Neuling - brauche Rat! Welche Gitarre!?? ;)

von PhilS1984, 28.07.08.

  1. PhilS1984

    PhilS1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.08
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Hallo Community,

    bin neu im Forum und hab mich angemeldet, da ich und meine Freundin Gitarre lernen wollen.

    Habe es schon oft machen wollen, nur war da nie Zeit zu!

    Na ja die Zeit ist auch nicht mehr geworden...aber na ja!

    Nun zu uns! Ich bin 23 sie 21 haben Gitarrentechnisch keine Erfahrung!
    Allerdings hab ich 5 Jahre Keyboard gespielt (10 Jahre her) also kann ihc auch keine Noten etc mehr lesen bzw nicht auf anhieb!

    Sie Flöhte auch 5 Jahre (8 Jahre her), kann vllt ein wenig Noten lesen!

    Na und nun Gitarre ;) Finden das schön...deswegen!

    Nur wie gehen wir da ran?
    Sind Blutjunge anfänger, dh ich will auch keien Gitarre für viel Geld!
    Und wo soll man das lernen? Musikschule denke ich oder?

    Habe mal bei Ebay ein paar Gitarren gesehen vllt könnt ihr mal eure Meinung posten und was ihr empfehlt!

    http://cgi.ebay.de/Gitarre-4-4-Tasche-Band-Kapo-Saiten-Stimmpfeiffe-boe_W0QQitemZ190233463290QQcmdZViewItem?hash=item190233463290&_trksid=p3286.m14.l1308

    die?

    http://cgi.ebay.de/AKUSTIK-GITARRE-SCHWARZ-TASCHE-GURT-ZUBEHOR-NEU_W0QQitemZ220261959008QQcmdZViewItem?hash=item220261959008&_trksid=p3286.m14.l1318

    die?

    http://cgi.ebay.de/WESTERN-GITARRE-SET-KANADISCHER-AHORN-ZUBEHOR_W0QQitemZ380048590866QQcmdZViewItem?hash=item380048590866&_trksid=p3286.m14.l1318




    Vielen Dank!
     
  2. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.07.08   #2
    mehrere sehr ernstgemeinte tipps:

    wenn möglich geh in eine musikschule, aber sei dir bewusst, dass das ziemlich geld kostet.
    zum vergleich: ein monat unterricht wird dich locker das doppelte bis dreifache dessen kosten, was du für deine gitarre ausgeben möchtest. (die ersten beiden sind gemeint)
    das ist etwas unverhältnismäßig. ich würd minimum 150-200€ ausgeben.
    meist haben musikschulen auch leihinstrumente für die ersten wochen. welche man möglicherweise auch abkaufen kann. oft gebraucht, gut und günstig.
    ansonsten geh mit deinem musiklehrer in einen gitarrenladen.

    kaufe keine gitarre bei ebay! schon gar nicht, wenn du absolut keine ahnung hast.

    kaufe wenn möglich eine gitarre mit massiver decke.

    überleg dir, ob du klassische (nylon) oder western (stahlsaiten) gitarre spielen möchtest

    kauf wirklich keine gitarre bei ebay.
     
  3. PhilS1984

    PhilS1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.08
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.08   #3
    Okay, danke erstmal.

    Wie siehts denn mit kursen bei der VHS aus? bringt das nix?
    Also Gitarre...mhh welche kannst du denn empfehlen? ein Bsp?

    Vielen Dank!
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 28.07.08   #4
    VHS ist - sofern Du in mit dem Lernen in der Gruppe zurecht kommst - völlig in Ordnung. Im Einzelunterricht kann zwar intensiver auf Deine individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse eingegangen werden, aber der kostet eben auch meistens mehr als VHS.

    Ein für Einsteiger ordentliches Instrument ist z.B. dieses: Yamaha C-40
     
  5. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.07.08   #5
    mit der vhs hab ich absolut keine ahnung.

    auch konkrete empfehlungen sind mMn recht unsinnig.
    aus mehreren gründen:
    1) du hast noch gar keine ahnung welcher sound dir gefällt. eine klassische gitarre klingt ganz anders als eine westerngitarre, eine zeder-decke klingt viel wärmer als eine fichten-decke.
    2) im unteren preissegment gibt es eine riesen qualitätsstreuung. ein modell was dir hier von irgendwem empfohlen wird, wird anders klingen als das modell, dass du bekommst.

    deswegen auch der tipp nicht bei ebay zu kaufen.
    nimm die gitarre in die hand die du auch kaufst. alles andere ist unfug.
    und nimm jemanden mit der etwas ahnung von gitarren hat.
     
  6. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 29.07.08   #6
    hi phil,

    erst mal: willkommen im club.

    wisst ihr schon, welche musikrichtung ihr bevorzugt? davon hängt viel ab, so z.b. ob es sinnig ist, mit nylonsaiten zu starten, oder ob man direkt mit stahlsaiten loslegt.
    oder ob die gitarre mehr als begleitinstrument fungiert oder vielleicht doch als soloinstrument.

    also:
    1) was für musik mögt ihr?
    2) was ist das äußerste, was ihr für eine gitarre ausgeben könnt/wollt?
    3) könntet ihr gemeinsam (also zeitgleich) gitarrenstunden nehmen?

    groetjes
     
  7. James-Hetfield91

    James-Hetfield91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.07
    Zuletzt hier:
    7.09.10
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Luxemburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 29.07.08   #7

    es gibt 100 solcher threads..
     
  8. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Joa wie unser Modi schon sagte..."wichtig ist wieviel ihr ausgeben wollt.."
    Vielleicht seit ihr euch noch nicht sicher und wollt erstmal ne Billige kaufen, was völlig legetim ist..
    Aber da lässt sich halt schlecht was empfehlen... wegen der besagten qualitäts-streuung...
    Mit Unterrich, jetzt mal egal ob VHS oder Musikschule oder Privat lehrer macht man im grunde nicht viel verkehrt.... es ist einfacher wenn man das grundlegende gezeigt bekommt...
    Und "privat"-lehre sind jetzt auch nicht umbedingt sooo teuer... und schule geben vielleicht (bei mir hier in der gegend jedenfalls) auch en preißnachlass wenn man zu 2. kommt...
    Nur eins Kann ich euch wirklich sagen... Ne Sehr gute wahl getroffen...:D
    Gitarrist/in is wohl das 2. höchste was ein mensch werden kann...:D
    Und zu alt seid ihr auf jedenfall nicht....naja um Carlos Santana zu werden vielleicht
    aber der Job is ja noch belegt ;)
     
  9. PhilS1984

    PhilS1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.08
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #9
    Erstmal vielen Dank!

    Also Musik hören, tuen wir alles!

    Und spielen wollen....wir na ja weiß nicht....man kennt das ja so von "am LAgerfeuer sitzen"

    Hab jetzt keine Direkte vorstellung!...

    Also reicht es sich eine billig Gitarre erstmal als Anfänger zu kaufen, ode rsollte es schon wirklich die Yamaha zb sein?

    Thx!
     
  10. Sergej Fährlich

    Sergej Fährlich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    2.12.09
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.08   #10
    Man kann sehr wohl bei Ebay Gitarren kaufen.
    Jedoch eher gebrauchte Qualität. Für 120 Euro, die die Yamaha kosten würde, bekommst du eigentlich ein paar gute A-Gitarren. Auch immer einen Tipp wert ist B-Ware. Meist wirklich nur kleinere Fehler.
    Aktuell sind da nicht soo tolle Angebote, guck aber einfach mal auf "Nur Auktionen" und dann bis max. 85€. Wenn dann ein paar Gitarren in kurzer Zeit enden, gehen die max. noch so bis 100-125€. Dann hast aber schon ne gute Erwischt.

    Ansonsten guck nach Auktionen die früh morgens oder spät Nachts enden.

    Das soweit zum Ebay Kauf.
    Wenn ihr aber jetzt schon sagt "Ja ich bin mir 110%ig sicher, dass ich mein Lebenlang Gitarre spielen will, dann kann man direkt etwas mehr investieren."
    Manche sagen die Taktik ist besser, muss aber nicht umbedingt.

    Auf der einen Seite, wenn du anfangs billig kaufst, kaufst du später nochmal. Aber sind wir mal ganz ehrlich. Es gibt hier wahrscheinlich keine Musiker, der nach 2 Jahren noch mit dem gleichen Anfangsinstrument spielt. Man kauft immer "doppelt" oder mehr. Ich z.b. habe mir anfangs einen billigen Bass bei Ebay gekauft, danach hab ich mir meinen jetzigen Bass im Fachhandel geholt, ich bin mir aber sicher, dass dies nicht mein letzer Bass sein wird. Es ist einfach so, irgendwann kauft man sich was besseres.

    Mein Tip: Willst du wenig Geld ausgeben, Zeit lassen und Augen auf bei Ebay. Willst du sofort Qualität dann musst du etwas mehr Geld ausgeben.
     
  11. coffeebreak

    coffeebreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.450
    Erstellt: 29.07.08   #11
    Für jemanden der
    sagt, ist die E-Bucht die allerletzte Wahl. (Ausnahme: Er hat jemanden an der Hand, der ihm helfen könnte).

    Genausowenig würde ich einem Fahranfänger empfehlen sich seinen ersten Pkw auf einem dieser "Samstag-Vormittag-Auto-Flohmärkte" zu kaufen.
     
  12. Backstein123

    Backstein123 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.12.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    5.004
    Ort:
    Westwood
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    31.194
    Erstellt: 29.07.08   #12
    Naja Ich denk mit dem Meisten hat unser SergejFährlich recht.... Aber man muß halt wirklich ahnung haben... so ins blaue ne klampfe zu kaufen ohne nur im geringsten zu wissen worauf man achten muß is wie en Ticket für die Titanic zu lösen...:D
    Auch mit dem spruch "wenn du anfangs billig kaufst, kaufst du später nochmal" hat er recht...wobei auch hier wieder einige sind die trotz das sie 700€-1000€ klampfen haben noch ne 2 oder 4 oder 126 "Neben" klampfe haben....Is nur halt so ne sache...wenn man nach nem Jahr keine lust mehr hat...
    Nur was viele auch vergessen....Ja es gibt super gute Billig Gitarren...und übels Miese 1000€+ gitarren... aber die ersteren gibts sooo selten wie die letzteren...:D
    Und PhilS1984 ... Dann würd ich mal ne Dreagnot Western gitarre vorschlagen...
    das hier vielleicht mal lesen.... https://www.musiker-board.de/vb/stahl/268956-review-collins-cdp-1-a.html
    ich empfehle se nicht, weil ich se noch nie gespielt hab...aber ich denk unser Modi hatt da erfahrung..;)
    Du kannst natürlich auch ne J&D von Musik store bestellen... die kosstet glaub ich 49€.. und du kannst glück haben das du ein wirklich tolles Model erwischts...oder du bekommst ebbes Brennholz geliefert...
    Nenn doch mal ne zahl die ihr beiden pro Gitarre ausgeben könnt/wollt....
    Mfg Peter
     
  13. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    16.784
    Zustimmungen:
    3.571
    Kekse:
    49.837
    Erstellt: 30.07.08   #13
    Geschichte:
    Ich bin durch einen guten Freund zur Gitarre gekommen.
    Er ließ mich auf seinem Instrument probieren und schlappte dann einige Tage später mit mir in ein Musikgeschäft.
    Ich habe die Gitarren angespielt und er hat sie mir vorgespielt.
    Dieses erste Instrument besitze ich immer noch und ich werde es auch nie hergeben.

    Mein Rat:
    Gitarristen gibt es eigentlich wie Sand am Meer.
    Suche jemand aus, von dem Du denkst, dass er etwas Geduld hat und such Dir ein Instrument in einem Musikgeschäft aus.
    eBay-Käufe sind ein Spaß-Roulette für Leute, die etwas Erfahrung haben, aber absolut nichts für Anfänger.

    Noch ein Tipp:
    Denke in vernüftigen Preisregionen.
    Selbst wenn jemand mit einem Hungerlohn in Asien das Instrument zusammengebaut hat, sind 30 Euro incl. der zu berechneten Frachtkosten immer noch fragwürdig wenig.
     
  14. shortie45

    shortie45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    21.07.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    304
    Erstellt: 30.07.08   #14
    Also....
    1. Unterricht bei einem Privatlehrer kostet dich ca. 15 - 20 Euro pro Stunde.
    Dafür lernst du aber auch schneller und intensiver als in der VHS/Gruppenunterricht.

    2. Meine Schüler haben (fast) alle eine Ibanez Thalman. Denn a) ist sie leicht bespielbar (flache Saitenlage, kleiner Korpus) und b) kann man sie auch über einen Amp spielen (Sound sehr gut!). Link: http://www.musik-center.de/Ibanez-Talmann-TCY-Natural-Fireball-Westerngitarre::1781.html
    Es gibt sie auch in braun oder schwarz....einfach mal suchen.

    3. Der Preis ist zwar nicht gaaanz so günstig :D aber dafür bekommst du auch eine Gitarre, die dir in 2 oder 3 Jahren immer noch Spaß macht. Mittlerweile gibt es auch Händler, die die Thalman für 200 Euro anbieten. Der Vorteil bei dieser Gitarre: du bekommst gleich ein Gigbag und einen Gurt dazu.

    Wichtiger Tipp: Spar nicht am falschen Ende. Du bereust es schnell. Ich unterrichte jetzt seit 15 Jahren und spreche da aus Erfahrung. :great:
     
  15. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.07.08   #15
    mal ganz ernsthaft: die Talman klingt doch unverstärkt nach gar nix, eben wegen dem dünnen korpus. so für lagerfeuergeschichten etc ist sie total ungeeignet.
    und welcher anfänger jagt seine a-gitarre über nen amp? dürften doch auch die wenigsten sein.

    die argumente saitenlage, gigbag, gurt ziehen irgendwie auch nicht.. saitenlage kann man einstellen und den rest kann man beim händler auch recht problemlos rausquatschen.

    also bleibt eigentlich nur der flache korpus als vorteil, den ich persönlich eher als nachteil seh, eben weil da der sound flöten geht. und ich hab schon als 6jähriges kind auf ner 3/4 konzertklampfe gespielt, deren korpus ist ungefähr genausotief wie der meiner westerngitarre.

    würd mich wirklich mal interessieren wo du da noch weitere vorteile für die talman siehst
     
  16. shortie45

    shortie45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.07
    Zuletzt hier:
    21.07.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    304
    Erstellt: 30.07.08   #16
    @ Disgracer
    Ich brauche mich hier nicht dumm von der Seite anmachen zu lassen, werde dir aber trotzdem darauf antworten:
    Die Thalman ist sehr gut und ich weiß nicht wo (und ob) du diese schon mal angetestet hast. Kleiner Tipp: mit 12er Saiten kommt die richtig gut und setzt sich auch durch. Ich glaube eher, du hast mal eine Stratacoustic oder Tele ausprobiert, die im Gegensatz zur Thalman wirklich sehr dünn klingen. Und wenn du erst noch großartig an einer neuen Akustikgitarre Einstellungen (Saitenlage usw.) vornehmen läßt, solltest du sie lieber gleich im Laden lassen. Das mußt du nämlich nur bei den Billigteilen, ansonsten sind die fast unspielbar.
    Und noch was Kleiner: Ich glaube ich spiele schon etwas länger als Du (36 Jahre mittlerweile) und kann da auf mehr Erfahrung zurück greifen. Also stell mich hier nicht als kleinen dummen Jungen hin. :screwy:
     
  17. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 30.07.08   #17
    Naja, wer macht hier wen gerade an ;)

    Disgrace hat doch nur seine Meinung zur Talman kundgetan. Und die kann ich in vollem Umfang teilen - und ja, ich habe sie schon gespielt.
    Die Talman ist für mich ebenfalls nur eine Notlösung/Kompromissgitarre, wenn man eine leichtere und kompaktere Gitarre sucht, bei der akustischer Klang und Lautstärke zweitrangig sind.

    Das hilft doch keinem weiter.
    Ich erlaube mir auch, den Klang eines Instruments beurteilen zu können, wenn ich wenig Spielerfahrung habe. Deswegen bin ich ja trotzdem nicht taub.

    Gruß,
    Matthias
     
  18. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 30.07.08   #18
    shorty mach mal locker, ich will hier niemanden anmachen, das bringt mir ja nix ;-)

    die fragen waren durchaus vollkommen ernsthaft gemeint.
    ich seh außer der handlichkeit durch die flachheit eben keine sonderlichen vorteile, und ebenjene geht meiner meinung nach eben sehr zu lasten des sounds. und logisch hab ich die talman schon angespielt, sonst würde es wohl wenig sinn machen sowas zu behaupten..

    davon abgesehen, dass man erfahrung nicht zwangsläufig in jahren messen kann.. ich spiel auch schon 16-17 jahre und geb auch unterricht.. so what. ist mir nen bisschen zu kindisch sich darüber zu streiten ;-)

    aber ich bilde mir ein einen halbwegs passablen überblick über das momentane angebot zu haben, hab ich doch im letzten jahr mit sicherheit mehr als 450 gitarren aller preislagen angespielt (natürlich erinnere ich mich nicht an jede einzelne..)

    und ich hab es selten erlebt, dass gitarren in der unteren preilage wirklich optimal eingestellt waren. ist auch für anfänger nicht zwangsläufig notwendig, dass die saitenlage durchgehend bis aufs minimum gestellt ist. aber ich hab selbst bei meiner hanika noch die saitenlage korrigiert, und empfinde das durchaus als gewinn zur ursprünglichen einstellung. was ich aber eigentlich sagen wollte war, dass die saitenlage nicht das K.O. kriterium ist, da sie sich eben notfalls ändern lässt (meist recht simpel). wohingegen man den klang nicht so leicht aufpeppen kann.
    (nach dem motto: lieber die besser klingende gitarre und für 5€ noch nen flacheren steg schnitzen, als die schlechter klingende gitarre, welche sich besser spielt)

    hehe und wenn ich jemanden "von der seite anmache", dann fängt das mit den satz an: "Talman schreibt man ohne "H"" ;-)

    *mit einem ironisch freundlichen lächeln*
     
  19. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 30.07.08   #19
    ich denke, shortie hat jetzt verstanden, wie wir hier miteinander umgehen.

    ich bitte alle beiteiligten, zurück zur sachlage zu kommen.

    und so lange die informationen von phils seite bezüglich investitionsrahmen u.ä. weiterhin so dürftig sind, macht es gleich gar keinen sinn, hier einen streit vom zaun zu brechen.

    groetjes

    groetjes
     
  20. PhilS1984

    PhilS1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.08
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.08   #20
    ;) NIcht Streiten.

    Sagen wirs mal so, direkte Preisvorstelung kann man gar nciht haben, weil wir uns ja nicht mit der Materie auskennen....

    Hatten gedacht unter 100€ !! Aber anscheinend geht das nicht ;)

    Na ja aber wir wollen ja erstmal anfangen...das problem ist, das meine freundin meint wenn man 150€ ausgiebt und nach 2 monaten feststellt das es einem nicht gefällt, es rausgeschmissen ist!

    Und ich kenne niemanden der Gitarre spielt, bzw niemanden sooo gut der sie einem mal leihen würde...!

    Phil
     
Die Seite wird geladen...

mapping