neue Gitarre - soll ich oder soll ich nicht?

von muemmel_0811, 08.01.07.

  1. muemmel_0811

    muemmel_0811 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #1
    Hallo zusammen,

    seit etwas längerer Zeit spiel ich mit dem Gedanken, mir eine neue Gitarre zu zulegen. Eigentlich ist es ja mehr ein Hirngespinst, aber ich werde es irgendwie nicht mehr los... und deshalb muss ich's einfach mal loswerden.

    Ich hab seit 12 Jahren eine Western mit Cut und Tonabnehmer von Saehan (wo auch immer die qualitativ lagen), die ich damals für 400,- DM in einem Second Hand Shop erstanden hab. Ich weiß allerdings nicht, was für Holz verbaut wurde bzw. ob es sich gar um Sperrholz handelt. Wobei ich letzteres fast ausschließen möchte, denn der Klang ist für Sperrholz eigentlich schon zu gut.
    Die einzigen beiden Mankos, die das gute Stück hat sind die etwas höhere Saitenlage und das der Tonabnhemer nicht funktioniert - ich weiß allerdings auch nicht, ob der jemals funktioniert hat, da ich ihn noch nie gebraucht hab.

    Ausschlaggebend für das Hirngespinst war eigentlich, dass ich mal auf der Lakewood meines Gitarrenlehrers spielen durfte und da gemerkt hab, wie einfach sich doch Barree-Griffe in höheren Bünden greifen lassen, im Vergleich zu meiner Western. Ich weiß, das ganze könnte man durch einen Besuch beim Gitarrenbauer wahrscheinlich für ein paar Euro anpassen lassen, aber trotzdem... Und leider schnarrt sie momentan auch - liegt aber wohl irgendwie am Saitenwechsel und purem Zufall, denn das Schnarren war nach dem letzten Saitenwechsel weg. Hinzu kommt noch, dass ich das gute Stück jetzt schon 12 Jahre besitze und irgendwie das Gefühl hab, einfach mal was Neues haben zu wollen.

    Und hier fängt mein Problem an: die rationale Seite meines Gehirns sagt "Du brauchst keine neue Klampfe, die alte klingt gut, ist auch optisch sehr schön und die Saitenlage kann man ja für ein paar Euro anpassen lassen. Außerdem sparst Du eine Menge Geld".
    Meine irrationale Seite sagt aber "ich will mal was neues haben, weiß nicht warum, weiß auch nicht genau was (OK, Western, Dreadnought (oder was ähnlich großes), mit Cut wär ganz nett), aber was neues soll's sein..."

    Mit diesen Gedankengängen beschäftige ich mich jetzt schon ein paar Monate und trau mich ehrlich gesagt gar nicht erst in den Laden zu gehen um einfach mal ein paar Gitarren auszuprobieren. Selbst wenn sich am Ende rausstellen sollte, dass ich mir keine neue kaufe, weil dies das jenes im von mir gesetzten Preisrahmen bis 800,- EUR vielleicht doch gar nicht so vehement besser wird, als bei meiner alten Gitarre, so bleibt doch das Risiko, dass ich mich in eine neue verliebe und dann doch das Geld ausgebe, obwohl ich als Feierabend-Gitarristin wohl niemals einem solchen Instrument gerecht werden würde. Auch ist das Geld nicht das Problem - eigentlich vielmehr der Geiz ;)

    Na ja, was soll ich sagen, ich wollte das hier einfach mal loswerden. Wenn jemand was dazu schreiben möchte, dann bitte gerne, aber wirklich helfen können wird mir hier wohl keiner - oder kennt jemand das Problem?
     
  2. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 08.01.07   #2
    Das Problem neue Gitarren zu wollen und zwar möglichst viele und möglichst tolle, obwohl man eigentlich keine braucht, kennt wohl jeder hier. Eine typische "Krankheit", die jeden Musiker dann und wann befällt, wenn ihm/ihr langweilig ist. Das "Meine-Gitarre-ist-toll-und-eigentlich-brauch-ich-keine-aber-ich-will-eine-und-ich-glaub-ein-neuer-Amp-muss-auch-her-obwohl-ich-keinen-brauch-und-dann-auch-noch-gleich-ein-paar-Bodentreter Syndrom" kurz GAS.
    Da kann man nichts dagegen tun, außer man kauft sich was neues. Und wenn du dir eine leisten kannst und auch willst, dann kauf doch eine.
     
  3. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 08.01.07   #3
    Das sehe ich etwas anders... Ich finde manche übertreiben es ein bisschen. Da werden 100 Watt Vollröhren Amps gekauft, dazu noch ne überteuerte Gitarre und weil das nicht genug ist kommen noch ein paar Effekte sowie ne Drahtlosanlage, obwohl man nur hause übt :screwy: Ich finde man sollte erstmal nachdenken: "Brauche ich wirklich was neues?". Manchmal entdeckt man auch ganz neue Seiten von seinem Equipment, wenn jemand anders damit spielt, der viel besser ist. Der Sound kommt im Endeffekt von euren Händen. Üben hilft in den meisten Fällenum den Sound erheblich zu verbessern (nichts gegen dich jetzt.) Wenn die Gitarre allerdings kaputt ist oder du unbedingt was neues willst, dann greife halt zu.... Soll jeder so machen wie er will.
     
  4. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 08.01.07   #4
    Sagte ich ja. Nichts brauchen aber trotzdem irgendwas wollen, so isses nunmal. Das geht vielen so.
    Allerdings, wenn man sich was leisten kann und will warum nicht? Wer Spaß dran hat neue Dinge zu kaufen soll es tun.
    Frauen kaufen auch 1000 Schuhe obwohl sie immer nur ein Paar anhaben können. Wieso sollten Frauen nicht auch zwei Gitarren haben obwohl sie immer nur eine benutzen können?
    Und da ihr ja auf nem anderen Instrument das spielen wesentlich leichter fällt, wieso nicht?
     
  5. Robin B.

    Robin B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    126
    Erstellt: 08.01.07   #5
    Huh jetzt geht nicht so auf mich los :) Ich wollte hier niemanden angreifen... Ich finde es nur teilweise etwas sonderbar, was manche mit ihrem Geld machen (war nicht hier auf das Forum bezogen, sondern auf persönliche Erfahrung). Natürlich steht es jedem frei, aber keiner von euch kann mir erzählen, dass er ein besserer Gitarrist geworden ist, nur weil er viel Geld in Equipment investiert hat. Scheint ein heikles Thema zu sein. Wie gesagt ich wollte niemandem auf den Schlips treten... Ich gebe ja auch nicht gerade wenig Geld für mein Hobby aus, aber ich weiß was ich brauche und was nicht....

    Natürlich nicht... Ich entscheide nur, was ich überteuert finde und was meiner Meinung nach gut klingt....
     
  6. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.07   #6
    Wenn es dein Hobby ist, die Kinder versorgt und auch wenn deine Frau:screwy: was anderes
    sagt.
    ich sage: KAUF DIR NE NEUE!!:great:
    aber vernachlässige die alte klampfe nicht allzusehr:cool:
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.01.07   #7
    Wie waer's, wenn Du einfach ganz viele andere neue Gitarren mal anspielst, und dann selbst entscheidest, ob Dir eine der Neuen 800 Euro wert ist, wenn Du sie mit Deiner Jetzigen vergleichst... ;)
     
  8. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #8
    Das dumme ist nur, mir ist ja noch nicht mal wirklich langweilig. Neben der Gitarre gibt's da noch Studium, Job, ein weiteres sehr zeitaufwändiges Hobby, einen Freund und dann natürlich noch alle anderen sozialen Kontakte, die man pflegen will.

    Na ja, da würde ich mich jetzt nicht dazu zählen - hab mir letztes Jahr gerade mal ein paar neue Turnschuhe für 20,- EUR gegönnt, weil die alten auseinandergefallen sind. Und für die anderen 8 paar Schuhe die ich hab, gibt es 8 gute Gründe ;)

    Bin die Frau, von daher... außerdem gibt's noch keine Kids, die versorgt werden wollen

    Das sehe ich auch so! :great:
    Gerade unplugged kann man das ganz besonders gut beurteilen. Ich bin mir dessen durchaus bewusst, dass mein Sound aus meinen Fingern kommt und das da mehr dazu gehört, als das einfach nur das beste Equipment. Aber leider bekomm ich manchmal mit meiner Gitarre einfach gar keinen Sound hin - wie gesagt, Barre-Griffe in höheren Bünden fallen mir auf meiner extrem schwer - auf der Lakewood meines Lehrers aber kein Problem - wobei es die niemals werden wird, da sie wohl um die 2500,- EUR kostet...

    Darauf wird es wohl auch irgendwann hinauslaufen, wenn ich mal wieder etwas mehr Zeit hab.
     
  9. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.01.07   #9
    Farben zaehlen nicht als unterschiedliche "Gruende" ;) :p...
     
  10. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 09.01.07   #10
    LOL wie genial :D

    Sry fürs OT
     
  11. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #11
    Nee, so is es ja auch nicht - bin ja nicht ganz :screwy:

    Die 8 Paar, die ich hab, haben wirklich ihre Daseins-Berechtigung! Nur mal zum Vergleich: mein Freund hat auch 8 Paar... man hat halt einfach schon allein des Jobs wegen mind. 2 Paar Schuhe (alles andere kommt im Büro schon verdammt blöde...) und damit man nicht ständig neue kaufen muss (weil überstrapaziert), hat man halt noch welche für den ganz normalen Alltag und welche für die Freizeit, bei mir kommen dann noch mal 2 extra des Hobbies wegen hinzu - und dann ist da noch die Sommer-/Winter-Geschichte, auch wenn's dieses Jahr wohl nix mehr mit Schnee und Matsch wird :(

    Aber eins ist klar: wenn ich mir wirklich demnächst eine neue Gitarre kaufen sollte, so wird es sicherlich wieder mind. 12 Jahre dauern, bis ich mir noch mal eine zulege.
     
  12. bumby

    bumby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.06
    Zuletzt hier:
    27.01.09
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Dachau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 09.01.07   #12
    12 jahre sind lange zeit, da kann schon ne neue her. ist genau wie bei frauen nach ner zeit braucht mann abwechslung
     
  13. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 09.01.07   #13
    Dir ist klar, dass du gerade eine Frau beraten hast?! :D
     
  14. Makkus

    Makkus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    18.09.15
    Beiträge:
    160
    Ort:
    Oberberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.07   #14
    Bin die Frau, von daher... außerdem gibt's noch keine Kids, die versorgt werden wollen


    shit, hatte mir sowas schon gedacht...:(
    Dann steht ner neuen ja nix mehr im weg;)
     
  15. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 09.01.07   #15

    Wenn Du dir auf Deiner Gitarre schwer tust, dann sollte etwas passieren. Entweder Du lässt Dein Schmuckstück mal richtig einstellen, was evtl auch ein Schuß in den Ofen wird, was ich schon erlebte, oder Du probierst Dich mal in einem gut sortierten Laden durch.

    Es muss ja keine Lakewood werden. Takamine haben zB. ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis. Oder spiel mal im unteren Preislevel Taylor, Martin und Ovation.

    Wenn es keine Offenbarung wird, würde ich eben noch 'n Bischen sparen. Immerhin hast Du dann aber mal einen Überblick, was sich wie spielt und anhört.
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 09.01.07   #16
    War ja auch nur'n Witz... mein Mitbewohner hat sicherlich auch mindestens 8 Paar Schuhe, und das als Typ ;)...


    Das mit der Gitarre ist halt ne schwere Sache - das Intelligente waere natuerlich, erst mal die jetzige einstellen zu lassen, und zu schauen, ob sie Dir dann nicht schon viel besser gefaellt, heheh...
     
  17. muemmel_0811

    muemmel_0811 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #17

    Na ja, wenn da nicht noch der Geiz wäre ;)

    Das Einstellen würd ich von einem Gitarrenbauer machen lassen, der mir bereits empfohlen wurde, in der Hoffnung, dass der Mann nicht nur sehr gute Gitarren bauen kann, sondern auch so kleinere Tätigkeiten mit der gleichen Sorgfalt handhabt.

    Das würde ich dann wahrscheinlich sowieso noch extra machen lassen, denn dann würde ich das gute alte Stück eben hauptsächlich für's "durch die Gegend ziehen" verwenden (nach 12 Jahren sind da nun einfach mal schon Gebrauchsspuren zu sehen) und da möchte ich dann aber auch nicht beim Spielen eingeschränkt werden. Bisher hab ich ehrlich gesagt manchmal Skrupel mein einziges Schätzchen mitzunehmen, da es nicht immer nur Gartenpartys bei Freunden sind, sondern auch schon mal mehrtätige Zelt-Aktionen usw..
     
  18. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 10.01.07   #18

    Dann Goenn' Dir lieber dazu nen guten Hartschalenkoffer... Solange Du dann nicht total besoffen spielst kann dem Ding dann nicht so viel passieren ;)...
     
Die Seite wird geladen...

mapping