(newbie) LineOut an Engl Powerball?

von fr0zen, 07.12.07.

  1. fr0zen

    fr0zen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 07.12.07   #1
    Hiho,
    bin seit 3 Tagen Besitzer eines auf EL34 umgerüsteten Powerballs(kann die Umrüstung nur wärmstens empfehlen, aber das nur am Rande).

    Nun, dies ist mein erster Röhrenamp!Habe dementsprechend noch nicht besonders viel Ahnung und frage hier lieber mal bevor noch irgendwas kaputt geht. :)

    Ich hab den Amp noch ein paar Tage hier stehen bevor er in den Proberaum geht und wollte ihn mal, so wie ich es mit meinem alten Transenamp gemacht habe, per Line-out an den Line-In am PC anschließen; der Engl hat aber gar keinen Line-Out :D.

    Gibts trotzdem ne Möglichkeit?Einfach an nen Output das Amps wollte ich nicht, da ich keine Ahnung habe in welchen(Stichwort: Ohmzahlen).

    Zu guter letzt: Wie siehts aus mit Kopfhören?

    Viele Grüße,
    Frozen
     
  2. Bannockburn

    Bannockburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.06
    Zuletzt hier:
    3.07.15
    Beiträge:
    899
    Ort:
    Kurpfalz
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    9.388
    Erstellt: 07.12.07   #2
    Auf keinen Fall ohne Box laufen lassen!
    Also auch nicht PC an den Output hängen, das schmort dir PC und/oder Amp durch.
    Wenn der Amp ein Line-Out hätte, dann könntest den PC da dran hängen, aber auch in dem Fall nicht ohne passende Box benutzen, der Röhrenamp muss immer unter Last betrieben werden, also einer Box mit passender Ohm-Zahl oder einer Loadbox!

    Wenn der Amp keinen Line-Out/Kopfhörerausgang hat, dann sieht das schlecht aus, ohne Box oder extra-Equipment wirst den dann nicht laufen lassen können.
     
  3. fr0zen

    fr0zen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    29.07.12
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 07.12.07   #3
    jup, danke das wusste ich schon ;)!
    Hmmm ok, ich hab ja ne box dran; die hat auch noch nen Output!Könnte ich also von der Box in den PC oder würde da der liebe Herr Uri Ohm was dagegen haben? :)
     
  4. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 08.12.07   #4
    Da würdest du deinen PC zerschießen! Auf den Speakerkabeln liegt ja richtig viel Saft an, während die Soundkarte nur ein line-Signal verträgt.
    Du kannst dir die hier: http://www.musik-service.de/behringer-gi-100-di-box-prx395662676de.aspx
    mit einem weiteren Speakerkabel zwischen Amp und Box hängen. Die DI-Box stellt dir dann ein symmetrisches signal auf Line-Pegel (einzupegeln über zwei -20dB-Taster), und sogar eine echt gelungene Speakersimulation zur Verfügung.
    Ich nutz das, um live darüber ins Mischpult zu gehen.
    ABER VORSICHT: Trotzdem immer noch die Box dranhängen, die DI-Box hat keinen Lastwiderstand. Und auch zwischen Amp und DI-Box bzw. DI-Box und Cabinet nur Speakerkabel verwenden.
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 08.12.07   #5
    vom Amp zur DI reicht ein Gitarrenkabel, da brauchst kein Lautsprecherkabel kaufen, wozu auch? Da fließt ja kein nennenswerter Strom.
     
Die Seite wird geladen...

mapping