Neuer AMP, sollte rocken und Bandtaugleich sein

von O.B.I.Hörnchen, 12.04.07.

  1. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 12.04.07   #1
    hey Leuz, ich habe mich entschieden, dass ich endlich mal einen neuen AMP brauche. Das ist mein erster Kauf und deswegen wollte ich mich von euch beraten lassen.

    Also meine favorisierte Musikrichtung ist Hard-und Bluesrock und ich spiele sehr viel AC/DC.
    meine jetztige Gitarre: http://musik-service.de/ibanez-sz-520-fmdas-prx395754443de.aspx

    Qualität ist mir wichtig und ich zahle auch dafür, allerdings bin ich noch Schüler und hab nicht ganz so viel Kohle.
    Da ich eventuell demnächst in eine Band spielen werde, sollte der AMP auch was herbringen.

    Währe nett, wenn ein paar Leute die Ahnung haben, mir ein paar Tipps geben könnten und vielleicht sogar einen passenden AMP raussuchen könnten.:great:

    wenn ihr noch was wissen müsst, Fragt.
    Ich danke für Antworten und eure Unterstützung.
     
  2. PietB

    PietB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 12.04.07   #2
    Du musst bei deinem Budget etwas konkreter werden , sonst werden hier verschiedenste Preisklassen empfohlen :)

    Falls du soviel Geld ausgeben kannst,, würde ich dir nen Peavey Classic 30 empfehlen. Find ich ideal für die Musikrichtung. Für ACDC hat der definitiv genug Zerre, auch für Blues und Rock im allgemeinen eignet er sich meiner Meinung nach bestens.
    Wenn er also in deinem Preisrahmen liegt, spiel ihn mal an !
    Piet
     
  3. NankerPhelge

    NankerPhelge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.14
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 12.04.07   #3
    Klasse! Bei mir geht die suche in die gleiche richtung. Mein Budget ist sagen wir mal nach oben offen, denn ich warte leiber einen monat länger um eine finale lösung zu haben. Die musikrichtung passt in etwas auch, wobei wir auch recht viel fu manchu machen, wobei der sound nihct meiner ist!

    Meine Gitte ist eine SG.

    Den Peavey find ich eigentlich ganz gut hatte den ausgeliehen, aber der ist clean bei uns nicht laut genug. Der Drummer hat den Wettkampf für sich entschieden. Deswegen suche ich quasi eine Nummer größer.

    Den Marshall DSL 401 mögene einige ja nicht, aber werde ihn mal ausliehen und gucken ob es passt, der sollte dann ja auch für den Threadersteller eine Möglichleit sein.

    Aussage meines Hökers war Halfstack (DSL Top) . Was meint ihr dazu? Ist das nihct mit Kanonen auf spatzen schießen?

    Und ich hab den Screamer von ENgel schon angezockt. Weiß ehrlich gesagt nicht wieso den alle empfehlen, der Peavey klang besser in meinen Ohren.
     
  4. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 12.04.07   #4
    ich würde, unabhängig vom budget einfach mal den Vox AD in den raum werfen. für acdc und co. sicher ein geeigneter amp, wenns ein modeller sien darf
     
  5. Looser10

    Looser10 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    13.02.10
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 12.04.07   #5
    Ich würde ebenfalls Marshall DSL 401 (bin besitzer) und Peavey Classic 30 empfehlen.
    Auch wenn der Screamer, den du genannt hast für andere Sachen sehr gut sein mag, für diese Musikrichtung würde ich aber doch schon viel eher den DSL kaufen, da er AC/DC einfach doch noch n bisschen besser rüberrockt als der screamer...

    Also, einfach mal testen - Viel Erfog :great:

    MfG Looser
     
  6. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 12.04.07   #6
    der Screamer hat seine Stärken imho in einem Zerrbereich, der für ACDC zu viel ist. Clean ausserdem nicht so riesig mit HB-Klampfen.
    Modelling... naja... wer meint es müßt...

    Wenns auch ein TSL-Combo sein dürft... (siehe signatur)

    Und wenn du dein Budget preisgibst, kann man mal gezielt zupacken!
     
  7. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 12.04.07   #7
    vielen Dank für die Antworten! zur Preisklasse: 600€ ist schon stark am Limit.
    was ihr noch wissen müsstet, ich bin totaler noob und ich hab manchmal kein plan, was das Ding so alles kann
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-Classic-30-prx896de.aspx
    was ist das alles ? ich würd nähmlich gerne wissen, was genau ich da kaufe.
    auch mit Watt kenn ich mich nicht aus, was ist hoch und was ist niedrig?
     
  8. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.04.07   #8
    passiver eq ist einfach ein eq hinter der vorstufe, regelt also nicht mehr so heftig wie ein aktiver, welcher davor sitzen würde (oder vertuh ich mich?)

    push boost ist einfach ein schalter, der lautstärke anhebt, z.b. für soli

    reverb level ist eben die "hall intensität" (nicht zu verwechseln mit dem delay/verzögerung!)

    effectsloop ist eine schleife zwischen vor und endstufe, die ein einschleifen von effekten ermöglicht, ohne den charakter des amps großartig zu verändern oder matschenden sound zu verändern


    gibts nich sowas wie ein musiker-wiki? :p

    und beim classic kannst du dir sicher sein, keinen mist zu kaufen. hast ihn noch nicht angespielt? schau dir mal den titel "lautstärke von amps" oder so ähnlich an, "the flix" hat einen dazu verlinkt, sehr aufschlussreich:great:
    kann dich aber beruhigen, die 30 watt reichen gut aus
     
  9. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 13.04.07   #9
    gibt bei mir nicht so viele Möglichkeiten...und deswegen frag ich ja auch Leute, die das vergleichen können. :)
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.04.07   #10
    naja also eigentlich müsste jeder laden den zumindest zur ansicht bestellen können. möchte behaupten, dass er zur grundausstattung eines jeden vernünftigen ladens gehören müsste.
    wo kommst denn her, dass es bei dir nix gibt? also zumindest in münster sollte es das doch was für dich geben, oder in bielefeld. oder ist des soo weit weg? btw, ich würde evtl. sogar gebraucht schaun, da findest günstigere angebote. wesentlich günstiger. 30er ca. 400 und 50er (der mit 2 12" speakern und 50 watt) um die 600. der macht richtig laune.
     
  11. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 13.04.07   #11

    Du vertust Dich ;)...

    Ein passiver EQ kann nur Frequenzen filtern, also "wegnehmen". Ein Aktiver, dagegen, kann auch Frequenzen boosten, bzw. "Hinzufuegen"...

    Ob er jetzt hinter oder vor der Vorstufe sitzt hat mit aktiv/passiv nichts zu tun...

    Und wenn er dahinter sitzen wuerde, wuerde er wahrscheinlich staerker regeln als davor (bei Zerre)...


    Zum eigentlichen Thema:

    https://www.thomann.de/de/laney_lc30ii.htm

    So was koennte Dir ganz gut gefallen - klingt sehr lecker, und damit laesst sich auch sehr gut rocken. AC/DC klingt darauf sehr schoen :)...
     
  12. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 13.04.07   #12
    Ahoi,

    ich möchte den Hughes & Kettner Attax 100 oder 200 mal in den Raum werfen. Ich habe den 200er in der Buch als Halfstack für 500,-- gekauft, und für Blues und ACDC imho einfach genial. Die gibt es beide auch als Combo, dann meist für eher kleines Geld.

    Schau einfach mal in den Attax-Userthread.
     
  13. sven_p

    sven_p Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.07
    Zuletzt hier:
    31.05.10
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 13.04.07   #13
    ich schmeiß ma den DeVille rein!
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 13.04.07   #14
    Genau, schau mal in meine Signatur.

    Natürlich kann es sein, dass er clean zu leise ist, wie auch schon in diesem Thread angedeutet. Aber ich meine, dass dann wohl eher der Übungspegel viel zu hoch ist und man erst daran etwas ändern sollte, bevor man sich einen noch lauteren Amp kauft. Noch eins, mit Singlecoils dürfte das Problem des Anzerrens des Cleankanal nicht so problematisch sein. Sind die PUs in der Gitarre nicht in der Zwischenposition gesplittet?

    Zum Amp selber findest du in meiner Signatur noch ein Review. Ich halte ihn für deine Anforderungen sehr gut geeignet. Was sehr viel Spaß macht bei dem Amp, ist, ihn im Zerrkanal mit sehr wenig Gain zu spielen und dann allein per PU-Wahl und Anschlagsstärke zwischen Clean und Angezerrt zu wechseln.
    Den Laney kenne ich nicht, aber er dürfte auch ein Anspielen wert sein.

    Ein Engl Sreamer oder Thunder käme für dich ja Budgetmäßig nur gebraucht in Frage, dass wäre etwas risikoreich. Der Screamer ist zwar sehr flexibel und bringt auch die von dir gewünschten Sounds heraus. Aber das ist nicht unbedingt sein Spezialgebiet. Ich kenne einen Gitarristen, der mt einer USA Fender Strat aus einem Screamer wirklich geniale Blues-, Rock- und sogar Jazzsounds herausholt, aber eben mit Singlecoils.
    Bevor du so einen Amp gebraucht kaufst, solltest du ihn also vielleicht irgendwo im Laden anspielen.
     
  15. O.B.I.Hörnchen

    O.B.I.Hörnchen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Soest
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.109
    Erstellt: 14.04.07   #15
    Thx Leute, für die Antworten, ich werd demnächst mal ein paar AMPs testen.
     
  16. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 14.04.07   #16
    leerpost bitte löschen
     
Die Seite wird geladen...

mapping