Neues Mapleneck (und ordentlich Probleme) auf Telecaster

von The Authors Club, 22.07.08.

  1. The Authors Club

    The Authors Club Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Hey Leute,

    ich habe ein ordentlich Problem mit meiner Telecaster. Habe gestern mein Rosewood- gegen ein Mapleneck getauscht und hatte erst einmal gar keinen Sound, da die Saiten komplett auf den Bundstäben auflagen. Ich habe dann im Internet nach einer Anleitung für die Einstellung der Trussrod gesucht und auch eine gefunden.

    Heute habe ich dann angefangen, damit zu arbeiten. Immer eine Vierteldrehung, nachstimmen und prüfen und so weiter. Habe mir wirklich Zeit gelassen, die Gitarre immer ruhen lassen und mit viel Gefühl gedreht. Anfangs ist auch alles sehr gut gelaufen. Die Saiten haben sich gehoben und am besten Punkt lagen nur noch die G und die D Saite auf. Als ich dann weiterdrehte wurde es plötzlich sehr schwergängig und irgendwann hat sich der Druck meiner Hand dann entladen:( Ich denke nicht, dass die Stange gebrochen ist.
    Es fühlt sich eher an, als ob die "Nuss" rund gelaufen ist. Kann/daf das so schnell passieren?

    Weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll?!

    Hat jemand einen Masterplan?

    Zur Gitarre: Fender Standard Telecaster USA Baujahr 1999
    USA Maple Neck Baujahr 2004


    Bitte um schnelle Antworten!


    Danke im Vorraus!
     
  2. Barth Basses

    Barth Basses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    1.157
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.121
    Erstellt: 22.07.08   #2
    ab zum fachmann.Mach da nichts mehr dran!Der Hals war wahrscheinlcih dicker und deshalb lagend die Saiten auf.

    Was ganz wichtiges.Der Trussrod ist für die Halskrümmung da und nicht für die Saitenlage!!!!!!!!!

    Entweder Trussrod kaputt(ganz schlimm) oder die mutter(auch schlimm).

    Lg
     
  3. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 22.07.08   #3
    A)Neuen Inbusschlüssel kaufen (Qualitätsware Wiha oder Hazet),
    die nudeln nicht durch, weil gehärtet.

    B) Falls das nicht mehr geht, ab damit zum Gitarrenbauer oder
    erstmal den alten Hals wieder draufbauen.

    Grüße
    Klaus
     
Die Seite wird geladen...

mapping