Neuer Amp mit Multieffektgerät

von Phage, 26.06.07.

  1. Phage

    Phage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 26.06.07   #1
    hallo!
    ich möchte mir demnächst einen neuen Verstärker kaufen. Zurzeit benutzte ich einen kleinen schrottigen 15 watt amp und dazu ein korg multieffektgerät. das klingt leise beim üben soweit auch noch ganz gut aber wenn ich mit meiner band spielen will ist das doch etwas leise und wenn ich weiter aufdreh hab ich nur noch soundmatsche im ohr was ja bei 15 watt wohl auch normal ist. :D

    also jetzt mal meine frage: worauf sollte ich nun beim kauf des verstärkers achten wenn es mir nicht mehr so darum geht, was er für disortion und cleansounds erzeugen kann?
    ist der sound von einem multieffektgerät an verschiedenen amps sehr unterschiedlich?

    wenn irgendjemand die frage superblöd findet entschuldige ich mich jetzt schonmal für meine dummheit ;) ansonsten bedanke ich mich schonmal für alle vernünftigen antworten:great:
     
  2. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.530
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    386
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 26.06.07   #2
    Hi,
    es wäre nett, wenn Du uns verraten würdest

    - welche Musik Du machst / machen möchtest
    - um welches Korg-Multi es sich handelt
    - wieviel Geld Du ausgeben kannst
    - neu oder gebraucht
    - welche Gitarre Du spielst.

    Dann bekommst Du mit Sicherheit einige gute Tipps, gehst samt Gitarre und Multi in den nächsten größeren Musikladen und testest dort dann anhand der Tipps. Anders funktioniert es nicht.

    Gruß Rainer
     
  3. Kingsgardener

    Kingsgardener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    214
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.07   #3
    I.d.R. ist der Amp im Cleankanal, wenn der Sound per Multi bestimmt wird; wenn nun aber der Cleankanal grottig klingt, ist das Ergebnis dem entsprechend !

    Definitiv JA. Allerdings sind die klanglichen Unterschiede, und wie man diese wahrnimmt individuell. Daher ist die frage, ob wirkich jeder auch findet, dass das Multi an Amp a besser klingt., als an Amp b ! Zudem ist die Frgae, ob du auf solche "Feinheiten" sensibilisiert bist, da du vermutlich nur deinen 15watter (gut) kennst und jeder "bessere" Amp dann natürlich für dich wie Sahne klingt....
    Aber antesten ist immer Pflicht, das kann dir keiner abnehmen.
    hoffe, dass ich dire weiter helfen konnte!
     
  4. Phage

    Phage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 26.06.07   #4
    hi,
    schonmal vielen dank, dass sich so schnell jemand meinen fragen angenommen hat!

    also ich hab das korg AX 1500 G und ne Ibanez GRG 270 B
    ich spiele zur zeit so zwei mal im monat mit 2 freunden zusammn bissel und wir machn so "rock" würd ich sagen. ich höre aber auch sehr gerne schonmal punk und metal und möchte mich darum auch jetzt nicht unbedingt auf ein bestimmtes genre festlegen wo der verstärker besonders gut sein sollte... im augenblick bin ich auch sehr zufrieden mit den sound den mein korg so zaubert ;).
    mein budget hab ich im moment auf 700 euro max. wenn ich was für längere zeit in dem bereich bis 700 finden würd wär ich schon sehr zufrieden weil ich mir nicht in 2 jahren wieder einen neuen amp kaufen falls wir jemals aus unserem kleinen kellerloch rauskommen sollten...
    eigendlich bin ich eher so der neu-kaufer weil ich gebrauchten sachen vor allem wenn sie so viel geld kosten nicht so recht traue... wär mir aber rät ich solle auf jeden fall gebraucht kaufen... gut da würd ich glaub ich über meinen schatten springen :D

    in diesem sinne vielen dank an alle die sich zeit nehmen noobs wie mir meine fragen zu beantworten :)
     
  5. Alex_Praise

    Alex_Praise Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.09
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 26.06.07   #5
    also dein Multieffekt ist ganz ordentlich! da brauchst eigentlich nru einen Verstärker...
    und für bis zu 700€ bekommt man was ordentliches!
    Einerseits wäre da der Peavey Classic 30: Vollröhre und cooler Rock Amp
    Dann eventuell noch eine Engl Combo...geht sich aber nur gebraucht aus...aber die sind wirklich TOP!

    LG Alex
     
  6. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 26.06.07   #6
    die hot rod serie von fender halte ich auch für geeignet. haben nen super clean, der sich dann gut mit multis bearbeiten lässt.
     
  7. GodChiLLa

    GodChiLLa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.07
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    454
    Erstellt: 26.06.07   #7
    oder Fender Frontman 212.

    Hat n geilen Clean Sound wie man ihn von Fender kennt und somit für dein AX1500G bestens geeignet.

    Cu
     
  8. Phage

    Phage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 27.06.07   #8
    hmmm ja cool damit hab ich doch schonmal ne basis was ich mir so für amps anschaun kann... ich bedank mich nochmal recht herzlich :)
     
  9. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 27.06.07   #9
    wenn du ein gutes Multi hast...warum nicht den Powerblock von Crate?
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.06.07   #10
    Wenn man ihn noch findet, sicherlich ne gute Wahl - war grad einer im Flohmarkt.

    Ansonsten, die ueblichen Verdaechtigen halt: Fender Frontman, Crate GLX (glaub das war die Serie), Peavey Bandit.

    Dann bleibt noch etwas Geld fuer ne anstaendige Klampfe ueber (ausser Dir gefaellt die Gio? Hab' noch nie ne gute gespielt...), und mit dem Setup lassen sich dann locker Gigs bestreiten.

    Oder halt das Budget ganz ausschoepfen - dann kommste locker an nen Peavey Classic 30 oder nen Engl Screamer Combo ran...
     
  11. Fender Bender

    Fender Bender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.07
    Zuletzt hier:
    28.02.16
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Enschede
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    785
    Erstellt: 19.07.07   #11
    ich kann auch nur den frontman empfehlen. echt geiler clean sound. spiel mit meinem GT-8 über den und das klappt wirklich gut. und wenn du in ner band spielen willst bringt der das auch. mit seinen 100 watt wird der auch mal ordentlich laut
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.07.07   #12
    wenns bis 700 euro gehn kann, würd ich gebraucht nen guten röhrencombo kaufen und das multi in den loop verbannen. kommt imho besser als digitalzerre. nen engl screamer z.b. kriegste gebraucht für den preis. oder nen thunder glaub ich sogar neu.
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.07.07   #13
    Hi Phage - eigentlich stehst Du vor einer Wegscheide, so wie ich das sehe:

    1. Sound über Korg
    Habe den gleichen wie Du und bin auch ganz zufrieden. Wenn Du wirklich den sound aus dem Korg haben willst, brauchst Du eine möglichst neutrale Verstärkung.
    Und da würde ich eher zu einer Transistor-Endstufe mit Box raten.

    Einen Röhren-Verstärker oder überhaupt einen Gitarren-Verstärker, wo Du die Röhren-verzerrung oder den 2ten Kanal nicht nutzt ist einfach für die Katz, imho.

    2. Korg als Effekt-Gerät
    Das wäre das von Evil angesprochene Setting. Röhren-Amp, dabei die Röhrenvorstufe nutzen und die Effekte vom Korg über den Effektweg einschleifen.
    So benutze ich den Korg bei mir im Proberaum und da klappt es sehr gut.

    Ich würde Dir raten, beides mal anzutesten - es sind einfach zwei verschiedene paar Schuhe.

    x-Riff
     
  14. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 19.07.07   #14
    finde ich nicht.weil gerade ein röhrenverstärker viel dynamischer reagiert.mein gt8 klingt über meinen laney vc 30 genau richtig.also das ist geschmackssache;)ich nutze die amp zerre auch nicht aber ich kann auch keinen unterschied raus hören (finde die zerre vom gt8 richtig geil)
    und wenn man die speakersimulation an lässt dann klingt das schon sehr original (mach ich auch so klingt sonst scheisse)
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 19.07.07   #15
    da hast du vollkommen recht. n guter amp is allerdings in jedem fall ne lohnende investition, da der sound ja auch dem vorgeschalteten multi zu gute kommt.
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    12.019
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.07.07   #16
    zwiebel777 und evil

    Klar - ein Röhrenverstärker hat auch mit einem Muliteffekt einen anderen sound und vielleicht steigt er dann generell auf Röhre um - bin ich voll einverstanden mit.

    Aber da die zweite Alternative - eine Endstufe mit Box - gar nicht genannt wurde, wollte ich schon darauf hinweisen.

    Wenn Dich das näher interessiert, wende Dich mal an den user uncle reaper - der hat da glaube ich sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen.

    Wie evil schon schriebt: beides mal antesten, denn es sind wirklich zwei paar Schuhe.

    x-Riff
     
  17. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 20.07.07   #17
    ja klar das ist alles geschmackssache.eventuell eine röhrenendstufe,gebraucht bekommt man die auch sehr günstig:great: ja ansonsten die tech 21 sachen sollen sehr gut klingen ;) testen testen :rolleyes:
     
  18. Phage

    Phage Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.07
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 22.07.07   #18
    also ich hab nach all diesen informationen jetz ins auge gefasst mal einen peavey classic 30 und nen fender frontman anzuspielen und dann ma schaun ob ich lieber die zerre über das multi laufen lass oder eben über den röhren amp.
    noch mal ne frage zum fender frontman: ist der besser als combo oder was verbessert sich dann bei dem als top mit box??

    ty
     
Die Seite wird geladen...

mapping