neues set - aber welches??

von evil-grin, 15.01.05.

  1. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #1
    moin leutz!

    hab vor mir n neues set zuzulegen, weiß aber noch nich genau welches.
    spiel jetz n mapex-m, wollte aber jetz mal langsam auf was gehobeneres umsteigen....

    spiele in einer alternative rock und in einer metalband und dafür sollte das set auch taugen!

    was ich so ins auge gefasst hab sind:
    pearl mmx oder brx
    tama starclassic performer oder maple
    mapex orion

    weiß nich genau für welches holz ich mich entscheiden soll, ob birke oder ahorn, meiner meinung nach haben beide ihre vorteile...

    kann mir vielleicht einer die unterschiede zwischen den sets (außer den hölzern) nennen??


    außerdem bin ich mir bei den tomgrößen noch nicht so sicher...
    ne 22x18er bass will ich auf jeden fall, weiß nur nich ob ich dann halt ne 10,12,14 kombination nehme und mir ne 16er standtom irgendwann dazu hole oder aber 12,13,16 und irgendwann ne 14er hängetom....

    schwierig schwierig ist das alles....

    und stimmt das, dass 2005 neuauflagen vom mmx und starclassic rauskommen???


    mit bestem dank

    evil
     
  2. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 15.01.05   #2
    also, bei den sets kann ich dir nicht helfen aber bei der tomauswahl:
    nimm für den anfang die 12,13,16 , denn ich hab den fehler gemacht und mir eine 10, 12, 14 geholt, obwohl ich in einer punk band spiel
    du für mettal brauchst wohl mit sicherheit zuerst tiefe toms, und die 14 hänge kannste ja später holen
    mit 10 tom bei mettal wirds wohl vom klang her net wirklich passen, passt bei mir bei punk auch net zu sehr
    und wenn was, kannste die 10 auch später kaufen!
     
  3. VoWe

    VoWe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.03
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 15.01.05   #3
    also 22, 12, 13, 16 oder besser 22, 12 (oder 13), 16, 18!

    Das ist von den Größen für deine Musik cool!

    Du kannst natürlich auch 12 (oder 13), 16 toms nehmen, aber metal will man als mal en paar mehr toms, ne ;)

    ich hab das starclassic maple und bin sehr zufrieden mit dem tiefen, fetten klang!

    allerdings lingen die pearls auch net net schlecht, mapex kenn ich net!

    Aber geh doch mal ein paar set's anspielen!!!
     
  4. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 15.01.05   #4
    Man muss sich ernsthaft fragen, welche Vergleiche du vor deinem Schlagzeugkauf gezogen hast... :rolleyes:


    Sets mit superdünnen Ahornkesseln würde ich für die Rockabteilung eher an zweite Stelle setzen. Wenn es rocken soll, braucht man keine offen-singenden Tomsounds.
    Aus der obigen Liste erscheint mir das Starclassic Performer (vernünftige Kesselgrößen vorausgesetzt) am geeignetsten, weil es eher nen wuchtigen Klang hat. Falls zwei Hängetoms bevorzugt werden, finde ich Konfigurationen wie beispielsweise 24x18 bd, 12+13 tt, 16+18 ft oder auch 24x18 bd, 13+14 tt, 18 ft am sinnvollsten. 22x18 würde auch gehen - bei Rock und Metal macht ne 24er allerdings mehr Spaß (meiner Meinung nach) - Hubraum rulez! ;)
     
  5. Die_Poerpl

    Die_Poerpl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    17.04.05
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.01.05   #5
    wie siehts jetz mit den hölzern aus. wie unterscheiden die sich klanglich? das würd mich jetz ma interessieren
     
  6. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    14.527
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 15.01.05   #6
    Bei ner 24 Bassdrum und 2 Tom-Toms in Grösse 13" und 14".. hmm.. wie ist denn das zum spielen? ist das möglich, ohne Verzug die toms auf der Bassdrum zu montieren und dann in einer angenehömen Höhe zu spielen? Nur mal so aus Neugier... Ich pröble eben genau an der selben Konstelation rum wie der Herr dieses Threads hier... Und konnte so ein Set eben noch nie anspielen.. :rolleyes:

    @Topic:
    Ich hab mich für das Starclasic Performer entschieden, da es mir vom Klang her einfach am besten gefällt (in dieser Preisklasse, für diese Musikrichting mit den entsprechenden Kesselgrössen ;) )
    Bei den Grössen würde ich wie vorgeschlagen 12" und 13" Toms und ne 16" Standtom nehmen. Bei der Bass denke ich reicht ne 22er vollkommen, wobei die 24er halt schon ein entscheidensdes Stück mehr Kick hat.
    Doch auch ne 22er kriegst du toll hin mit Dämpfungspads.
     
  7. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 16.01.05   #7
    ihr habt echt probleme mit euren tom-größen!
    kauf dir 22, 10, 12, 14 oder 22, 12, 13 ,16 oder meinentwegen auch ne 20er bassdrum. stimm das set vernünftig (bei den genannten serien ist das auch kein problem) und fertig. dann kannst du auch ein komplettes shellset zu einem vernünftigen preis kaufen.

    was die serien angeht, einfach in läden gehen und testen!

    ich spiele ein pdp cx maple set. ist sehr vielseitig und kann auch sehr fett klingen. ist vielleicht eine etwas günstigere alternative
     
  8. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.01.05   #8
    @ JoJoAction
    Was du hier verzapfst, ist haarsträubender Quatsch. Du scheinst dich mit diesem Thema noch nicht sonderlich ausgiebig befasst zu haben, sonst würdest du einem Hard'n'Heavy-Trommler kein 20/10/12/14-Set empfehlen.

    @ Limerick
    Sofern es sich beim betreffenden Schlagzeuger nicht um einen Liliputaner handelt, sollte ein Aufbau dieser Kesselgrößenabteilung überhaupt kein Problem darstellen.
    Sieh dir nur mal die Rockhelden an, beispielsweise Dave Grohl (24/15/18), Bonham (26/14/16/18, teilweise sogar 26/15/18/20!) oder den abgebrochenen Zwerg, der bei Grönemeyer spielt (Armin Rühl, 26x16 Wahan Acryl), Nicko McBrain (13x13 + 14x14 auf 24x18), Ian Paice (26er BD, früher auch mit 15er Tom darüber) usw.
    Ich könnte noch zig Beispiele nennen, auch aus meinem eigenen Bekanntenkreis (Dirk Flandrich, 183 cm, 24/14/16/18). Lange Rede, kurzer Sinn: du weißt schon... ;)
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    14.527
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 16.01.05   #9
    Ahh, danke schön! Bin momentan 1.72 gross. Sollte eigentlich schon hinhauen denke ich. Denn ich habe keinen Bock, die Bassdrum vorne rechts hinzustellen und dann die Toms an nem Ständer links zu positionieren. Rechts könnte ich dann das Ride-Becken über die BAss hängen, hab jedoch lieber einen Aufbau wo ich die Toms um mich habe und ich in der Anzahl und Grösse/Tiefe dieser nicht eingeschränkt bin. Man muss jedoch noch sagen dass einige deiner Beispiele die Toms ziemlich schräg vor soch positioniert haben, damit sie die Grössen unter Dach und Fach kriegen.
    DAber dann bin ich ja beruhigt! Jetzt sollte es nur noch nen Laden in meiner Nähe geben, welcher auch Sets mit 24er in seiner Ausstellung führt.

    okeee, sorry! Back to Topic :rolleyes:
     
  10. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 16.01.05   #10
    Bevor ich mir so einen noblen Trommelsatz holen würde, würde ich erst mal alles daran setzen, diese Becken-Resterampe in deiner Signatur gegen was adäquateres auszutauschen.
    Bis auf das 20" Amun ist da alles entweder schlicht unbrauchbar oder totaler Müll.

    C~H: MODENSCHAAAU! ;-)
     
  11. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 16.01.05   #11
    Tatsächlich - das ist mir noch gar nicht aufgefallen! :eek:
    Und das Mapex M ist nun wirklich kein schlechtes Schlagzeug...
     
  12. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 16.01.05   #12
    man könnte sich ja auch das 22/10/12/16 performerset holen und dazu nen 14er hänge- oder standtom. oder halt nen 18er stand!
     
  13. JoJoAction

    JoJoAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.231
    Erstellt: 16.01.05   #13
    - kennt ihr händler, die bassdrums über 22" in der ausstellung haben?
    - hat von euch überhaupt jemand so ein mörderset?
    - nur weil man in einer alternative- und in einer heavy-band spielt, heißt das nicht, dass die soundvorstellungen unbedingt in die richtung "SUPERFETT" gehen muss.
     
  14. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    14.527
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.539
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 16.01.05   #14
    ...Nein, aber du darfst gerne mit einen Set auf der Bühne rocken, welches eine Bassdrum hat die fast gleich gross ist wie deine Standtom zur deiner Rechten! :rolleyes: Schlussendlich ehh deine Entscheidung! Musst du wissen.
     
  15. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 16.01.05   #15
    Mein trommelbezogener Bekenntenkreis (und damit auch große Teile von C~Hs Bekanntenkreis) ist voll von solchen Geräten, und das aus gutem Grund. Würde ich mich stilistisch in Richtung Rock orientieren, wären 24/14/18 die erste Wahl.
    Ich weiß, wie es klingt und wie ich es sich spielt, auch wenn Händler das eher selten in der Ausstellung haben.

    Klar kann man auch so eine 20/10/12/14-Brühe mit doppellagigen Fellen akustisch künstlich aufplustern um sie dabei in Wirklichkeit doch nur zu kastrieren und sicherlich kann man in der Mische jeden Jungle Kit wie ein Bonzo-Ludwig klingen lassen.
    Aber geiler ist es doch, sowas auch unplugged, hier und jetzt, ohne Mic, ohne Pult und ohne Boxen zu haben, in natura!
     
  16. Oldschool

    Oldschool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    29.11.15
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.05   #16
    Ich zähle mich mal zum "trommelbezogenen Bekanntenkreis" von Herrn PM
    und kann ihm nur zustimmen.

    Wenn man nicht gerade quadratische (ab 13x13, 14x14, usw.) Toms auf die 24er pappt, ist es eigentlich kein Problem. Mit Power Sizes geht´s schon besser, mit den traditionellen relativ flachen Toms eigentlich kein Problem.

    24/14/18 ist natürlich schon ein Wort, wenn du von Fusion Größen auf diese Granatenkombi umsteigst, wirst du allerdings schon einen kleinen Kulturschock kriegen.

    Mit 24/12/13/16 hält man sich noch ein Hintertürchen offen, falls man mal andere Musik machen will.

    Die 24er Bassdrum sollte eigentlich gesetzt sein, wenn es etwas härter zu Sache gehen soll.

    Dazu sollte sich dann noch eine schöne Rocksnare gesellen.
    Ab 6,5" machts Spass, 8" Stahl Snares (nahtlos gezogen) rocken wunderbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping