Nord Lead Rack 2

von Böhmorgler, 12.03.08.

  1. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.03.08   #1
    Kann mir einer was zum "Nord Lead Rack 2" (nicht das aktuelle) erzählen?
    Also bezüglich Soundqualität, damaligen Preis, etc. etc. Und was so ein Teil heute noch (gebraucht) Wert ist?

    achja, und was hat es mit den externen Soundcards auf sich? Gibt's die noch oder wie oder was?

    Danke schonmal. :great:
     
  2. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 12.03.08   #2
    Etwas genauer bitte ;), was willst du denn damit machen?
    Preise findest du z.B. bei amazona.de,
    ansonsten:

    Die Soundqualität an sich ist sehr gut - nicht sehr 'analog' (was auch immer das ist), aber eigenständig und digital im positiven Sinne: chirurgisch präzise, knackig und direkt, ohne jedoch schrill oder statisch zu wirken. eigentlich das beste, was ein Digitalsynth sein kann.

    Die Soundauswahl:
    naja, Geschmackssache. Muß man sich selber zurechtbiegen, finde ich. Als Presetgerät zu schade.

    Userinterface:
    eines der besten - effektiv und schnell. Das gesamte Instrument ist auf das nötigste reduziert, dafür hat alles einen eindeutigen Platz und ist direkt zu erreichen.

    Zu den Soundcard kann ich nichts sagen, außer, daß man eine zusätzliche PCMCIA-RAM-Karte beim Kauf miteinplanen sollte - das Instrument hat nur 40 Speicherplätze für Patches. Mit Karte kommen 300 dazu, das sollte reichen.

    Beste Grüße.
     
  3. Böhmorgler

    Böhmorgler Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 12.03.08   #3
    Ich habe so ein Ding im Internet gesehen, das zum Kauf angeboten wird.
    Damit will ich eigentlich nix konkretes machen. Aber wenn es preislich im Rahmen liegt.... warum nicht.

    "Analog" muß es nicht zwingend klingen, dafür habe ich ja analoge Instrumente ;) Und wenn die nicht reichen, löte ich mir was zusammen :rolleyes:

    Das wäre nur so ein "Spielzeug" zum "Dazustellen".
    Wenn natürlich gesagt wird: das klingt nach nix etc. dann lasse ich die Finger davon.
     
  4. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 12.03.08   #4
    Nee, klingt definitiv nicht nach 'nix'..
    Grundsound ist teilweise Geschmackssache, aber der Nord ist unter den VA-Synths jedenfalls einer, dem man am ehesten "geschmacksübergreifend" einen edlen, direkten Sound zugestehen würde, bei dem das "digitale" nicht zum Nachteil ist.

    Aber wie gesagt, er ist in den Möglichkeiten vergleichsweise eingeschränkt - das kann ein Vorteil sein, man darf halt keine unfairen Erwartungen haben. Was er kann, kann er gut.
    Effekte hat er übrigens auch keine (gut, einen Unisono-Mode gibt es, der zwar die Stimmenzahl halbiert, dafür aber überzeugender als jeder Chorus ist), der Nord klingt also erstmal furztrocken.



    PS:: wer einen Nord Lead 2 (Keyboard) kaufen will: PM an mich, ich hätte da einen, dem langsam langweilig wird.
     
  5. MZ

    MZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    22.01.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    548
    Erstellt: 13.03.08   #5
    Hallo,

    meiner Meinung nach sind die älteren Gebraucht-VA-Synths gemessen an diversen Neugeräten schlicht überteuert.
    Das Nord Rack 2 kommt bei eBay selten unter 400 Euro.
    Dafür bekommt man einen nagelneuen MicroKorg, einen Waldorf Blofeld (naja, inklusive Warteliste :D ) oder für wenig mehr einen Micro Q Phoenix. Das ist dann alles neu, mit Garantie und drum und dran und die Dinger können im Schnitt nicht weniger als das Nord Rack 2, zum Teil eher mehr.
    Vom Klang her muß man halt schauen ob man eher was Warmes oder eher was digitales haben will, aber im Augenblick sind durch die genannten Geräte die auf dem Gebrauchtmarkt erhältlichen (zumindest zu den Preisen, die geboten werden) meiner Ansicht nach nicht konkurrenzfähig.

    MZ
     
  6. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 13.03.08   #6
    Äpfel und Birnen :)

    Einen Nordlead kauft man, weil man einen Nordlead will - nicht wegen Geiz-ist-geil, dafür war Clavia schon immer ein schlechter Kandidat..
    Klar gibt es immer alternativen. Ein 79 Euro-Controller plus Softsynth ist sogar noch günstiger und kann meistens mehr.
     
  7. Böhmorgler

    Böhmorgler Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 13.03.08   #7
    Mit so viel hätte ich jetzt nicht gerechnet.

    Es geht tatsächlich auch um ein Ebay Angebot. Aktuell steht er bei 252,-€ und die Auktion läuft noch zwei Tage.

    Das wird mir dann wohl vermutlich doch zu teuer werden .... schade :(

    Trotz alledem danke ich Euch für eure Postings.
     
  8. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 15.03.08   #8
    Habe für meinen 200 Euro bezahlt... n bisschen weniger als die Hälfte was ich für die Tastenversion bezahlt habe... aber das Geld ist es wert...

    Hätte nie gedacht dass Nord Lead/Rack so geile Synthesizer sind...
     
Die Seite wird geladen...

mapping