Neuer Verstärker oder Effektgerät?

von Gast007, 13.07.08.

  1. Gast007

    Gast007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.08   #1
    Hi,
    ich habe eine
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ibanez-RG-350-DX-White-/art-GIT0006909-002

    un mein Verstärker ist dieser hier:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...tt-2-kanaele-Clean/Overdr./art-GIT0004573-000

    Ich habe vor kurzem eine Band gegründet...wir werden vom Stil her ähnlich wie Bullet for my Valentine, System of a Down oder Metallica spielen...

    Ich habe im mom 500 euro zur Verfügung und möchte mir neues Equipment besorgen...
    Ich weiß aber nicht ob ich einen neuen Verstärker oder ein Effektgerät kaufen soll(oder ein Topteil). Könnt ihr mir bitte eure Meinung geben was ihr am Sinnvollsten fändet?

    VG
     
  2. LambOfHirni

    LambOfHirni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.07
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    119
    Erstellt: 13.07.08   #2

    Am sinnvollsten wäre wenn Du das ersetzt mit dem Du unzufrieden bist -
    Gefällt dir die Bespielbarkeit der Gitarre noch? Findest Du den Klang des Amps noch zufriedenstellend? Was versprichst Du dir von einem Effektgerät?


    MfG

    PS: Ich bin mir nicht sicher ob der Amp für den Proberaum reicht - zwecks Lautstärke
     
  3. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 13.07.08   #3
    Naja also ich hab nen eigentlich recht leisen Amp, Übungsamp, 15W. aber dank eines billigen Pedals, jaja ein Behringer Blues Distortion, klingt meine Gitarre auf einmal richtig laut. Vieleicht nicht der beste Sound aber günstig. Nun das führt dazu das es zum Proben erstmal reicht. Geht es irgendwann aber auf die Bühne dann wäre ein neuer Amp Combo meine erste Wahl an neuem Equipment und ne zweite Gitarre.
    Für 500 bekommst du schon was ordentliches an Effekten aber ich würde erst mal schauen ob der Vertärker überhaupt gut genug für dich ist. Gilt auch für die Gitarre. Denn was nützt es dir ein tolles Effektgerät vor nen Schrottamp zu klemmen. Klingt dann auch net unbedingt besser.
    Ansonsten würd ich es wie mein Vorredner handhaben.
     
  4. Saftladen

    Saftladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Großefehn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.07.08   #4
    Find ich auch. Also sag uns erstmal was dir nicht gefällt. Und für 500€ würd ich dir kein Topteil +Box raten, da es in dieser preisklasse nix berauschendes gibt, wenn dann musst du noch das doppelte drauflegen. Aber bis 500€ sitzt schon ein gescheiter Combo drin. Du kanns dir natürlich auch n gutes Multieffektgerät oder einzelne Treter holen, dann stellt sich aber wiederum die Frage ob der Amp dir genug Leistung bringt.:confused:

    mfg Saftladen:great:
     
  5. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #5
    also an der gitarre kann ich nix aussetzen...eigentlich möchte ich mir nen guten verstärker holen weil mir meiner nicht so gefällt...ich würde sagen 500-1000 euro..dann spare ich halt noch...was sollte ich dann holen?kombo oder mit topteil?
     
  6. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 15.07.08   #6
    Wäre günstig, wenn Du in etwa sagen könntest, was Dir an dem Amp nicht gefällt.

    Es gibt ja so viele Arten zu sovielen Preisen für soviel Gitarristen und soviel Geschmäcker ;)

    gruß :)
     
  7. Saftladen

    Saftladen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.07
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Großefehn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.07.08   #7
    Möglichkeiten:
    1. Einen gebrauchten Marshall jcm 800 Combo und noch ne Zerre(für Metal).
    2. Einen Fender Frontman und ein Multi, wie z.B. das Vox Tonelab Le oder das Korg AX3000G (welches ich besitze).
    3. Fahr in ein Musikgeschäft und teste selber an.

    Ein Multi ist natürlich die flexibelste Lösung, da du mehrer Verstärker und Effekte hast und du nicht mehr sparen musst.
    Ich finde das Korg ist nicht schlecht für den Preis, aber für die 130€ Aufpreis bekommst natürlich ein Multi der Oberklasse.
    Aber am besten du testest selber n paar Verstärker und Effekte an.:great:

    Links:
    http://cgi.ebay.de/Marshall-JCM-800-LeadSeries-Combo-4210_W0QQitemZ250269598932QQihZ015QQcategoryZ46656QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/VOX-Tonelab-LE-Floorboard-Amp-FX-Modelling/art-GIT0010409-000
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Fender-Frontman-FM-212-R-Combo-100-Watt-2x12-Speaker-3-Kanaele/art-GIT0005308-000
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Korg-Toneworks-AX-3000-G-Multieffekt-f.E-Git.-Netzteil/art-GIT0007246-000

    mfg Saftladen:great:
     
  8. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #8
    Also was mr an meinen Verstärker nicht so gefällt ist dass einfach zu wenig power dahinter ist und der leadkanal...der hört sich iwie zu lasch an..da muss mehr verzerrt sein...
     
  9. TCMI_Seb

    TCMI_Seb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    6.10.10
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Wittenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    223
    Erstellt: 15.07.08   #9
    ...aber die Laustärke an sich reicht Dir?!

    Weil, so könntest du es mal mit Overdrive und/oder Distortion-Pedalen probieren....

    gruß:great:
     
  10. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 15.07.08   #10
    auch in dem fall geh mal in nen musikladen, am besten mit deiner gitarre und deinem verstärker und probier ein paar zerren durch, wenn dir zu wenig im leadkanal ist.

    Außerdem könntest du bei der gelegenheit direkt andere amps anspielen um zu gucken ob sie dir vllt gesamt besser gefallen und gleichzeitig mehr zerre im Lead (bzw Ultra, Insane oder was es da gibt) kanal haben.

    Felix
     
  11. Reini0815

    Reini0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    15.03.13
    Beiträge:
    442
    Ort:
    Petersaurach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    384
    Erstellt: 15.07.08   #11
    wie habt ihr denn vor zu proben? weil wenn ihr ne band habt braucht ihr ja auch ne kleine pa für gesang
    wenn ihr ne pa habt und du dir ein effektgerät kaufst brauchst du eigentlich keinen amp mehr also ich spiele live wie beim proben nur über mein vox lonelab direkt ins pult rein
    oder du kaufst dir so nen behringer v-amp pro der reicht zum proben auch dick aus

    wenn du nen amp willst z.z ist ein tube 50 von h&k bei ebay drin
    http://cgi.ebay.de/Original-Hughes-...ryZ46652QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

    der amp hat mächtig druck und reicht zum proben voll und ganze aus hat auch ne richitg schöne zerre hab den selber daheim als halfstack der wird blos leider schon lange nicht mehr gebaut deswegen wirste ihn nur noch gebraucht finden was ihn glücklicherweise recht günstig macht
     
  12. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.08   #12
    pa haben wir noch keine..vorerst wollte ich dann das mikro an meinen jetzigen verstärker anschließen un dann die gitarre an den eventuellen neuen anschließen...
     
  13. Fridolin K.

    Fridolin K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    1.864
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    236
    Kekse:
    9.522
    Erstellt: 19.07.08   #13
    Besser ist ein stärkerer Amp mit guten Dir zusagenden Eigenschaften. Denn wenn das Effektgerät zwar richtig gut ist, so kann der Amp bei höherer Belastung/Lautstärke an seine technischen Grenzen kommen so dass der Klang von Effektgerät zwar verbessert wird. Aber letztlich eben doch nicht so gut ist wie wenn man einen leistungsstärkeren Amp nimmt, der normalerweise mehr Reserven hat.
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 19.07.08   #14
    ich empfehle dir einen peavey bandit 112.
    der hat mit seinen 80 watt mehr als genug lautstärke für alle bandraum und live-anwendungen
    ausserdem kannste da noch ne zusätzliche box dranhängen, dann sinds 100 watt

    der amp hat 2,5 schaltbare kanäle ( clean, drive und leadboost ), zusätzlich reverb
    und vor allem...

    er kostet nur 299 euro und hat damit ein fast unschlagbares preis-leistungsverhältnis. wird von vielen hier im board sehr gerne empfohlen.

    dazu kannste dann ein gebrauchtes boss GT6 oder ein neues Korg AX 3000 kaufen und bist immer noch in deinem preislimit.

    für 500 euro wäre auch ein hughes & kettner attax 100 combo drin.
    wieder 100 watt
    wieder ein 12er Speaker drin
    diesmal 4 kanäle von ultraclean über cruch, brett und ultrabrachiales brett
    obendrein sind die wichtigsten effekte mit an board und pro kanal speicherbar
    dank mitgeliefertem footswitch kannst du live alle kanäle abrufen
    und wie gesagt: der kostet grad mal 499 euro

    du siehst, es gibt auch gutes zeuch für das geld, nur eben nicht im halfstackbereich.
    klar sieht das cool aus, aber es klingt halt in der preisklasse leider schice...
    und vor allem
    die leute die sich auskennen, lachen sich über das halfstack kaputt, sie wissen ja was das für ne krücke ist. also lieber combo mit geilem sound als NUR coole optik

    halfstack kann man später immer noch kaufen:great:
     
  15. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  16. Gast007

    Gast007 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.07
    Zuletzt hier:
    9.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #16
    bitte gebt mir eine antwort^^... :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping