neuer Proberaum- wie bekomm ich billig eine gute Akkustik zusammen!!!

von nuz, 21.07.08.

  1. nuz

    nuz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #1
    Hallo, wir haben einen neuen Proberaum bekommen!!!der befindet sich in einem alten Bauerhof...d.h. dass der raum fast nur aus Holz besteht und auch Holz-rigips-wände!!!
    also wie mann häuser vor 80-90jahren gebaut hat!!!
    meine frage....wie kann ich meinen proberaum so umbauen dass eine gute qualität auch herausschaun, wir nehmen den raum nur zum Proben.
    Würden Eierschachtel und ein Rasenteppich reichen?

    mfg nuz
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 21.07.08   #2
    Eierschachteln gehören in den Müll/Recycling.
    Nimm den Teppich, evtl. noch leichte Wellen reinmachen.
    Oder sowas, und sag dann wies so ist.
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 21.07.08   #3
    Habt ihr euch den Raum schon angehört? Jeder Raum sollte anders behandelt werden, es gilt die Schwachstellen herauszufinden und zu minimieren und nicht rinfach Teppich an die Wände klatschen.

    Holzwände klingen anders als Betonwände die man wohl in >90 % der Proberäume vorfindet. Ev. habt ihr von sich aus schon einen sehr gut klingenden Raum und müßt nur Minimal Abdämpfen und die Einstellunden und Positionen der Amps/Instrumente anpassen.
     
  4. nuz

    nuz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.07
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.08   #4
    genau.....der raum hat eine "super" akkustik....wie schon gesagt, aber ich hab jetzt bei eich die themen gefunden wie ich meinen raum abdichten kann, aber man kann ruhig zurück schreiben wenn ihr noch was zu meinem thzema wisst!!!
     
  5. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #5
  6. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Nein.
     
  7. GreenHouseEffect

    GreenHouseEffect Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.08
    Zuletzt hier:
    27.08.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 03.08.08   #7
    Was bedeutet für euch "super akustik"?
     
  8. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 11.08.08   #8
    beschreib mal wie der raum klingt ^^ also zu hallig, mulmig, beissend etc.
     
  9. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 11.08.08   #9
    Würde ich nicht so pauschal mit Nein beantworten, wir haben auch Schaumstoff in der Dicke drin, da bei usn die Höhen extrem nervig waren, da der bass/Mittenbereich eigentlich durch Sessel/ Holzwände sowie eine Art "Breitbandabsorber" ganz gut ausgeglichen ist.

    Es kommt halt drauf an wofür ihr das zeug verwenden wolllt, was sich z.b. bei usn als empfehlenswert herausgestellt hat, ist den Schaum Hinter den Sängern zu montieren, da so das zurückwerfen der hohen (rückkopplungsintensiven) Frequenzen verringert wird (wir verwenden Mikros mit Nierencharakteristik, die Boxen "zeigen" auf die Sänger)

    Wenn ihr aber z.B einen matschigen bass bzw untere Mitten bedämpfen wollt seid ihr mit ein paar dicken sesseln in den Ecken besser beraten ;)
     
  10. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 12.08.08   #10
    Die Frage war am ehesten, wie es sich im Vergleich mit Teppichen schlägt...
     
  11. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 12.08.08   #11
    :D okay, dann würde ich sagen kommt auf den teppich an ;)
    bei billigteppich ausm baumarkt ist der (dünne!!!!!) Noppenschaum besser, wenn ihr aber im vergleich dazu Omis dicken Perserteppich aufhängt ist meiner meinung nach kein unterscheid höhrbar, wobei ich ehrlich gesagt trotzdem den noppenschaum bevorzuge, da er erstens billiger ist als besagter Perserteppich und zweitens auch in dickeren Stärken erhältlich ist
     
  12. gincool

    gincool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.087
    Ort:
    Nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    3.127
    Erstellt: 12.08.08   #12
    schwerer bühnenmolton is bei sowas eigentlich am besten. schaumstoff hat weiter oben glaube ich schon erwähnt einfach die unangenehme eigenschaft nur in den höhen zu dämpfe.
    reduziert zwar die nachhallzeit aber dafür klingts relativ mulmig wenn man nicht entsprechend die amps einstellt (was ja keiner machen will!)
     
  13. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #13
    Es geht bei uns nur darum, den riesigen Hall in unserem Proberaum in den Griff zu bekommen. Denn alle Wände sind "nackt" und dementsprechend klingt es auch (nicht).
     
  14. kb1

    kb1 HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    10.10.08
    Beiträge:
    1.810
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.636
    Erstellt: 13.08.08   #14
    Hall besteht aber nicht nur aus Höhen, dementsprechend kommst du mit ein bißchen Noppenschaum, Eierkartons oder Teppich nicht weit, außer dass
    a., der Aufprall weniger hart ist, wenn einer stolpert und mim Kopf gegen die Wand schlägt
    b., ihr eine Unmenge an Eier aufbewahren könnt und
    c., die Füße im Winter nicht so kalt werden, wenn ihr barfuß spielt.
     
  15. Jan-7MS

    Jan-7MS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.08
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    313
    Ort:
    Reichshof / Lich (nähe Gießen)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    285
    Erstellt: 13.08.08   #15
    Das stimmt allerdings, darum, ne Kombinatipon aus Noppenschaum (besser den dickeren nehmen, stellenweise reichtb auch der dünne, kommt auf den raum an), möglichst viele sofas 8so dass ihr ecuh noch bequem bewegen könnt), vorzugsweise in die ecken oder gegenüber vom bassamp/schlagzeug, Eckabsorber/Basstraps sind ein muss in dem falle, und ein dicker teppich bringt auch was

    Kleine rtipp nebenbei, Trittschalddämmung unterm Drumset hat auch ne ganz nette wirkung, ähnlich einem freischwingenden podest, ist aber sogar teurer :D


    Ach ja, und Finger weg von ungefüllten Eierkartins, die sind nur voll gut, um nach dem umbau ein paar spiegeleier zu machen :-D
     
  16. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 06.10.08   #16
    Nun, nachdem der leider stinkende, aber uns an sich akustisch genügende Teppich von den Wänden verschwunden ist,
    brauchen wir nun mindestens ebenbürtigen Ersatz.
    Es soll die ganze Ecke hinterm Schlagzeug eindecken, und sonst partiell im Raum aufgehängt werden.
    Erster Gedanke wäre eben dieser günstige Akustikschaum, oder sollen wir wirklich zu Bühnenmolton in Falten greifen?
    Im Zweifel auch zu hochwertigeren Akustikschaum, sofern sich das für uns lohnen würde?
     
  17. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 08.10.08   #17
    Neuen Thread dafür öffnen? :(
     
  18. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 24.10.08   #18
Die Seite wird geladen...

mapping