neuer amp mit klinke ausgang muss her

von gincool, 20.04.08.

  1. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 20.04.08   #1
    joar kumpel von mir hat auf einer seiner ministrantenpartys wohl deren amp geschrottet. amp und boxen waren von torque. hab mir das zeugs bisher noch nicht angeschaut aber die sind jetzt eben auf der suche nach einem amp mit klinke ausgang. nur gibts sowas bei ebay usw. nirgends. was wäre da jetzt die beste lösung? normalen amp kaufen und nen adapter löten oder was würdet ihr da machen ?

    also nicht das hier einer denkt ich hätte kein plan von sowas. aber bisher hatte ich die teile noch nicht in den händen und konnte also noch nichtmal den widerstand der boxen messen :D denen gehts auch weniger um qualität. hauptsache laut und billig.
     
  2. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.268
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 20.04.08   #2
    Hallo gincool,

    Klinken als Endstufen-/Boxenanschlüsse sind "überholt", als Standard hat sich Speakon durchgesetzt. Wenn Du eine aktuelle Endstufe kaufst. wirst Du also um einen Adapter nicht herumkommen. Besser: Die Anschlüsse der Boxen auf Speakon umrüsten, dann kannst Du normale Speakon-Kabel benutzen (Vorteil: berührungssicher und verriegelbar).

    Wenn Du verrätst, welche Leistungsdaten die Boxen besitzen (W/rms, Impedanz), bekommst Du hier auch eine passende Endstufe empfohlen...

    Gruß,
    Wil Riker
     
  3. gincool

    gincool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 20.04.08   #3
    wie oben schon geschriebn hab ich leider keine ahnung wieviel die boxen abkönnen (mein kumpel schaut nach) noch was fürn eingangswiderstand .. muss mir die teile wohl mal aus der nähe anschaun und nachmessen (falls nix draufsteht)

    das teil umrüsten is ja eher kontraproduktiv. wie gesagt die wollen ihre alten boxen weiterverwenden (und die sind nunmal auch nur mit klinke ausgestattet)

    das klinke mittlerweile überholt is und im pa bereich eigentlich nicht mehr eingesetzt wird weiss ich auch deswegen ja hier meine frage wo man irgendwo nen amp mit klinke herbekommen könnte bzw. wie man das am geschicktesten auf klinke umbastelt
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.577
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.546
    Kekse:
    45.383
    Erstellt: 20.04.08   #4
    Moinsen!

    Also ich würde den Amp nicht auf Klinke umrüsten, sondern die Boxen, das ist imho die sinnvollste Lösung!

    Ansonsten kannst Du auch noch diese Adapter nehmen!

    Greets Wolle
     
  5. gincool

    gincool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 20.04.08   #5
    also pi mal daumen 12€ für adapter und je nachdem was die sich bei ebay schießen ^^
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 20.04.08   #6
    So... und jetzt mal die amtliche Schweinelösung vom alten onk.
    Wir reden hier ja offensichtlich über superlowbudget-Besäufnis-Beschallung, bei der Speakon-Klinke Adapter schon mächtig ins Geld gehen... :D

    Da man Klinkenkabel im Fall des Falles sowieso nicht sinnvoll verlängern kann, braucht man sich diese Option ja nicht freizuhalten. Also Stecker auf einer Seite der Kabel runter und die blanke Litze in Schraubterminals an die Endstufe gepackt. Das kostet schon mal garnix und so gut wie jede Endstufe besitzt Schraubanschlüsse. Falls die Kabel oft angeschlossen werden müssen und einen das Gefizel der offenen Litze nervt, kann man ja entsprechende Kabelschuhe aus dem KFZ-Bereich dranmachen; Kostenpunkt Richtung 10 Cent pro Stück.


    der onk mit Gruß
     
  7. gincool

    gincool Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 21.04.08   #7
    ah stimmt auf die lösung bin ich noch gar nicht gekommen. theoretisch würde schon einfaches zusammenzwirbeln und verzinnen reichen oder ?
    polung halt beachten und gut is oder ?
     
  8. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 21.04.08   #8
    korrekt. wobei kabelschuhe die edlere lösung sind, wenn sie anständig gecrimbt werden (also nich ma eben mit der kombizange)
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.126
    Zustimmungen:
    870
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 21.04.08   #9
    Verzinnen würde ich lieber lassen. Litze pur, Kabelschuh oder evtl. Adernendhülse.
     
  10. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.950
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.481
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 21.04.08   #10
Die Seite wird geladen...

mapping