Neues Mapleneck (und ordentlich Probleme) auf Telecaster

von The Authors Club, 22.07.08.

  1. The Authors Club

    The Authors Club Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.08   #1
    Hey Leute,

    ich habe ein ordentlich Problem mit meiner Telecaster. Habe gestern mein Rosewood- gegen ein Mapleneck getauscht und hatte erst einmal gar keinen Sound, da die Saiten komplett auf den Bundstäben auflagen. Ich habe dann im Internet nach einer Anleitung für die Einstellung der Trussrod gesucht und auch eine gefunden.

    Heute habe ich dann angefangen, damit zu arbeiten. Immer eine Vierteldrehung, nachstimmen und prüfen und so weiter. Habe mir wirklich Zeit gelassen, die Gitarre immer ruhen lassen und mit viel Gefühl gedreht. Anfangs ist auch alles sehr gut gelaufen. Die Saiten haben sich gehoben und am besten Punkt lagen nur noch die G und die D Saite auf. Als ich dann weiterdrehte wurde es plötzlich sehr schwergängig und irgendwann hat sich der Druck meiner Hand dann entladen:( Ich denke nicht, dass die Stange gebrochen ist.
    Es fühlt sich eher an, als ob die "Nuss" rund gelaufen ist. Kann/daf das so schnell passieren?

    Weiß jetzt gar nicht, was ich machen soll?!

    Hat jemand einen Masterplan?

    Zur Gitarre: Fender Standard Telecaster USA Baujahr 1999
    USA Maple Neck Baujahr 2004


    Bitte um schnelle Antworten!


    Danke im Vorraus!
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 22.07.08   #2
    Ja, da hast Du schonmal die Arschkarte gezogen.

    Der Trussrod ist nur da, um die Halsbiegung zu beeinflussen, nicht um die Saitenhöhe zu ändern!
    Das hätte über die Stegreiter passieren müssen.
    Klingt tatsächlich so als wäre Dir die Kontermutter rund gelaufen. Aber......

    Um die Saitenlage mit dem Trussrod zu erhöhen (also den Hals zu entspannen), müsstest Du doch diesen völlig gelöst haben und nicht festgezogen (da wären die Saiten ja näher an die Bünde gekommen).

    Inwiefern lagen denn die Saiten auf? Auf dem gesamten Griffbrett? Nur am letzten Bund?
     
  3. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 22.07.08   #3
    Oh Shit!

    Ich kann dir eine kleine Geschichte erzählen, die mir diese Woche passiert ist.

    Diese woche ist mein selbstgebauter Bass fertig geworden und natürlich fehlte auch mir die Geduld für ein vernünftiges Setup. Genau wie du hab ich den Trussrod gequält, bis er abgerissen ist....
    Du weißt ja nun, was für ein tolles Gefühl das ist.

    Glück im Unglück: Ich hatte einen Doppel-Doppel-Trussrod in eine gerade Nut eingebaut, der sich einfach herausziehen und durch einen neuen ersetzen ließ, ohne das Griffbrett ablösen zu müssen.
    Ist so ein Teil auch bei dir eingebaut, könnte es ein Happy-End geben, andernfalls bleiben nicht viele Möglichkeiten und allesamt sind nicht einfach bzw. billig...:(
     
  4. The Authors Club

    The Authors Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #4
    Hallo Leute, jetzt kommt die Pointe der Geschichte, die mir gestern bei einer Zigarettenpause nach dem Threadschreiben passiert ist: Irgendwann kam mir der Gedanke, die vier Halsschrauben nochmals mit einem besseren Schraubendreher nachzuziehen und siehe da. Da war noch ne menge Luft... Jetzt ist die Trussrod wohl rund und die Saiten liegen einigermaßen aber leider nicht perfekt...werde heute Mittag sofort den örtlichen Gitarrenbauer aufsuchen und sehen was noch zu retten ist. :-(

    Wenn ihr wollt, halt ich euch auf dem Laufenden.

    MEMO an mich selbst: In solchen Momenten fällt mir wieder auf, wie doof man doch sein kann. ;-)
     
  5. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.07.08   #5
    Nächstes mal vielleicht zuerst fragen und dann erst machen :)
     
  6. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 23.07.08   #6
    Det hat nüscht mit Doofheit zu tun, sondern mit der freudigen Erwartung in der einem gerne mal die Synapsen verkleben und logische Denkvorgänge auf den wunderlichsten Wegen abgekürzt werden.
    Ich kenne keinen, der nicht auch schonmal unter postexpektiver Hirnverknotung in Folge neuen Gears gelitten hätte.

    Sag mal Bescheid, was beim Gitarren Doc rausgekommen ist.

    in tiefer Anteilnahme,

    der Oliver

    :D
     
  7. The Authors Club

    The Authors Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.08
    Zuletzt hier:
    15.05.14
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.08   #7
    Jo ich muss sagen, ich bin total happy. Habe offenbar nichts zerstört sondern hatte nur miserable Imbussschlüssel. War ja wie gesagt bei einem super Gitarrenbauer in Stuttgart, den ich über "Connections" kennengelernt habe und der hat sie mir für (lächerliche) 20€ komplett neu eingestellt mit Bundreinheit, Saitenlage, Halseinstellung. Und neue Madenschrauben hat meine verrostete Bridge auch bekommen.:great:

    Bin echt froh, dass die Klampfe wieder klingt. Ich hoffe, ich war euch eine Lehre:D

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.07.08   #8
    Welcher Gitarrenbauer war das? (ich kenne keinen in Stuttgart, deswegen die Frage)
     
  9. Rampage

    Rampage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    3.658
    Erstellt: 24.07.08   #9
    Ich kenn in Stuttgart nur diesen: www.gitarren-kurz.de

    :great:
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 24.07.08   #10
    Den kannte ich nicht, danke :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping