nun..als reinster Anfänger..für mich zur Zeit das wichtigste

von oyabunking, 16.02.04.

  1. oyabunking

    oyabunking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.04   #1
    nun..hallo allerseits...

    lange zeit hab ich´s mir durch den Kopf gehen lassen und hab mich endlich entschlossen anzufangen gitarre zu spielen...soo! da ich mir eine kaufen möchte fällt mir schon gleich die erste frage ein:

    ..western oder klassisch..wo liegen die unterschiede?
    welche rentiert sich mehr für einen puren anfänger...
    max. möcht ich 250 Euro ausgeben..
    ich hoffe ihr könnts mir helfen...

    read ya!!! ;)
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 16.02.04   #2
    western haben stahlsaiten und sind deshalb schwerer zu bespielen, klingen meiner meinung nach aber schöner, und sind vor allem für gesangsbegleitung und ähnliches gut. Klassische Gitarren haben Nylonsaiten und sind leichter zu bespielen, der klang ist weicher. am besten gehst du mal in den örtlichen musikladen und spielst beide arten mal an. Wenn du nach was gutem günstigen suchst, kann ich dir die Stagg Westerngitarren empfehlen, die sehr gut für Anfänger geeignet, der Klang ist auf jeden fall nicht schlecht. Wenns jedoch nicht Westerngitarren sein solle, lässt man von Stagg am besten die Finger.
     
  3. TheSleeper

    TheSleeper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    26.04.05
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.02.04   #3
    Also wenn du auch mal E-Gitarre spielen willst das auf jeden Fall eine Western...

    Also bei einer Western sind die Saiten zwar ziehmlich dünn, aber dafür ist das Griffbrett schmaler und besser zu bespielen...
     
  4. LeBass

    LeBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    12.11.10
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 16.02.04   #4
    Wenn du auf die E-Gitarre hinaus willst ist eine Western klar besser.
    Hingegen bekommst du für 250€ bereits wirklich gute klassische Gitarren mit massiver Decke, guter Bespielbarkeit und schönem Klang.

    In jedem Fall solltest du dir eine erfahrene Person zu rate ziehen, die mit deir testen geht.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.02.04   #5
    ich würde auch zur Western raten, es sei denn, du willst nur spanische Stücke spielen. :-)

    Auf der Western kannst du halt mehr machen. Wenns sein soll, auch klassisch spanisch spielen. Mit einem 10er Satz Silk and Steel geht das fast so weich wie mit Nylons.

    Und der Hals ist IMHO sogar viel leichter zu bespielen als die breiten ungekrümmten klassischen. Barreegriffe v.a.

    Zudem ist eine Western in der Preisklasse (mit gesperrter Decke in der Regel) äusserst robust. Kann man nicht soviel kaputt machen.

    IMHO klingen sie auch besser. Die oben erwähnte Stagg in dieser Preiskategorie (oder für 330 Euro ne Ovation Applause) klingen schon recht ok.

    Aber alle billigen klassischen Gitarren, die ich je getestet habe, klangen da muffelig und wie Hund...

    Wenn du noch nicht genau weisst, woraus du hinauswillst und welchen Stil du später überwiegend spielen willst, würde ich dir zu einer nicht allzugrossen Western raten. Nicht unbedingt ne Dreadnought. Eher sowas Minijumbo-mässiges.

    Von Stagg gibts eine mit Tonabnehmer, Listenpreis so um die 200 Euros, die kriegt man auch im Laden schon so um die 150. Bei eBay so um die 130. (ich würde aber lieber in den Laden gehen und testen, die sind sehr unterschiedlich. Meine angetestete hatte schlecht abgreichtete Bünde, die Ersatz-Gitarre aus dem Lager war perfekt).


    Oder aber: ne gute gebrauchte. da bekommst du für 250 Euro halt ne 500 Euro Klampfe, zum Teil annäherd Neuware.

    Ich sag nur APX....grad gingen wieder die alten Top of The Line Produkte (APX 10) sowohl Nylon als auch Stahl für um die 300 weg.

    Ne APX 4 oder 5 bekommt man auch für 200.

    Oder ne Ovation Celebrity etc.pp

    Am besten sind solche Angebote, wo der Verkäufer das teil zu Weihnachen bekommen hat und es nicht will. Ist dann volle Neuware...und trotzdem billiger.

    Einfach mal ein wenig stöbern...
     
  6. KirkHammett

    KirkHammett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    1.113
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.02.04   #6
    Das stimmt ja gar nicht dass Western schwerer zu spielen sind. Es ist unterschiedlich. Ich finde Klassik gitarren schwerer zu spielen. Es kommt aber an was du spielen willst. Ich wollte schon immer E-Gitarre spiele und habe trotzdem mit einer Klassik-Gitarre begonnen. Hier gibts aber recht viele Westernfans wie ich sehe. Nimm einfach das was dir besser gefällt.
     
  7. oyabunking

    oyabunking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #7
    danke für die ganzen antworten..hab da was nettes über e-bay gefunden..wollte eure meinung wissen...rentieren die sich die western? :)

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3704695921&category=2385

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3705139645&category=46643

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3704842543&category=2385
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #8
    Diese SX habe ich mal nem Kumpel geschenkt und auch einige Stunden drauf gespielt. Ist ganz ok für den Anfang, wenn man Sattel und Steg ein wenig tiefer feilt. Nicht die Welt, aber für den Preis ok. Obwohl du dafür auch schon ne annähernd baugleiche Stagg bekommst, die imho besser sind. Hab grad neulich eine getestet, Listenpreis so 200, aber neu im Laden auch für 150.

    Kenn ich nur aus eBay Auktionen. Recht häufig anzutreffen. Äusserlich scheinen die ja recht top zu sein.

    Johnson stellt imho auch ganz nette Einsteigergitarren her. hab aber nur mal ne Resonator angetestet, die war 1A.

    Wahrscheinlich nehmen die sich alle nicht viel.

    Von der Verarbeitung her ist der Sprung in eine nächst höhere Klasse (APX 3 oder 5, Ovation Applause o.ä.) aber zu sehen. Bei der SX wars mehr als deutlich...

    Ich würd mal sowas ein wenig beobachten:

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3705128420

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3705273341&category=46644

    Manchmal bleiben die preismässig auch unter 200, sind in der Regel aber halt deutlich mehr wert. Die APX 4 A war mal son 900 DM Modell. Der Unterschied zur SX ist enorm.
     
  9. oyabunking

    oyabunking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #9
    nun die frage ist mir schon a bisl peinlich aber als purer anfänger :oops:

    kann man eigentlich auf so ner western auch nylon-saiten benutzen? ich mein so für den anfang
     
  10. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 20.02.04   #10
    jo, es gibt extra nylonsaiten für western-gitarren ;)
     
  11. oyabunking

    oyabunking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.04
    Zuletzt hier:
    20.02.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.04   #11
    ah..mann bin ich konfusszzz...solch ich jetzt einsteigen..oder noch warten? was würdet ihr tun? :?
    ist die sx gut..oder...wo krieg ich so ne stagg..oder wo kann ich mir eine anschauen..bei uns gibts keinen shop in der nähe..tja...
     
  12. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 20.02.04   #12
    Schaden tut das gar nichts, bei sehr guten Gitarren mit massiven Decken kann das sogar ganz nett klingen. Kaputt machen kannste nix (umgekehrt schon).

    Wenn du etwas weichere Bassaiten haben willst, kannste (teure) Silk & Steel Saiten nehmen. Die haben nen Stahlkern, dann ein wenig Seide, und dann wieder Stahl. Sind also einen Hauch weicher als die reinen Stahlkern-Stahlmantel Saiten. (aber noch härter als reine Nylonkern-Stahlmantel-Saiten). Die beiden obersten sind aber auch bei Silk and Steel plain Steel.

    Trotzdem sehr schöne Saiten, silbriger Ton, klar, aber trotzdem weich, machen weniger Nebengeräusche, greifen sich besser.........leider veralten sie zu schnell. Und dann sind sie ziemlich tot.
     
Die Seite wird geladen...

mapping