neuer laptop

von meister hubert, 26.12.07.

  1. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 26.12.07   #1
    also ich hatte ja erst vor mir einen pc zu kaufen, was ich mitlerweile für sehr schwachsinnig halte da ich bald für ein jahr in schottland sein werde und ich mir ja anschließend nen neuen pc kaufen könnte und warscheinlich die doppelte leistung dann fürs geld bekomme xD

    naja also die größte beschränkung is wohl das budget^^ mehr als 1500 öcken sind nicht drin und ich hoffe irgendwo gebraucht kaufen zu können:rolleyes:
    naja also die anforderungen sind die selben wie beim pc:
    aufnehmen! (also vllt mehrkernprozessoren?)
    viiiel ram xD (wegen den VSTi's)
    jo und spiele zocken wär nicht schlecht :)

    ich hab jetzt leider von laptops überhaupt keine ahnung :( mein vater meine die grafikkarten klauen sich ihren speicher vom ram. das wär natürlich fürs zocken nicht so schön
    vllt hat ja wer ein paar laptopvorschläge parat :)

    dankö
    l'huberté
     
  2. hennesguddy

    hennesguddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #2
    Hallo Meister Hubert,

    also konkrete Empfehlungen mag ich Dir nicht geben, aber den einen oder anderen Tip kann ich mir nicht verkneifen, da ich im Support für Notebooks arbeite.

    Was Dir vorschwebt, ist die eierlegende Wollmilchsau, denn ein Notebook, das spieletauglich ist und auch perfekt zum Aufnehmen zu gebrauchen ist, ist - zumindest bei Deinem Budget - in jedem Fall kompromissbehaftet.

    Für Spiele bedarf es in aller Regel einer separaten Grafikkarte und keiner Onboard-Lösung, die in der Regel mit shared memory ausgeruestet sind, also keinen eigenen Speicher besitzen und diesen bei Bedarf vom Hauptspeicher abzweigen. Vorteil separater Grakas ist die hoehere Grafikleistung, eklatante Nachteile sind aber der hoehere Stromverbrauch, dadurch geringere Akkulaufzeiten sowie die hoehere Hitzeenwicklung, die wiederum zu mehr Luefteraktivitaet fuehrt.

    Wenn Du dagegen eher Aufnahmen im Auge hast, ist eine Onboard-Loesung voellig ausreichend.
    Fuer Aufnahmen sollten es schon mindestens 1 GB RAM sein, haben die aktuellen Notebooks aber in der Regel. Verwendest Du VISTA, kommst DU an 2 GB nicht vorbei, denn 1 GB RAM brauch VISTA schon allein fuer sich. Check auf jeden Fall, ob Dein Aufnahmeprogramm ueberhaupt schon unter VISTA laeuft, sonst eher Finger weg von VISTA (vielleicht ohnehin der beste Tip).
    Für ernsthafte Aufnahmen kommst Du an einem externen Audio-Interface nicht vorbei, das über Firewire oder USB angeschlossen wird. Hier sollte man auf jeden Fall auch noch etwas Geld einplanen. Die interne Onboard-Soundkarte taugt nicht für Aufnahmen.

    Auch einen Hinweis wert ist das Netzteil. Auch bei hochpreisigen Notebooks kann es sein, dass die mitgelieferten Netzteile zu Störgeräuschen führen aufgrund mangelnder Abschirmungen (so leider z.B. bei Samsung). Hört man so nicht im normalen Betrieb, aber bei Aufnahmen per Interface schlecht. Man kann sich zwar mit Netzteilen von Drittanbietern behelfen, aber ideal ist das halt nicht.

    Meine Empfehlung - ups, jetzt geb ich ja doch eine - ist ein aktuelles Macbook. Dank Intel-Technik kann man problemlos ein Dualbootsystem aufbauen, Mac neben Windows nutzen und hat so das beste aus 2 Welten. Neu so ab 1100.-, obwohl hier die Garantieverlaengerung nochmal extra kostet, auf eine solche würde ich aber nie verzichten, gleich welcher Marke ich letztlich den Vorzug geben würde.

    Hoffe, das hilft etwas, und sei Dir sicher: Was immer Du kaufst, es ist eh verkehrt.:confused:

    Gruß Hennes
     
  3. Barky

    Barky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.05
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 26.12.07   #3
    Viel wurde ja schon angesprochen.

    Ein paar Eckdaten:

    - ein Notebook mit XP nehmen!!!!! Theoretisch funktioniert bei mir auch alles unter Vista, in der Praxis habe ich aber massig Probleme mit Treibern etc.
    - 2 GB Ram sind heute nicht mehr teuer ... (wobei unter XP fürs reine recorden auch 1 GB ausreicht).
    - das Problem mit dem Netzteil: hatte ich auch immer. Lösung: Alesis io14 Firewire oder ähnliche. Das Interface hat seine eigene Stromversorgung und ich habe damit keine Probleme mehr mit Brummen wenn das Netzteil drin ist.
    - Festplatte: in vielen Billignotebooks ist da nichts wirklich gutes Verbaut

    ---> DELL Vostro mal anschauen. Solides Notebook mit guter Akkulaufzeit. Ist eigentlich für kleine Firmen bestimmt. Das gibt es aber auch für private Anwender. Am besten bei Dell anrufen und Nachfragen und dann zusammenstellen.

    Vorteil: XP ist kein Problem, es kann auch eine bessere Festplatte eingebaut werden.
    Zu dem hast du die Wahl, wie viel du für die Grafik ausgeben willst. Das geht da von preiswerten Chip bis zu absoluten Gamer Karte.

    Prozessor Leistung ist immer so eine Sache. Bin der Meinung das alle Intel Core Duos 2 da vollkommen ausreichend sind. An die schmerzgrenze des Prozessors kommt man ja wenn man viele VST Plug Ins etc. verwendet.

    Was ich persönlich noch schön am Vostro finde, dass man die Wahl zwischen spiegelnden und Matten Displays hat.

    http://www.notebookjournal.de/tests/277

    mfg
     
  4. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 26.12.07   #4
    ja soon macbook wär natürlich schon was schönes:)

    aber eine frage hätt ich da noch. du sagst, das ding würd mit ner schönen graka heiß, der lüfter wird laut-man kann nicht anständig aufnehmen und der akku geht schnell alle.
    1. wenn ich aufnehme, spiele ich ja nicht dabei, also die graka wird doch überhauptnicht geforert und bleibt einigermaßen kühl oder?
    2. wenn ich aufnehme brauch ich eh steckdosen^^ also das mit dem akku is quark, weil wenn der unterwegs lange hält, ich aber nix damit machen kann is doch auch käse oder? und wenn ich was schreibe sollte die graka doch auch weniger strom verbrauchen, als wenn ich spiele?
     
  5. skapatty

    skapatty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.05
    Zuletzt hier:
    28.05.11
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 26.12.07   #5
    Hey, direkt unter diesem Thread suche ich genau so einen Laptop.
    https://www.musiker-board.de/vb/pc-komponenten/248508-allroundnotebook-zum-recorden.html

    Momentan schwanke ich zwischen dem Dell Vostro und dem Asus V1S, kosten mit gleicher ausstattung ungefähr gleich viel, haben dann auch ungefähr gleiche Leisung.

    Nun die Abweg-Punkte für mich

    Dell Vostro:
    -glare Display
    -fiepen im Betrieb (liest man zumindest immer wieder)
    -kein digitaler Bildausgang
    +wohl gute Service- und Versicherungsleistungen von Dell
    +längere Akkulaufzeit

    Asus V1S
    -nicht allzuguter Service
    -wohl Probleme mit 2. Akku
    +non glare Display
    +Centrino Pro
    +HDMI-Ausgang
    +Modular Bay
    (+ wenn Akkuproblem mit 2. Akku gelöst wohl gleiche Akkulaufzeit wie Dell)

    sind eigentlich beim Asus oder beim Dell Probleme mit dem Netzbetrieb beim Recording bekannt?
     
  6. hennesguddy

    hennesguddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.07   #6
    Klar zieht die Graka in Abhaengigkeit von der Belastung, man kann aber die getroffenen Aussagen bezueglich Alkkulaufzeit und Temperatur zumindest tendenziell betrachten. Die Graka wird natürlich heisser bei einer 3D-Anwendung als bei Office, aber es bleibt eine separate Hardware, die Strom benoetigt und verbraucht, damit etwas mehr Abwärme erzeugt und das sorgt in aller Regel fuer mehr Lüftertätigkeit.
    Das soll jetzt nicht heissen, dass man damit nicht aufnehmen kann, hierzu würde ich auch immer zum Netzbetrieb raten, und Lüfter sollten ohnehin annaehernd unhörbar sein, sonst stimmt da meist eh schon was nicht.
    Ich würde mich halt fragen, wofür ich das Notebook primär benötige, und es dann zielgerichtet aussuchen, um nichts zu bezahlen, was ich nicht auch verwende.
    Wenn Du eine separate Graka möchtest, reduziert sich bei den mir bekannten Modellen die Akkulaufzeit locker um bis zu 25 Prozent, zudem werden Sie wärmer, was zu einem öfter aktiven Lüfter führen wird. Ob Dich das stört, hängt vom jeweiligen Modell und vermutlich auch von Deine, persönlichen Empfinden ab.
    Versteh bitte meine Aussagen eher als grundsätzliche Erwägung, das muss sich je nach Modell nicht annähernd so gravierend darstellen wie es sich evtl. angehört hat.

    gruß Hennes
     
  7. x2mirko

    x2mirko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 26.12.07   #7
    ich kann mir nicht vorstellen, das es das vostro nicht auch mit nonglare display gibt - der onlinestore von denen ist sowieso nur unpraktisch. Wenn die Entscheidung auf ein Dellbook fällt (kann nichts gegen die sagen, hab mein Notebook auch daher und bisher ist am service mal gar nichts auszusetzen), dann UNBEDINGT per Telefon bestellen:
    1. Man kann praktisch alles konfigurieren so wie mans haben will und nicht nur die optionen nutzen, die im Onlinestore zu finden sind.
    2. Wenn man nett fragt (ja, das reicht oft schon) bekommt man noch nen netten Rabatt.

    Es kommt bei dem Preisrahmen wirklich drauf an, was du dir an Spieletauglichkeit wünscht. Wenn man nur zu ner Onboardkarte greift, läuft sowas ala Warcraft 3 noch ordentlich, darüber wirds aber eher dürftig. Dafür spart man damit Geld, das man in andere Komponenten investieren kann, und Akkulaufzeit. Ich hab mir auch vor kurzem ziemlich lange Gedanken über meinen Notebookkauf gemacht und kann von daher sehr gut nachvollziehen, das das echt schwierig ist, vor allem weil der markt so unglaublich unübersichtlich ist.

    Für ein Recordingnotebook reicht dein Preisrahmen eigentlich locker aus (dafür wäre übrigens auch interessant, ob du ein USB-Audiointerface besitzt oder bisher mit pci-karten gearbeitet hast - dann müsste man ja noch in ein Interface investieren bzw. das einplanen) . Ich habe mich letztendlich für ein Dell Latitude D630 für (mit Rabatt, bin Student) ca 1250€ entschieden und bin von der Leistung her absolut zufrieden. Core 2 Duo @ 2 ghz (Santa Rosa chipsatz) 2 gig ram, 8-9 std. Akkulaufzeit, leise im Betrieb + guter Service - was will man mehr.

    Ich würde mich an deiner Stelle entweder (wenn das Arbeiten mit nem Mac dir zusagt, das würde ich unbedingt vorher mal ausprobieren) für ein Macbook oder eben für ein Notebook von Dell oder evtl Zepto (wobei ich über die nicht soviel weiss - außer, das man sich dort auch selbst ein nb konfigurieren kann) entscheiden. Wobei mich das Glaredisplay vom MB wirklich stört - Allgemein ists einfach inzwischen so, das man von anderen Herstellern nur selten noch Entspiegelte Displays auf dem Markt sieht, abgesehen von denjenigen, die sich eben wirklich auf den Businessbereich konzentrieren, wie Lenovo (früher IBM). Und dieses gespiegele nervt (zumindest mich) einfach unglaublich. Wenn man sicher weiß, das man nur an einem Ort arbeiten will und dort dann kein Fenster im Rücken hat, OK, aber sonst muss man immer schauen, das man kein Fenster bzw keine Deckenleuchte auf dem Display hat, weils sonst sehr anstrengend für die Augen wird.

    mfg,
    Mirko
     
  8. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
  9. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 26.12.07   #9
    also ich hab mich erkundigt:
    ich werde wohl mehr investieren und noch warten, bis die 8800 draußen ist. und dann hoffen, dass der preis 8700 sinkt^^
    also ich werde nochmal dick geld drufpacken (hab bald geburtstag und konfirmation und taufe :rolleyes: )
    das werd ich mir gönnen:D :
    Cyber-System Q17 Xtreme
    rote ausführung, um das auch richtig schön bonzig aussehen zu lassen
    Quadcore: Intel® Core™ 2 Quad Q6600 (4 x 2.40 GHz, 8MB L2 Cache, 1066MHz FSB)
    2x NVIDIA GeForce 8700M GT 512 MB (DirectX 10) SLI
    4 GB Arbeitsspeicher (800 MHz)
    Festplatte 1 - 80GB (2.5", SATA 150, 5400rpm) (ich hab aber ne 1TB extern^^)
    und ne vista 64bit version hab ich zu hause

    joa hat wer einwende???^^ der wird natürlich eher nicht über akku laufen^^ aber ich fahr halt nach schottland und nen richtigen pc mitschleppen is da nix -.-
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    568
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 26.12.07   #10

    Wie kommst du denn auf solche Angaben?

    =====================

    Das ist so eine NoName Marke (wie andere), von ich sehr eindrücklich in Bezug auf Recording abrate.

    ==================

    Dell

    Meine persönlichen Erfahrungen mit Dell beziehen sich auf den den Einsatz mehrer 1000 Notebooks aus diesem Hause in unserer Firma.
    Daher hier in ein paar Punkten meine ganz subjektive Meinung zu Dell:
    1) im Verhältnis zu anderen Herstellern die höchste Ausfallrate
    2) Sehr lange Ausfallzeiten (warten bis das Gerät zurück ist)
    3) Nicht willens (der Deal ist ja auch schon gemacht) einige Fehler zu beheben
    4) kurze Akkulaufzeiten bei nahe zu allen NBs nach weniger als einem Jahr
    5) immer andere Ansprechpartner (hire & fire - oder outbound callcenter?????)
    6) Sehr "sparsam" mit BIOS und Treiber Updates
    7) für Privatanwender nicht wirklich klare Abgenzung zwischen gesetzlicher Gewährleistung, Garantie und gekaufter extra Garantie (das halte ich juristisch für äusserst bedenkllich)
    8) usw. usw.
     
  11. x2mirko

    x2mirko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 26.12.07   #11
    auf die akkulaufzeit komme ich im feldversuch mit meinem laptop. (9 zellen akku + 6 zellen im modular bay)

    edit: natürlich nicht auf volllast (hab ich einfach noch nicht ausprobiert, so lange das nb auf volllast zu halten ist auch nicht leicht ;) ) angabe mit:
    der dritthellsten displaystufe, wlan an und aktiv, officearbeiten - also in meinem fall word, thunderbird, ultraedit, texnic - Textarbeit also. Mit Audiointerface und beim Aufnehmen gehen die Voraussagen was die Laufzeit angeht zurück (wie gesagt, hab noch nicht 6+ stunden am stück recordet so das ich dazu was sagen könnte) aber es dürfte trotzdem noch über 6 schaffen. Ein kollege in der Firma arbeitet schon lange mit dem Vostro und hat ebenfalls keine Probleme mit verkürzten Akkulaufzeiten. Auch der Service ist nach meiner Erfahrung gut - Ein Defekt meiner Festplatte (war im Auslieferungszustand defekt :screwy: ) ist innerhalb kürzester Zeit korrigiert worden. Gut, das kann auch daran gelegen haben, das mir ja ein offensichtlich defektes Produkt geliefert wurde, was ja auch einigermaßen peinlich für Dell war. Trotzdem kann ich mich nicht beklagen, bin zuvorkommend behandelt worden und alles war schnell erledigt. Kann aber auch gut sein, das das Einzelfälle waren :o

    Was das callcenter angeht: Das ist definitiv ausgelagert, hab mal irgendwo gelesen, es liege in bratislava - kommt zumindest vom akzent aller mitarbeiter, mit denen ich bisher gesprochen habe, gut hin.

    mfg,
    Mirko
     
  12. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 27.12.07   #12
    Bei den akkulaufzeiten sollte man schauen, wie die Dinger benutzt werden. Wenn Sie ständig am Netz hängen sollte man sich nicht wundern, wenn die Laufzeit in den Keller geht. Um also den Akku zu schonen und lange was von ihm zu haben sollte man ihn regelmäßig leerlaufen lassen. Ich mache das mindestens zwei oder drei mal in der Woche.

    Ich habe mit IBM/Lenovo recht gute erfahrungen gemacht (im übrigen auch mit dem support). Allerdings haben die Thinkpads von denen ich hier spreche meißt recht stolze Preise. Dafür ist mein Lüfter trotz dezidierter Garfikkarte eignetlich fast nicht hörbar.

    Grüße
    Nerezza
     
  13. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 27.12.07   #13
    Ich ziehe da gerne immer eine für mich logische Grenze bis 1500€ außer man achtet noch auf sowas wie Titangehäuse (dieses Gehäuse hier ist eher schlecht), aber davon hat man auch länger was, vom obigen Angebot guckt man nach mind. 6 Monaten in die Röhre und 500 € sind mal futsch und es gibt plötzlich viel bessere Hardware :eek: Wer hätte das gedacht? :rolleyes:
    Klar liest es sich fett: SLI und QuadCore, der Stromverbrauch ist wohl doppelt so hoch, den muss man glaub ich erst auf 1 Ghz runtertakten bis er mal vom Netz darf also eigentlich nur ein mobiler Desktop-PC, wo die Mobiltät knapp das 3fache kostet wie ein normaler Desktop-PC.
    Ein Falschenhals wird eindeutig deine Festplatte sein, ich weiß nicht ob deine externe Festplatte ein eSATA Anschluss bzw. dein Laptop sowas bietet ansonsten bleibt dir viel Warterei mit USB 2.0 ...
    Wenn du genug Geld hast und dem Geld nicht nachheulen wirst, dann kauf es dir ansonsten kann man auch gemäßigter dran gehen. Aber ich will dir ja nicht deinen Spass verderben ;)
     
  14. Toaster

    Toaster HCA PC-Komponenten HCA

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    967
    Zustimmungen:
    131
    Kekse:
    4.501
    Erstellt: 27.12.07   #14
    Also die oben genannte Config des Cyber-System Q17 Xtreme halte ich nicht für sonderlich sinnvoll. Cyber-System ist zwar keine NoName Firma und macht auch tolle Laptops aber in der Konfiguration würde das rund 3250€ kosten. Für den Preis würde ich mir nen schnelleren PC kaufen und ihn mir per DHL nach Schottland schicken lassen. Das ist billiger, du hast nachher nen schnelleren PC und du musst dann gar nix selber schleppen. :)

    Wenn du bei nem Cyber-System Laptop bleiben willst, dann nimm zumindest den SR17. Der kostet mit 4GB RAM, 8800M GTX, gleichem Display, C2E X7900 und 7200RPM HD (<- finde ich wichtig, auch wenn du noch externe HDs hast) rund 200€ weniger als der Q17 und wird dir mehr freude bereiten, da die 8800M GTX schneller ist als zwei 8700, ein X7900 rennt dem Q6600 in Anwendungen, ! die nicht Quadcore optimiert sind !, davon (trotz geringerem FSB).

    Zum Schluss noch eine andere Frage, was willst du mit dem Laptop eigentlich spielen, dass du solches High End Equipment kaufen willst? Ich finde es toll, wenn man sich auchmal was schönes gönnt :), aber die Gefahr bei Hardware ist, wie Abyss schon geschrieben hat, dass man relativ schnell enttäuscht wird. Insbesondere High End Grafikkarten sind schon nach kurzer Zeit nur noch Mainstream und CPUs werden auch nicht langsamer....
    (klar die gekaufte Grafikkarte wird nur relativ zu den anderen Karten langsamer, aber wenn man dann sieht, dass man wenige Monate später die selbe Leistung für den halben Preis bekommt...)
     
  15. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 27.12.07   #15
    naja ich würde gerne mal gothic 3 zocken :) oder halt andere rollenspiele vor allem.

    die sache mit dem pc nach schottland schicken lassen: gar keine dämlich idee, aber ich brauch eh n notebook:rolleyes: daher schlag ich gleich mehrere fliegen mit einer klappe.

    so hier meine frage:
    da is was dran, das wird teuer. aber hat wer n plan, was ich denn als leistung bräuchte? n quadcore muss ja nicht sein :rolleyes: cubase tuts hier auch mit nem 1kern prozessor xD aber ne gefaore 8700 oder 8800 wär natürlich bestimmt schon ganz sinnvoll zum zocken oder?

    ich hab jetzt mal bei diesem alienware geguckt und da komm ich bei folgendem auf 1700€
    512 MB NVIDIA® GeForce® Go 8700M GT
    17" WideXGA 1440 x 900 (wäre es hier angebrachter 200€ aufpreis für ne bessrere auflösung zu zahlen?)
    Original Windows® Vista Home Premium
    Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T7200 - 2,00 GHz
    2 GB Dual-Channel DDR2 SO-DIMM mit 667 MHz
    120 GB 5.400 U/Min SATA
    Intel® High-Definition Audio (24-bit, 192KHz) mit Surround Sound (hab eh ne externe soundkarte, aber was solls, is ja umsonst^^)


    reicht das aus, oder vergeht mir da aher schnell der spas? (ich mein, ich will nicht leichtfertig 1500öcken aufn kopp hauen^^)
     
  16. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 28.12.07   #16
    btw, macbooks laufen bei herausgenommenem akku, also nur netzstrom, nur auf halbem prozessortakt. intel warnt soviel ich weiß sogar davor das zu tun, da der prozessor bei sowas leichter hopps geht weil er deutlich öfter am limit ist.
    ich hab keine ahnung wieso, aber ich vermute dass das ding teilweise mehr strom zieht als aus dem netzteil kommt, denn ich sehe ab und zu wie sich der akku bei rechenintensiven dingen trotz netzstrom etwas entlädt.
    trotzdem hält bei mir der akku noch erste sahne, bei einem kollegen dagegen ist er nach einem jahr intensiven einsatz aber schon ziemlich am ende.
     
  17. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.12.07   #17
    denk einfach dran, daß Du bei einem Notebook im Falle eines Service immer den Hersteller/Lieferanten brauchst - vielleicht auch in Schottland - und das in Notebooks außer RAM und Festplatte jedes Teil Spezifisch ist.
    Nach 1-2 Jahren brauchst Du wahrscheinlich einen neuen Akku und da fangen die Probleme bei weniger Namhaften Dingern dann an.
    Aus eigener Erfahrung kann ich da nur sagen 'Kauf ein Notebook einer renomierten Marke, die auch ein weltweites Servicenetz hat'

    Quadcore im Notebook - nee das muß nicht sein und auch die 'ultra Grafikkarte' auch nicht - sonst ist das einzige was Du siehst, die rapide fallende Restladung des Akkus - es passt vom Stromverbrauch einfach nicht zusammen.

    Noch ein Tip - schau daß das Notebook auch ohne eingestzten Akku funktioniert oder das es einen Dummy-Akku dazu gibt. Warum ? - Akkus leiden ganz gewaltig unter hohenTemperaturen und die werden bei einem NB schnell mal erreicht (ist sehr toll, wenn Du das NB mal auf den Oberschenkeln betreibst ;) ) Also immer wenn Du mit Netzbetrieb arbeitest, Akku raus und kühl lagern, aber immer mal wieder rein machen und im Akkubetrieb leer fahren und wieder laden.

    Und nochwas - schau Dir das Scharnier des Deckels an - wenn sich das jetzt schon verdächtig 'verbiegt' beim öffnen/schliesen - lass die Finger davon. Schau daß Du eine Garantieverlängerung auf 3 Jahre dazu kaufen kannst - lohnt sich meistens.
     
  18. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 28.12.07   #18
    Mal ganz abgesehen davon, daß sich einige laptops im Netzbetrieb nicht zum recording eignen wegen der bescheidenen Abschirmung der Netzteile.
     
  19. meister hubert

    meister hubert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 28.12.07   #19
  20. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    459
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 28.12.07   #20
    Nichts außer der webcam, dem W-LAN, bluetooth und dem Vista was drauf kommt...... :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping