Nylonsaiten - Welchen Satz ?

von Castlerock78, 06.06.08.

  1. Castlerock78

    Castlerock78 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.08
    Zuletzt hier:
    9.04.15
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    304
    Erstellt: 06.06.08   #1
    Ich hab ne alte Wandergitarre und muß mir neue Saiten holen. Ich hab aber kein Plan was ich da bestellen soll ? Welche Stärke ist denn der normale Standard ? Und wie sind da so die Qualitätsunterschiede ? Sollte schon ein ordentlicher Satz sein der gut klingt. Was kauft man da wenn ich nicht mehr als 10 Euro ausgeben will ? Welche Firma stellt da gut her und welche sind Schrott ? Sollten auf jeden Fall etwas besser verarbeitete sein da ich auch gut Fingerschweiß habe. Bearbeite die auch gerne mal etwas rabiater mit dem Plecktron. Sollten also nicht gleich zerfransen wenn ich die bespiele :)
     
  2. wo1823

    wo1823 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.08
    Zuletzt hier:
    22.10.15
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.010
    Erstellt: 14.06.08   #2
    Nylon und Plektron und rabiat rannehmen ... passt irgendwie nicht so richtig in mein Gitarrenweltbild. Nylon und Plektron gerne, nicht jedoch für Strumming. Bin zwar eher in Klassik und Jazz zu Hause, bei Strumming würde ich aber lieber zu Stahl greifen.

    Da Stahl auf deine Wandergitarre eher zu leichten Verwerfungen führen dürfte, könntest Du noch mal Stahlsaiten für Konzertgitarre probieren (z.b. Thomastik Infeld) ob die Wicklung aber einer härteren Gangart mit Zupflümmel standhält, das kann ich nicht beurteilen.
     
  3. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    4.08.16
    Beiträge:
    2.928
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    204
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Plektrum und Nylon geht schon in Ordnung, dann solltest du aber auch ein Pickguard anbringen. Sonst geht es dir irgendwann wie Willie Nelson: http://www.swampland.com/img/Image/calemine/willie.jpg :D

    Ich nehme als Saiten auf der Klassik meistens Savarez Corum Alliance, die kosten aber knapp mehr als 10 Euro. Unter 10 Euro sind die d'Addario EJ45 Pro-Arte recht beliebt (normale Spannung).

    Gruß,
    Matthias
     
  4. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 16.06.08   #4
  5. Indy_aner

    Indy_aner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Zuletzt hier:
    4.01.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 17.06.08   #5

    Ich steh auf Hannabach - erfüllen auch alle deine Vorgaben
     
  6. Dixischrubber

    Dixischrubber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Rendsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.08   #6
    Hannabach auf ne Wandergitarre!?!?
    Also das finde ich ein bisschen übertriben. Castlerock, ich denke das die Augustine saiten für die Gitarre langen. Kosten nicht viel aber sind gut und reichen für deine Zwecke. Gerade wenn du mit Pleck schrammelst, kann dir öfter ma ne Saite wegballern, und dann lohnen sich keine saiten für 12 bis 15 €.
    Normal ist normal tension, fürs akkorde schrammeln , solltest du jedoch high tension nehmen, meiner meinung nach.
     
  7. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 18.06.08   #7
    alles geschmackssache und gute saiten reißen mMn viel am sound.
    und ob ich jetzt 7 oder 11 euro ausgeb.. (wer im internet oder in massen kauft, kauft billiger)

    auch normal oder high tension ist purer geschmack..
    mir persönlich sind selbst high tension saiten manchmal zu weich

    und bei wem saiten reißen, bei dem ist eh irgendwas falsch, egal ob da mit plektrum drauf rumgehauen wird oder nicht. in den letzten 10 jahren sind mir auf allen 3-5 gitarren die ich hier so rumstehen hab und regelmäßig spiele maximal zwei saiten gerissen, und zwar beim aufziehen, weil ich einfach zu weit gekurbelt hab ;-)

    ich würde auch die bereits von rancid empfohlenen Corum Alliance saiten empfehlen.
    (jaja, wir Hanika player *g*)
     
Die Seite wird geladen...

mapping