Noten lesen und spielen ...

von treY.de, 09.11.06.

  1. treY.de

    treY.de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bad Honnef
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #1
    Hallo Leute ,

    also ich habe folgendes Problem ...
    Ich habe mal in der Grundschule an einer Art Keyboard AG Teilgenommen , dass war so vor ca. 5 Jahren ... Jetzt habe ich wieder angefangen zu spielen , da wir nun auch ein Klavier haben.Da wir damals gelernt hatten nach "Zahlen" zu spielen und nicht nach Noten bin ich etwas verwirrt was das betrifft.Ich kann zwar Notenlesen aber wenn ich am Keyboard/Klavier sitze und Noten lesen und die dann auch spielen will geht garnix...

    Habt ihr nen Tipp wie ich das lernen kann oder wo rauf ich dabei achten muss??

    mfG

    treY.de :great:
     
  2. skype

    skype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.11.06   #2
    Du könntest dir die Noten auf die Klaviatur kleben. Vielleicht gehts dann besser, und jemand anderer liest die Noten dann vor. :confused:

    Oder: Du fängst irgendiwe wieder ganz von vorne an.

    mfg

    Skype
     
  3. treY.de

    treY.de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bad Honnef
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #3
    danke für den Beitrag...

    Ich glaube nur ich habe mich falsch ausgedrückt ...


    Auf dem Keyboard weiß ich wo jede Note ist es geht aber um die Noten auf dem Blatt ... sprich ich weiß wo nen C liegen muss und ich weiß die notenlängen aber das lesen und gleichzeitige spielen ist mein Problem...
     
  4. skype

    skype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.11.06   #4
    Sry tut mir Leid.
    Also ich denke das das mit dem lesen und gleichzeitig spielen eine Sache der Übung ist.
    Ich weiß nicht mehr wie das bei mir war (is schon 9 Jahre her) aber mit der Zeit
    kannst du gewisse Dinge einfach so vom Blatt spielen, zwar nicht perfekt ich jedenfalls nict aber na ja. Mehr weiß ich dazu im Moment auch nicht sry.

    mfg

    Skype

    P.S. Ach ja und wegen meiner Signatur (Ich bin Anfänger und hab keine Ahnung) das gilt nicht für's Klavier spielen. ;):p
     
  5. treY.de

    treY.de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bad Honnef
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #5
    Dann nochmal danke für deinen Beitrag ... :great:

    Ich hab etwas gefunden ... und zwar soll ich mir die Noten ausdruckemn und übers Bett hängen ... dann kann ich sie mir immer anschaun und lernen wo sie stehen ... wenn einer noch tipps haben sollte bitte meldet euch


    treY.de
     
  6. skype

    skype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.11.06   #6
    Jetzt kapier ich gar nix mehr. Kannst du die Noten aufm Blatt nun lesen oder nich ?

    mfg

    ein ratloser Skype
     
  7. treY.de

    treY.de Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Bad Honnef
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #7
    Álso :

    Wenn ich nen Notenblatt vor mir habe .. dann seh ich bestimmte töne und von dennen kann ich dann die anderen "herausfinden" ... sozu sagen :eek:


    Also um das genauer zu erläutern :

    http://www.youtube.com/watch?v=8-MGuf9LF3Q (sry für das verstimmte klavier)

    Wenn ich noten lese und immer takt für takt mache klappt das auch wie man hier sehen kann ... wenn ich aber jetzt nen neues lied spielen möchte und ich hab nen Blatt vor mir dann gehts ab ... wenn du verstehst was ich meine ... ich seh da nen C und irgendwie sobald ich das C spiele komm ich irgendwie nich auf diese Note ... ich weiß aber wo sie auf der Klaviatur liegen würde ... also außer die diesen einen Ton von b oder nen kreuz is wo zwischen h und c
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 09.11.06   #8
    Es hilft nur: üben, üben, üben.

    Am besten mit ganz einfachen Dingen anfangen.
    Es gibt auch Lieder, bei denen man nur den Tonumfang von C-G braucht (z.B. "Hänschen klein"). Da kann mit mit 5 Fingern spielen und braucht die Hand nicht von den Tasten zu bewegen. Wenn das "sitzt", dann den Tonraum erweitern.
    Man muß es einfach "im Gefühl" haben, wo welcher Ton liegt.

    Ein gutes Lehrbuch (und einen guten Lehrer) sollte man freilich auch haben.
     
  9. -The Analyst-

    -The Analyst- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    19.11.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.06   #9
    Ich war als Kind damals auch in einer Keybord-AG, später bei einer richtigen Schule,
    aber wie bitte kommt man auf die Idee nach Zahlen zu spielen? :screwy:

    Auch wenns deprimierend ist, ich würde ganz neu anfange, auch wenns nervig ist.

    Viel Glück!
     
  10. skype

    skype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    26.12.07
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 09.11.06   #10
    Ich würd mir die Notennamen drunterschreiben und nen Fingersatz noch dazu (den Fingerstz den kann dir dein Lehrer sicher machen)

    mfg

    Skype
     
  11. MagicTobi

    MagicTobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    44
    Erstellt: 10.11.06   #11
    Hi!

    Ein wichtiger Faktor ist, dass man beim Spielen nicht auf die Tastatur guckt, sondern in die Noten.

    Gruß

    Tobias
     
  12. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    5.925
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 11.11.06   #12
    zum thema langsam anfangen empfehle ich vielleicht ersteinmal "klopfübungen" zu machen.
    die rechte hand klopft den rhytmus den sie nachher spielen soll und die linke eben ihren part. so kommt schonmal der rhytmus rein und mann stellt fest dass man später dann mit genügend übung (!) den rhytmus scheller ablesen kann. ich spiele zwar "nur" gitarre aber mir hat das getrennte ablesen von tonhöhe und rhytmus recht gut getan. zumindest tabulatur (zahlen ;) ) kann ich relativ ordentlich vom blatt spielen...
     
  13. mirGef?llts

    mirGef?llts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.05
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.11.06   #13
    Kannst auch den Noten-Checker zum Lesenüben benutzen, probier's einfach mal aus:

    " Die jeweils aktuellste Version von Noten-Checker
    steht auf www.noten-checker.de zum Download bereit. "

    Grundversion ist Freeware, für die Vollversion mußt Du an irgendeine Kinderhilfsorganisation (z.B. Unicef) spenden. :-) !

    Manfred
     
  14. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 14.11.06   #14
    Oder gleich in die Noten rein schreiben. :rolleyes:

    [​IMG]

    :screwy:
     
  15. aw

    aw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.06
    Zuletzt hier:
    19.11.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.11.06   #15
    Auch wenn ich mich unbeliebt mache:

    Carl Czerny - erster Anfang auf dem Pianoforte. Das hilft. Wenn du dir in ca 4 Monaten die Stücke draufschaffst, dann klappts.

    Ich habe das so gemacht: 1. Stück - bis ich es gut (nicht perfekt) auswendig konnte. Trotzdem: immer "vom Blatt" spielen. Dann das nächste Stück usw. Das Gehirn lernt dann das Notenbild und die Übersetzung in die Motorik quasi auswendig. Du kannst dann die Noten - ohne Übersetzung in ABC etc. in die Handmotorik übertragen. Ganz automatisch.

    Trotz vieler Diskussionen bleibe ich dabei: DAS IST WIE SCHREIBMASCHINE 10 Fingersystem LERNEN. DAS KANN JEDER ! AUSNAHMSLOS.

    Das hat natürlich nichts mit "Musikalität" zu tun. Genausowenig wie jemand, der Schreibmaschine schreiben kann ein Autor ist, aber es ist ein "Handwerk" und eine Fertigkeit.

    Was noch hilft: "im Geiste" spielen:
    1.) entspanne dich
    2.) stelle dir Noten vor und "suche" sie "im Geiste" mit deinen Händen zu ertasten. Das geht im Bus, beim Laufen etc.
    3.) Suche dir ebenso in der Vorstellung "Anker": wo ist das C, G und F in jeder Oktave. Leite dann die anderen Töne ab: Das A ist immer zwei Töne über dem G.

    Noch ein Tip, wenn es schnell gehen soll: jeden Tag ca. 30 Minuten üben. Nicht mehr. Drei Tage dann einen Tag Pause. Am besten vor dem Schlafen gehen. Und: kein Alkohol: das wirk wie ein "Radierer" im Gehirn ;-) !
    LG und viel Erfolg
     
Die Seite wird geladen...

mapping