Neue Mikrofone: Gesang + Akustikgitarre/Piano

von fak, 20.02.05.

  1. fak

    fak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    22.11.13
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 20.02.05   #1
    Ich plane, meine Aufnahmemöglichkeiten zu erweitern bzw. zu verbessern. Da bei mir Gesang eindeutig im Vordergrund steht, geht es mir vor allem um ein Gesangsmikrofon. Da ich irgendwie Röhrenfanatiker bin, ohne das aber begründen zu können, und weil ich viel gutes darüber gelesen habe, denke ich an folgendes Mikrofon: T.Bone SCT800.
    Hat jemand Erfahrungen damit? Empfiehlt jemand ein anderes Mikrofon in etwa dieser Preisklasse (ca.300€)? Ist meine Tendenz zu Röhre Unsinn? Macht es überhaupt Sinn, zuhause, ohne wirklich gut bearbeitete akustische Verhältnisse ein hochklassiges Mikrofon zu benutzen?

    Zweites Anliegen: Akustikgitarre und Piano abnehmen zu können. Nach allem, was ich bislang weiß, ist es ja gut möglich, dafür die gleichen Mikros zu benutzen!? Und außerdem ein Stereopaar!? Ich habe in der Hinsicht oft gutes über Oktava-Mikrofone gelesen. Ich meine, dass es für den Zweck diese waren: Oktava MK 012-01 matched pair.

    Nochmal allgemein: Sind diese Mikrofone für meine Zwecke sinnvoll? Kann jemand eine andere Kombination empfehlen, um damit diese Dinge zu machen (Budget bis maximal 800€ insgesamt)? Bin für einen Kommentar zu jeder Teilfrage dankbar. Abschließend mal noch mein vorhandenes Equipment was irgendwie im Bezug dazu steht, falls das für eine Antwort relevant sein sollte:

    -Vorhandene Mikrofone: Shure SM57, Shure SM58
    -Mischpult: Mackie 1202 VLZ, dessen Preamps ich dann dementsprechend benutzen werde
    -PC mit Hoontech DSP24Value

    Natürlich ist mir klar, dass im Prinzip antesten immer die Methode der Wahl ist. Da sich mein Gehör aber zwar durchaus schon verbessert hat, aber immer noch nicht sonderlich gut ist, was Soundqualität anbelangt (ich kann Aussagen anderer nachvollziehen, aber selber fallen mir Dinge selten auf), werde ich mich vermutlich doch stark nach den Empfehlungen anderer richten.
     
  2. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.022
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    3.851
    Erstellt: 20.02.05   #2
    Das hier dürfte für die gesangsaufnahmen interessanter sein, da es von den Richtcharakteristiken sehr flexiebel ist. In der aktuellen Keyboards ist auch ein testbericht über diese Mic Serie drin der für dieses Model duraus positiv ausfällt. Die einzige schwäche zeigt sich bei dieser serie in der trittschallempfinlichkeit. Wenn du beim singen aber nicht ständig durch die gegend hüpst dürfte das zu vernachlässigen sein. Die Klangeigenschaften sind auf jedenfall super für diese preisklasse. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping