Noise Gate über Relais nur im Highgain-Channel aktiv. (Engl Ritchie Blackmore Sign.)

von whisk, 29.10.07.

  1. whisk

    whisk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 29.10.07   #1
    Hallo zusammen.
    Für diesen Beitrag muss ich etwas weiter ausholen.
    Mein Blackmore macht im Low-Gain sowie im High-Gain-Channel Nebengeräusche die ich als zu laut empfinde. Daher wollte ich ein Noise Gate in den Loop einbinden, so das ich im High- und Low-Gain-Channel keine Nebengeräusche mehr habe.
    Ich benutze für meinen Amp einen selbstgebauten Fußschalter, mit welchem ich die Funktion des Z-5, vom Clean- zum High-Gain-Channel zu schalten besitze. Leider erlaubt mir diese Schaltung nicht die Einbindung eines 3PDT oder 4PDT-Schalters um das Noise Gate in den High-Gain-Channels zu aktivieren, da es je nach Druck auf die Fußschalter unterschiedliche Wege gibt wie sich der Stromkreis zum schalten schliesst oder öffnet. Das ist auch gar nicht das Problem, soll daher auch nicht diskutiert werden.

    Fakt ist:
    Ich habe mir nun überlegt, das Noise Gate über ein Relais zu aktivieren. Hierbei will ich mir die Schalteigenschaften des Blackmores zu nutze machen. Im High- sowie im Low-Gain-Channel ist die rote LED am Blackmore aktiv, es liegt also Spannung am Footswitch. Der Unterschied zwischen dem Low und High-Gain ist die aktivierte Gelbe LED. Soll heissen: Wenn die rote LED brennt, liegt Spannung auf dem Fußschalter.
    zwischen den Fußschalter und dem Kabel zum Amp möchte ich nun ein Relais einlöten, welches umspringt wenn der Stromkreis geschlossen wird, die rote LED an ist, also der Low- oder Highgain-Channel aktiviert ist. Bei aktiviertem Channel wird also das Noise Gate in das Signal gelegt, bei nicht aktiviertem (also Crunch oder Clean) liegt es nicht im Signal-Weg. Ich hoffe ihr konntet meinen Ausführungen bisher folgen.
    Meine Fragen zu dieser Idee wären nun:

    1. Liegt auf dem Fußschalter genug Spannung (also mindestens 6V) um ein Relais zu betreiben, oder gibt es auch Relais die bei niedrigeren Spannungen arbeiten? Im Blackmore-Schaltplan konnte ich dazu keine Angaben finden.

    2. Würde meine Idee so funktionieren:
    [​IMG]

    Mfg, und danke fürs Lesen!
    whisk
     
  2. whisk

    whisk Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.07
    Zuletzt hier:
    12.03.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    457
    Erstellt: 30.10.07   #2
    Ich vereinfache die Frage:

    Weiss jemand wie hoch die Spannung auf den Footswitch-Buchsen im Engl-Ritchie Blackmore Signature ist?
     
Die Seite wird geladen...

mapping