Neue Gitarre: Modifizierte PRS SE----Bitte um Meinungen

von Erinnerung, 05.12.06.

  1. Erinnerung

    Erinnerung Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 05.12.06   #1
    hallo alle zusamen,

    ich hatte schon mal einen beitrag der mich aber net sehr weit brachte deswegen versuch ichs nochma auf diesem Weg.

    Ich will mir nächsten sommer eine neue gitarre zulegen und tendiere derzeit zur

    Jackson RR5
    https://www.thomann.de/de/jackson_rr5bk_egitarre.htm

    ich will ausschließlich heavy sachen machen und spiele als Amp einen
    Randall RG 50 TC vollröhrencombo mit 50watt

    etz hat mich aber ein bekannter drauf gebracht, dass die PRS SE Gitarren gut sein solln und nur die pu´s etwas schwach sind.

    MEINE FRAGE:

    Was haltet ihr davon die folgende Gitarre zu kaufen und mit nem
    - DIMARZIO DP102FBK X2N Humbucker Bridge
    DIMARZIO DP193BK F-SPACED Hals aufzurüsten?


    Betreffende Gitarre:
    PRS TREMONTI SE BK
    https://www.thomann.de/de/prs_tremonti_se_black_egitarre.htm

    [/B]Würde mit der ausstattung auf ca 850 Euro kommen.

    Bitte, es wär mir echt wichtig ein paar konstruktive vorschläge zu bekommen.

    vielen dank ich voraus.
     
  2. Gaedda1

    Gaedda1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.06
    Zuletzt hier:
    10.08.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Ja, genau da! Genau da auf dem Monitor!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 05.12.06   #2
    Also ich hatte mit PRS auch im Heavy Bereich durchweg gute Erfahrungen.
    Mark Tremoti spielt nunmal auch nicht gerade Kuschelrock ^^
    Aber ich kann dir sagen das die Humbucker die drinnen sind besonders Riffmäßig richtig drücken!
    Jedoch ist für deine Belange wohl die Jackson doch das bessere Modell...
     
  3. Bit

    Bit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.09
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    334
    Erstellt: 05.12.06   #3
    Das die PRS SE PU's schwach sein sollen höre ich zum ersten mal. Also ich würde das Teil zuerst mal probespielen bevor du die dimarzio kaufst.
     
  4. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 06.12.06   #4
    brauchst du nichts wechseln an der prs, klingt meines erachtens nice.
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.12.06   #5
    F-spaced passt nicht auf die Gitarre, das ist für Fender oder Gitarren mit Floyd. Der Abstand der Polschrauben ist größer.
     
  6. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 06.12.06   #6
    Also ich würde dir zur PRS raten, zumal die RR scheiße aussieht :D

    Nein mal im ernst, die PRS Se habe ich mal angespielt, fand ich für den Preis durchaus sehr gut das Teil! Die RR hab ich jedoch (und will ich auch nicht) nie in der Hand gehabt
     
  7. burny

    burny Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    16.08.07
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Suebia Mainland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    482
    Erstellt: 06.12.06   #7
    Hi.

    Zur der SE kann ich en detail wenig sagen.
    Die Pickup-Kombination ist natürlich ziemlich "heavy".
    Den DP193 habe ich an einer Klampfe am Steg; am Hals wäre mir das "too much", und F-Spaced passt sowieso nicht.
    Der X2N ist mir auch zu heftig, zumindest wäre er mir bei ner PRS too much.

    Ich würde die Tremonti erst mal mit Werks-Pickups testen. Ausgiebig.
    Erst wenn du dann Schwächen feststellst, die an den Werks-PUs liegen, würde ich mir PUs kaufen, die diese Schwächen beheben oder reduzieren.
    Alles andere kann schnell ein frustiges Groschengrab werden.

    Arrivederci
    Burny
     
  8. Erinnerung

    Erinnerung Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    12.02.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    198
    Erstellt: 06.12.06   #8
    ok, prima.
    danke schön für die infos. :)

    Is scho klar dass ich die gitarre erstma ausgiebig anspiel bevor ich irgendwas in die gänge leite, is ja net grad wenig geld, und gut zu wissen dass der pickup net passt, da ich da leider net soviel technisches know how hab muss ich da wohl in zukunft besser aufpassen.

    also dann halt ich ma diese PRS SE fest und spiel dennoch ma die jackson an.
    falls dann die pickups noch wünsche offen lassen kann ich ja im nachhinein aufrüsten.

    danke schön für die meinungen und wenns soweit is rühr ich mich. :) dauert zwar aber is ja wurscht :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping