Neuer YAMAHA Synthesizer MX 49/61

  • Ersteller Korgelmann
  • Erstellt am
Korgelmann
Korgelmann
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.20
Registriert
22.06.09
Beiträge
180
Kekse
313
Ort
Münster
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.422
Kekse
5.958
Wenn der Preis moderat ausfällt, eine schöne Alternative zu bestehenden Geräten im Einsteigersegment! Besonders die 49 Tasten Variante spricht neue Zielgruppen an, ich denke hier war Korg mit der microStation sicher ein kleiner Anstoß.

Ich bin gespannt ob der "mini MO" aka MM6 jemals wieder angefaßt wird oder endgültig vom Tisch ist. Hat mich nie so recht überzeugt, wäre aber trotzdem noch ausbaufähig.
 
hisdudeness
hisdudeness
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
04.04.08
Beiträge
2.064
Kekse
3.056
Ort
Mainhatten
Na Preise sind doch im zweiten Link schon angegeben:
MX49: 449 GBP ~ 550 Euro
MX61: 649 GBP ~ 800 Euro

Stellt sich halt die Frage wie "Motif" die Sounds tatsächlich sind.... ;-)
 
Boogie_Blaster
Boogie_Blaster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.10.15
Registriert
21.08.06
Beiträge
1.276
Kekse
6.503
So "Motif", wie es mit einem abgespeckten 166 MB Rom (linear 16Bit) halt geht ;)
Der XF hat 741 MB, also über 4 x so viel.
 
FantomXS
FantomXS
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.21
Registriert
05.01.08
Beiträge
1.277
Kekse
3.041
Ort
Sindelfingen
Wenn ich eines gelernt habe, dann das MB ROM mit Sound nicht all zu viel zu tun hat... Ich warte auch sehnsüchtig nach der Enttäuschung mit dem Kronos auf Yamaha's Antwort. Ich war immer zufriedener Motif-User und würde mir eine gelungene Antwort auf den Kronos wünschen. Doch tief in meinem Herzen warte ich auf die Erleuchtung aus dem Hause Roland. Ich wünsche mir einen neuen Fantom... Bis dahin muss Komplete 8 meine Bedürfnisse erfüllen, aber ich bevorzuge Hardware.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.448
Kekse
7.676
Die MM-Modelle hatten ein größeres Display, stammen aber angeblich aus der Tyros-Ecke. Das hier ist wieder ein Mini-Motif, wie es scheint.

Auf Gearslutz waren die ersten Kommentare dazu nicht sehr nett, btw.
 
M
motif_vienna
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.21
Registriert
28.08.08
Beiträge
128
Kekse
0
Ort
Wien
Ich versteh nicht warum er nun weniger ROM hat...:nix:
dafür ist die Polyphonie in Ordnung...
wenn wenigstens die 355 MB dabei gewesen wären hätt ich wahrscheinlich zugeschlagen...das Gewicht ist ja ein Traum!!! :great:
hmm, mal anspielen...
 
N
new_Principle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.14
Registriert
17.01.11
Beiträge
136
Kekse
0
Die MM-Modelle hatten ein größeres Display, stammen aber angeblich aus der Tyros-Ecke. Das hier ist wieder ein Mini-Motif, wie es scheint.

Auf Gearslutz waren die ersten Kommentare dazu nicht sehr nett, btw.

Welche Auswirkung hat es denn, ob das Ding aus der Tyros Ecke kommt? Sind das nicht die gleichen engines?

Principle
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.024
Kekse
4.306
Ort
Schweiz
Welche Auswirkung hat es denn, ob das Ding aus der Tyros Ecke kommt? Sind das nicht die gleichen engines?

Schön wäre es. Wenn sie das mal endlich hinbekommen würden, die Soundgewalt des Tyros mit der Parameterschlacht des Motifs zu vermischen und daraus n Schiff zu zaubern... (Jep, NAMM 2013 war n gutes Stichwort, danke, Lanze.) Noch einmal Motif X-Schiessmichtot zu machen, wäre das blödste, was sie tun können.

Der MM6 war weder Fisch noch Fleisch. Er ist im Kern ein um den Arranger halb kastriertes PSR550 mit einer Prise MO. Mit anderen Worten - kein brauchbares Gerät. Gab ja auch noch einen MM8, den sie nach einem Jahr wieder eingestampft haben, weil der nix abgeworfen hat.

Allerdings kommen jetzt nach den MX erst die CVP 600 - Serie (die Domains sind vergeben, mein Händler hatte angeblich bereits welche unter den Fingern.) Wenn Yamaha den Takt einhalten, dann gibt's Mitte 2013 dann die Motifs. Es sei denn, die Bombe platzt noch im November pünktlich zum Weihnachtsgeschäft. Hatten wir alles schon mal (Tyros und so).

Ich wünsche mir einen neuen Fantom...

Ohne Worte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Leef
Leef
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
16.03.07
Beiträge
4.422
Kekse
5.958
Die Ausrichtung war eine andere. Der MM6 war eine Art Arranger mit Synth Sounds während der MX das klassische Workstation Konzept verfolgt.
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.024
Kekse
4.306
Ort
Schweiz
Ey, der hat sogar 128 Stimmen... das könnte doch eine Setup-Ergänzung sein für mich... der 49 als Yamaha Rompler anstatt dem XS - Rack... hm...

Moment mal, da hat sogar der MoX weniger... LOL...

Wie viel Polyphonie wird das neue Schiff wohl haben? Bin echt nervös, ob sie es jetzt als einzige der grossen hinbekommen, ein anständig verarbeitetes und bedienbares Multisynthese-Dings hinzubekommen - wenns kein weiterer "nur"-Rompler ist, dann haben sie wohl gewonnen, ausser Kurzweil kündigt n K3xxx an, der dann aber erst anno 2016 lieferbar ist...
 
ukm
ukm
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
03.10.05
Beiträge
397
Kekse
713
Wenn dann jeder, der ein Handy besitzt, sich so ein Teil kauft, ist Zielgruppenkonformität erreicht.
Das hat dann zwei Auswirkungen:
1. Ein gutes Geschäft für den Hersteller
2. Keiner hat mehr Respekt vor dem Instrument und den Musikern, die davor stehen.

ukm
 
Martman
Martman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.08.21
Registriert
14.09.05
Beiträge
4.965
Kekse
21.580
Ort
Hamburg
Die Sounds könnte ich wohl gebrauchen, aber in der Band hab ich keinen Platz (dann schon eher ein Motif-ES Rack), zu Hause keine Eingänge, und mein "Handy" ist sogar über den Status eines Smartphone erhaben.


Martman
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.024
Kekse
4.306
Ort
Schweiz
So. Ist bestellt. MX49.

Die Aussicht auf eine Motif-basierende 49er - Rompler-Maschine mit Mini-Audiointerface drin war einfach zu verlockend.
Hab ich mir doch erst letzten Samstag das "neue" Setup 2013 nun definitiv ausgearbeitet - und da kommt dieses kleine praktische Ding einfach mal so auf den Markt. Wow, wasn Timing.


(OT: Hab den Integra storniert. Beides zusammen krieg ich finanziell (noch) nicht hin und auf Betatester spielen hab ich eigentlich keinen Bock. Geht auch ne Runde ohne Rolandsound, notfalls leg ich mir den Juno unter die Bühne.)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
microbug
microbug
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
14.10.21
Registriert
19.05.11
Beiträge
3.448
Kekse
7.676
Ich bin mal gespannt, an welchen Ecken Yamaha diesmal im Detail Merkwürdigkeiten eingebaut hat. Hoffentlich ärgerst Du Dich nicht, wunder mich ja schon, weil Du sonst eher Rolandlastig bist :)


Die MM6 hatte ich mal als Sequenzer überlegt, weil recht nettes Display, aber halt leider nur 1 MIDI-Strang und wahrscheinlich wieder das XG-Problem der ständig mitlaufenden Soundengine, dafür stell ich mir keine überflüssige Tastatur hin. Gäbe es das Ding als Desktopmodul, wäre das was Anderes.
 
ribboncontrol
ribboncontrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
10.08.10
Beiträge
3.024
Kekse
4.306
Ort
Schweiz
Rolandlastig? Ja, okay, in Richtung Juno Di, weil das nunmal mein Hauptkey überall ist. Aber in der Band (egal wo) setze ich schon seit Ewigkeiten einen S90XS ein - und bin als wohl einziger hier rundum zufrieden mit dem Ding (auch wenn die Tendenz zurzeit etwas in Richtung Kurzweil PC88/PC3x geht). So ein grosser Sprung ist das also nicht, hab schon immer Yamaha gespielt, von der Hupe bis zum Klavier...


Viel mehr bleibt die Sache offen, wie wird das Rack meines aussehen, und werde ich mich je mit Korg anfreunden? Bisher ist geplant: Macbook oder anderes Laptop-Gerät als Zuspieler, Mininova (hab ebenfalls eine geordert) als UltraNova - Liveersatz (die grosse bleibt zuhause), Roland-Sound Rack (wird wohl der Integra werden, irgendwann, wenn nicht was besseres kommt), Korg - Sound Rack (Orchestral sind die Dinger nicht zu schlagen, aber die Menüführung der neuen ist ein Graus.) und peripherie.

Schwierig wird's eben mit der Steuerung. Apple hat mich (oh Wunder) heute Abend ziemlich ans Bein geschifft, deswegen fange ich ernsthaft darüber nachzudenken, ein Windows-Tablet als Kontrollzentrale einzusetzen, wahlweise mit oder ohne iPad zusätzlich, aber sicher nicht nur das iPad alleine.


Ursprünglich hatte ich ja die Idee einer 88er-Masterworkstation als Zentrum der Anlage, aber was gibt der Markt zurzeit her? PC3x will ich eigentlich nicht für Sessions (dazu krankt er doch etwas bei den Natursounds im Vergleich zum Yamaha), der S90XS ist unbedienbar vom Display her, Kronos und Fantom kommen nicht in Frage und die M3, die ich lange geplant hatte, war letzte Woche testweise hier und ging zackzack zurück - sorry, aber damit freunde ich mich nicht an.

Das Ziel hinter der neuen Idee ist eigentlich noch etwas anderes, nachdem ich mir ständig den Wolf gespielt habe mit drei Tastaturen, trete ich die meisten Tastenjobs nun in beiden Hauptbands an den Sequenzer ab und spiele vor allem noch einhändig und showorientiert. Sprich - ein Key, ein Stativ, ein Kontroll-Touch-Display, der Rest macht der Zuspieler im Rack. Dass die Idee paralell mit meiner neuen Sehnenscheidenentzündung der rechten Hand läuft, ist irgendwie verständlich, dass Yamaha gleichzeitig XS - Ableger zum Spitzenpreis als 49er vorstellt, ist aber wirklich unglaublich :ugly:


Und bevor die ersten Flake - Vergleiche auftauchen, ja, ist konzeptionell geklaut (Sehnsucht-Tour), aber erstens wenigstens gut geklaut (und ich gebe es zu) und zweitens lasse ich mich auf der Bühne (noch) nicht in Brand stecken bzw. kochen. Also auch egal. :D
 
osc
osc
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
27.09.09
Beiträge
1.011
Kekse
1.952
Ort
Saarland
Ich versteh nicht so ganz warum du immer mehr Sachen käufst und dein Set ständig am umbauen bist. Nen Laptop für Samples und Sequenzer ist verständlich. Aber die Sounds mit Racks und kleinen Keyboards abzudecken...die musst du doch jedesmal mitnehmen. Sprich in jede Probe, auf jeden Gig und jedesmal nachhause schleppen und anstöpsel. Dazu kommt noch der Laptop (ich nehme an du wirst ihn wohl kaum ins rack einbauen bzw. nur als Racklaptop benutzen) und noch das Masterkeyboard. Außerdem ist dein Ziel mit einem Key, ein Stativ, ein Kontroll-Touch-Display eh nicht möglich, weil du dir ne Mininova und den MX49 bestellt hast ;-)

Damit hättest du ein Rack, ein Masterkeyboard, ein Laptop, 2 kleinere Keys und noch die Kiste mit Kabel, Treter, usw. Wirklich gespart hast du damit doch nicht, zumindest aus meiner Sicht.

Wäre es nicht eine Überlegung wert eine Workstation + Laptop und was dann noch fehlt als Rack zu kaufen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 6 Benutzer
S
specialplant
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
26.09.10
Beiträge
1.449
Kekse
1.075
Ort
Kontinuum
Viel mehr bleibt die Sache offen, wie wird das Rack meines aussehen, und werde ich mich je mit Korg anfreunden? Bisher ist geplant: Macbook oder anderes Laptop-Gerät als Zuspieler, Mininova (hab ebenfalls eine geordert) als UltraNova - Liveersatz (die grosse bleibt zuhause), Roland-Sound Rack (wird wohl der Integra werden, irgendwann, wenn nicht was besseres kommt), Korg - Sound Rack (Orchestral sind die Dinger nicht zu schlagen, aber die Menüführung der neuen ist ein Graus.) und peripherie.

Welches Korg-Sound Rack meinst du? M3 XP mit den Erweiterungen von Korg selbst, Brass/Woodwinds?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben