Neues Neck an Gitarre was muss man beachten?

von BloodyMidnight, 16.10.05.

  1. BloodyMidnight

    BloodyMidnight Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.04
    Zuletzt hier:
    25.07.06
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.05   #1
    Ich hab mir nen Explorer Body besorgt und will mir jetzt einen Hals dafür besorgen.
    Auf was muss ich Acht geben?
    Hab in einem Thread gelesen, dass ich auch bei der Bundzahl bleiben muss, die die Originalgitarre hatte sonst wirds Schrott etc...!
    THX für Antworten!
     
  2. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 16.10.05   #2
    Ich würd sagen, dass der Hals in die Öffnung passt und nicht wackelt, dann musst du ihn bestimmt oktavrein stellen und noch die Halskrümmung würd ich sagen!
     
  3. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 16.10.05   #3
    Das wichtigste im Endeffekt ist das die Mensur stimmt. und wenn vorher ein 24 Bund Hals drauf war muss nun auch einer drauf, denn die sind einen Tick länger als ein 22 Bund Hals, das sieht man meist dann auch schon das der Neck PU näher Richtung Bridge ist.
    Und natürlich darf der Halsfuß nicht zu breit sein.
    Ausserdem kann es sein das der neue Hals von den Bohrungen nicht passt, aber das lässt sich ja mit relativ wenig Aufwand dann wieder ändern.


    mfG
     
  4. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    4.02.15
    Beiträge:
    1.761
    Ort:
    Caparison Heaven
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 16.10.05   #4
    Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen.....hatte die Erfahrung selbst gemacht........

    Bei diesem Projekt

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=87731

    Wenn du einen Hals mit zum Beipsiel 24 Bünden für einen Explorer Body der für 22 Bünde gedacht ist...kommst du nicht drumherum die Bridge zu verschieben..und das nicht nur um ein paar Millimeter die man evtl . mit der Tune O Matic Bridge o.ä. ausbessern könnte....hinzu kommt das du nachdem du den Hals montiert und die Saiten aufgezogen hast alles kompllet neu fenjustieren musst....also Hals Krümmung Kongav oder Konvex einstellen...dein Feinjustierschrauben ..e.t.c. evtl Bünde abrichten weils irgendwo scheppert......

    Wenn du nämlich ein vernünftig spielbares Ergebniss haben möchtest ist das nicht mit auswechseln des Haldes getan...

    Hoffe konnte dir weiterhelfen...und nur Mut jeder Rücksclag beim Bau macht dich nur noch intelligenter in Sachen Gitarre und Ihre Geheimnisse....

    MFG
     
  5. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 16.10.05   #5
    Naja das ist halt aber alles son Standart Kram, Bundreinheit einstellen und Halskrümmung usw.

    Sollte aber im Prinzip eigentlich auf jeden Fall klappen wenn man denn halt auch nen passenden Hals hat.

    mfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping