Neuer Bass - Fame MM400 mit Häussel PU

von dedepp, 23.12.06.

  1. dedepp

    dedepp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    6.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.06   #1
    Guten mittag,
    also bei mir soll bald ein neuer bass im haus stehen und da hab ich nun folgende idee gehabt. soundtechnisch soll das ganze schon nach stingray klingen...da wäre ja eigentlich ein music man sub eine gute wahl, nur leider sehen die meiner meinung nach ein bisschen "billig" aus.
    mein plan wäre jetzt einen fame mm400 zu kaufen, von dem ich auch nur gutes gehört habe, und dort einen schönen häussel pu reinzusetzen.
    stellt die fame kopie denn überhaupt eine gute basis da ?

    gruß dedepp
     
  2. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 23.12.06   #2
    Nicht nur die Basis ^^.
    Den kannste so nehmen wie er ist.
    Ist die weitaus beste "kopie" die es vom guten alten Stingray gibt.
    (schlägt MEINER MEINUNG NACH auch den SUB, der ja aus dem originalem hause kommt, dessen produktion aber eingestellt wurde!).
    Aber da gibts viele meinungen zu.

    Aber ich glaub es gibt keine gegenteilige hierzu:
    Der Fame ist in seiner Preisklasse (der stingray kopieen) unschlagbar.
    Da kommt kein OLP oder SUB mit ^^
     
  3. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 23.12.06   #3
    Also von der Hausauswahl stellt der Fame eine gute Basis, allerdings musst du halt gucken inwieweit andere PUS in die Fräsung reinpassen.

    Also die Daten wären folgenden:
    Sind aus diesem Review kopiert: https://www.musiker-board.de/vb/instrumente/83376-test-fame-mm-500-a.html
    Daten:
    - Esche-Body
    - Bergahornhals mit stehenden Jahresringen
    - wahlweise Maple- oder Rosewood-Griffbrett
    - offene Vintage-style Mechaniken
    - 1x Humbucker
    - 3-Band-Aktiv-Elektonik
     
  4. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Interessante Idee, gefällt mir ;) der Fame ist sicherlich ne gute Basis. Nur arbeitet dessen Elekronik meinen Ohren nach in anderen Frequenzbändern, vor allem die Mitten sind sehr dröhnig beim Fame. Das Original klingt da ein wenig klarer, aber das Ergebnis kann sich sicherlich hören lassen. Auf Hörproben bestehe ich übrigens :great:
     
  5. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Der Fameray ;) bringt durchaus eine gute Basis mit. Der PU ist auch ordentlich. Mein Fame ist allerdings relativ empfindlich gegen Einstreuungen, man könnte das Elektronikfach mal mit Abschirmlack oder ähnlichem behandeln..

    Ansonsten aber ein rundum solider Bass, der sich mit einem guten PU sicher nochmal gut aufwerten lässt.
     
  6. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 24.12.06   #6
Die Seite wird geladen...

mapping