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
29.06.07
Beiträge
1.673
Kekse
4.963
Ort
Braunschweig
Ich würde es so machen (wie es schon vorgeschlagen wurde): Eigene Gitarre mitnehmen, mir nen guten Amp geben lassen, der den Charakter der Gitarre gut wiedergibt (meine Vorliebe wären da Röhrenamps von Fender oder Vox, wobei es natürlich noch tausend andere gibt). Sich reinfühlen und dann die Gitarren durchgehen, die du dir rausgesucht hast.

Am V-Amp würde ich die deswegen nicht testen, weil der vermutlich viel vom Charakter der Gitarre schluckt. Das ist jedenfalls meine Erfahrung mit älteren Modellern.
 
Fridolin K.
Fridolin K.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.08.21
Registriert
18.10.05
Beiträge
1.881
Kekse
9.512
Ort
Stuttgart
Warum willst Du nicht einen Verstärker kaufen?
Okay die Yamaha ist jetzt nicht der Knüller. Aber irgendwie erschließt sich mir die Logik nicht, sich eine neue und sicherlich teuerere Gitarre kaufen zu wollen aber immer noch den alten grätigen V-Amp zu benutzen. Kann natürlich sein dass Du die Nachbarschaft nicht beschallen willst, aber man brauch schließlich nicht immer gleich die Wände zum Wackeln zu bringen.
Wie wär's also mal darüber nach zu denken statt die nächste & bessere Gitarre immer noch daheim über den V-Amp zu quälen mal einen Verstärker zu nehmen der wirklich echte Geräusche von sich geben kann:gruebel:?
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.144
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
In Köln gibt es ja noch beyers music. Der Laden ist ebenfalls sehr gut ausgestattet und bestens für deine Zwecke geeignet. Da kannst du auch schon mal 2 Stunden ungestört testen. Im MS ist das immer etwas nervig, da muss man schon viel Geduld mitbringen und einen günstigen Zeitpunkt abpassen, wenn man in Ruhe testen will. Bei mir reicht die Geduld meist nicht so weit. Aus dem Grunde hab ich da noch nie was größeres gekauft. Verstehe aber auch überhaupt nicht, wie man so einen riesigen Musikladen neu erbaut und dann nicht ein paar mehr Testräume einkalkuliert.

Ich würde den V-Amp ebenfalls außen vor lassen. Du hast doch bestimmt schon eine grobe Vorstellung, in welche Richtung dein zukünftiger Amp gehen wird. Nimm' dir einfach 2 verschiedene in der Kategorie und teste es an denen. Ist ohnehin auch besser so, da ja die Kombination irgendwann stimmig sein und deinem Geschmack entsprechen soll.

Wenn möglich so pur wie möglich, also ohne großartig verschönernde/verschleiernde Effekte zu verwenden.
Am besten auch noch jemanden mitnehmen, der eine zweite Meinung einbringen kann oder/und ein zweites Mal hinfahren vor dem Kauf.
Es ist immer wieder überraschend, wie unterschiedlich sich ein und dasselbe Equipment an verschiedenen Tagen anhört.
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Ich sehe da aber das "Problem" das ich mich nach einem Ampkauf orientiere obwohl ich gerne ne Gitarre möchte. Ich sag's mal so, die Pacifica ist nicht sooo schlecht, aber es gibt da schon Sachen die mich daran stören. Klar würd ich gern ne Gitarre und nen Amp kaufen, aber der Amp allein macht mich auch nicht glücklich. Ich werde mal einen anderen Thread aufmachen um mir Empfehlungen bezüglich eines Amps zu holen, bzw werd ich mich erstmal ein wenig durch das Forum lesen. Danke schonmal für die Antworten
Im Beyers war ich noch nicht gewesen. Ist mal ne Überlegung wert dort reinzuhuschen. Im MS würden mehr Testräume gut passen. Aber die Mitarbeiter mag ich da nicht besonders
 
Kingx4one
Kingx4one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Wenn du mal ein paar Worte zu deinem Budget verlieren würdest wäre es echt hilfreich.

Ich bin ein Verfechter von "ein Gitarre muss sich gut anfühlen"! Soll heißen, das du sie erstmal nur trocken (ohne Amp) mögen musst. Spiel einfach mal verschiedene Modell die dir gefallen an und such dir die raus die dir vom reinen "Anfassen" her am besten gefällt. Der Sound ist bei ner Gitarre an sich erstmal nicht so wichtig. Du musst dich mit dem Instrument wohl fühlen. Am Sound kann man einfach ne Menge optimieren. Nen anderer Pickup rein und die Sache ist in vielen Fällen schon gegessen.

Nebenbei bemerkt machen der Verstärker, die Box und die gewählten Einstellungen viel mehr aus als eine Gitarre. Beim Sound versteht sich!!!!!!

Nimm ruhig den V-Amp zum testen, den kennst du und fertig. Alles andere wäre überfordernd. Aber versuch erstmal für dich die Gitarre zu finden die sich am besten anfühlt!
 
Hotspot
Hotspot
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
01.04.08
Beiträge
6.144
Kekse
34.370
Ort
Ennerweh
Naja, wohl fühlen auf und Sound der Gitarre sind schon eher gleichwertig zu beurteilen. Beides nützt ohne das jeweils andere allein nichts.
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Mein Budget liegt zwischen 700 und 1000€
Das ist auch meine Vorgehensweise. Zuerst trocken spielen und dann die 2-3 übergebliebenen an den Amp anschliessen. Was nützt ein geiler Sound wenn das Griffbrett zu breit ist? Da fühl ich mich nicht unbeholfen. Eher das Problem den Amp zu finden. Mag ja auch sein das der Amp sich für die Pacifica eignet aber nicht für das ausgesuchte Brett. "Überfordernd" trifft es schon ziemlich gut, zumal ich nicht der Ampspezialist bin
 
Kingx4one
Kingx4one
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.14
Registriert
13.01.08
Beiträge
1.343
Kekse
3.670
Ort
Höxter
Gitarre Amp und Box sollten zueinander passen. Wenn man erstmal weiß wie eine Gitarre für einen beschaffen sein soll ist es doch schonmal viel wert. Wenn man dann 2-3 gefunden hat kommt der Rest.
Wenn du Blues magst gibt es da ne Menge guter Kisten die recht einfach zu bedienen sind. Für reinen Clean-Blues sicher Fender und Roland. Für etwas rotzige Sachen Vox, Orange oder Marshall.
Hast du denn schon ne ungefähre Gitarre ins Auge gefasst? Und wenn ja welchen Sound willst du erreichen? Es gibt doch bestimmt auch bei dir ne Band wo du sagst "so soll es etwa klingen". Ich meine jedenfalls im Ansatz
 
bagotrix
bagotrix
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
13.08.11
Beiträge
4.907
Kekse
72.838
Ort
Kraichgau
Es ist sicher kein Fehler, eine E-Gitarre über einen richtigen Amp zu testen. Laut kann sie schnell ganz anders klingen, und die Mikrofonie-Anfälligkeit von Pickups kann man über Kopfhörer zB auch nicht testen. Ich weiß, das sollte heute in der Preislage nicht mehr vorkommen, aber auch das Mitschwingen/Rappeln von Teilen kommt viel deutlicher raus, und es ist einfach der "natürliche Lebensraum" einer E-Gitarre :).

Trotzdem ist es mMn wichtig, dass Du zum Antesten auch Deinen V-Amp samit Kopfhörer mitnimmst, da er die gewohnte Hörumgebung darstellt und Dir den Vergleich mit der Yamaha erleichtert. Wenns geht, solltest Du die vielleicht auch mit einpacken.

Gruß, bagotrix
 
Zottelviech
Zottelviech
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.03.20
Registriert
18.02.07
Beiträge
735
Kekse
5.967
Ort
Kiel
Also bei deinem angepeilten Budget kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, wieso du freiwillig noch mit dem V-Amp rumkrebst. Mach 60/40 für Gitarre/Amp und du erlebst dein blaues Wunder. Was stört dich denn an der Pacifica konkret?
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
Hui, wo soll ich jetzt anfangen. Also, ich möchte gerne antesten z.B. Gibson LP Studio - SG - USA ST - Fame Forum - Ibanez 1570 u.a.
Und mein Musikgeschmack geht zu weit auseinander als das ich sagen könnte ich möchte klingen wie... . Am liebsten von jedem etwas, ausser Metall. Ist mir nicht wichtig.
@Zottel: Das mag daran liegen, das ich ungern vorhabe das Budget zu splitten. Ich muss mein Budget nicht zu 100% für die Gitarre verprassen. Mir kommt es nicht drauf an was sie kostet. Habe mir lediglich ein Maximum gesetzt. Sollte etwas über sein, werd ich für nen Amp sparen. Ist halt nur ne temporäre Lösung mit dem Vamp. Man kann nicht alles haben. Ich muss an der Stelle nochmals ein Danke aussprechen für die zahlreichen Antworten.
Was mich an der Pacifica stört, ist der spitze Ton des Bridge PUs und die "steril" klingenden SCs. Ich bekomme das schnarren der G-Saite nicht weg. Die Bündstäbchen stehen minimal über. Das Tremolo mag ich nicht nutzen, da es die Gitarre ungemein verstimmt. Und die Optik. Was den Sound anbetrifft, kann ja wirklich sein, das er über einen Amp viel besser klingt. Ich werde sie mal über Amp spielen zum Vergleich
 
Jamcologne
Jamcologne
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.19
Registriert
29.12.11
Beiträge
41
Kekse
0
Ort
Köln
:gruebel:
Vielleicht. Vielleicht auch erst nächsten bzw. übernächsten Monat. Mal sehen was die Klampfe kostet und mal sehen welcher Amp mir und meinem Portemonet zusagt :D
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben