Noch keinen Titel- Bitte um konstruktive Kritik

von Hurricane2139, 19.04.07.

  1. Hurricane2139

    Hurricane2139 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 19.04.07   #1
    okay, mla wieder was würd mich über Kritik freuen, der Text sollte n paar "Fragen" offen lassen;)

    Die Leidenschaft die das Feuer entfacht,
    ist am vergehen,
    vom Regen der Tränen.
    Mein Herz liegt am Strand umrungen von sand,
    die Lunge verbrannt,
    ersticke ich,aus dem Leben verbannt.

    Nun steh ich hier im Ghetto der Nacht,
    keine Freude mehr,
    nur Hass der erwacht.
    Im Dunkel der Nacht werden Taten vollbracht,
    die dir den Schatten entziehen,
    Dein Körper verglühen.

    Ich kanns nicht beschreiben dieses ewige Leiden,
    wenn Menschen Menschen töten,
    und dann dieses Schreie,
    wenn die Seele aus dem Körper fährt zur
    Green Mile,erlöst vom Pein
    doch unendlich allein.


    Er ist am Ende,
    seine Augen sprechen Bände,
    doch keiner will ihn verstehen
    alle gehen an ihm vorbei wie an wänden,
    ohne zu erkennen was in ihm vorgeht,
    was ihm bevorsteht,
    er erbte nichts außer kummer
    sehnt sich nach dem Ende des Schlummers,
    der sich Leben nennt,
    ihn in diese Ecke drängt und vor den
    Zug springen lässt um den Weg zu beenden.
     
  2. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 22.04.07   #2

    Die Leidenschaft die das Feuer entfacht,
    ist am vergehen,
    Ist am vergehen?? Änder das bloß bevor das noch mehr sehen...
    vom Regen der Tränen.
    Mein Herz liegt am Strand umrungen von sand,
    die Lunge verbrannt,
    ersticke ich,aus dem Leben verbannt.

    Nun steh ich hier im Ghetto der Nacht,Ghetto der Nacht gefällt mir. Schönes bild.
    keine Freude mehr,
    nur Hass der erwacht.
    Im Dunkel der Nacht werden Taten vollbracht,
    die dir den Schatten entziehen,
    der Text wirft wirklich fragen auf...
    Dein Körper verglühen.

    Ich kanns nicht beschreiben dieses ewige Leiden,
    wenn Menschen Menschen töten,
    Inwiefern hängt der obere teil der Strophe mit der unteren zusammen
    und dann dieses Schreien,
    wenn die Seele aus dem Körper fährt zur
    Green Mile,erlöst vom Pein
    doch unendlich allein.


    Er ist am Ende,
    seine Augen sprechen Bände,
    doch keiner will ihn verstehen
    alle gehen an ihm vorbei wie an wänden,
    Wie wie an wänden? Sie beachten ihn nicht?
    ohne zu erkennen was in ihm vorgeht,
    was ihm bevorsteht,
    er erbte nichts außer kummer
    sehnt sich nach dem Ende des Schlummers,
    der sich Leben nennt,
    ihn in diese Ecke drängt und vor den
    Zug springen lässt um den Weg zu beenden.

    Könntest du vielleicht ein bisschen was über deine Textintention sagen... Fällt ein bisschen schwer zu korrigieren, wenn man den Text teilweise nicht versteht. Den teil den ich verstanden hab, fand ich aber richtig gut. Wenn man mal so deinen ersten text bedenkt den du hier gepostest hast...;)
     
  3. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 23.04.07   #3
    (konstruktive) Kritik? kannste haben ;)

    Die Leidenschaft die das Feuer entfacht,
    ist am vergehen,
    vom Regen der Tränen. zu dem Bild ein "naja". "durch den" muss es heissen.
    Mein Herz liegt am Strand umrungen von sand, wirkt für mich nicht gut. der reim is imho zu einfach. da fehlt das besondere.
    die Lunge verbrannt,
    ersticke ich,aus dem Leben verbannt. sehr lyrisch aber gut

    Nun steh ich hier im Ghetto der Nacht, bedeutet Ghetto der Nacht was bestimmtes? die dunkelste, gefährlichste Seite der Nacht?
    keine Freude mehr,
    nur Hass der erwacht.
    Im Dunkel der Nacht werden Taten vollbracht, sehr schön
    die dir den Schatten entziehen, unlogisch. wenn du im dunkelsten bist, was du hier suggerierst kannst du keinen schatten mehr entziehen weil keiner da sein kann. ohne licht kein schatten.
    Dein Körper verglühen. deinen

    Ich kanns nicht beschreiben, dieses ewige Leiden, wechselst du hier die Sicht/Perspektive?
    wenn Menschen Menschen töten,
    und dann dieses Schreien,
    wenn die Seele aus dem Körper fährt zur
    Green Mile,erlöst vom Pein die "Green Mile" ist vor dem Tod. Verstehe ich nicht
    doch unendlich allein.


    Er ist am Ende,
    seine Augen sprechen Bände, imho zu einfach
    doch keiner will ihn verstehen
    alle gehen an ihm vorbei wie an wänden, naja
    ohne zu erkennen was in ihm vorgeht,
    was ihm bevorsteht,
    er erbte nichts außer kummer
    sehnt sich nach dem Ende des Schlummers,
    der sich Leben nennt,
    ihn in diese Ecke drängt und vor den
    Zug springen lässt um den Weg zu beenden.[/quote]

    ok. thema nicht neu aber immer aktuell gg
    Im Ansatz finde ich das nicht übel was du gemacht hast aber ich finde es ist maximal ne beta. imho noch ein paar Sinnfehler und Fragezeichen im Text. Aber keine guten Fragezeichen möchte ich bemerken, weil du sagst er soll Fragen aufwerfen.

    HOffe ich konnte dir mit ein paar Anmerkungen helfen.
    Stell doch mal ne Version 2 ein wenn du Lust hast.

    LG

    Edit:
    Sorry vergessen.
    Eins der größten Mankos imho.
    Die einfachen Reime lassen die Leser den Text nicht ganz ernst nehmen. Evtl. suchst du nach ein paar anderen.
     
  4. Hurricane2139

    Hurricane2139 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    477
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    204
    Erstellt: 25.04.07   #4
    okay:

    Die Leidenschaft die das Feuer entfacht,
    ist am vergehen vom Regen der Tränen---
    Ich habe Menschen gesehen,
    die alles bekamen,,
    aber an ihrer Sucht zugrunde gingen,keinen Ausweg mehr sahen,
    zum Seil gegriffen haben und sich erhingen
    Und die stummen Gesichter mit leeren Augen,
    die verblieben
    ergeben sich, statt in die Anstalt zu gehen,
    ihren Trieben.
    Zurückgeblieben,
    im Ghetto der Nacht,
    usw.

    so bis dahin hätt ichs jetz,aber:
    wie meint ihr das mit komplizierteren Reimen?
    Also könnte mir mla einer n beispiel geben mit leichter reim und "guter Reim"
     
  5. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 26.04.07   #5
    hey...

    insegesamt setzt du für mich bei deiner 2. Version an einer anderen Stelle an.
    die erste Variante war für mich spannender und imho auch besser. du solltest nur noch etwas dran feilen.
     
  6. Hellfire

    Hellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    11.11.12
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.173
    Erstellt: 26.04.07   #6
    Mich würde als ehemaliger deutsch Grundkursler und somit niederes Wesen mal interessieren, was an "vom" so falsch ist. Ist sicher kein Aristokratendeutsch, aber meiner Meinung nach als Präposition durchaus verwendbar. (von dem -> vom) .. Kann natürlich sein, dass ich mich irre.
     
  7. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 26.04.07   #7
    feuer wird nicht von dem regen gelöscht sondern durch den.

    ausser regen ist eine person die eine tätigkeit durchführen kann?

    lieg ich falsch? ich sehs so...
     
Die Seite wird geladen...

mapping