Ölen/Wachsen

von räänz, 05.06.08.

  1. räänz

    räänz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 05.06.08   #1
    hab hier schon öfters was zum Thema im Forum gelesen, jedoch mach ich hier nen neuen Thread auf,
    um mehr Übersichtlichkeit speziell zu dieses Thema zu schaffen, und Diskussionen untereinander zu schaffen, da ich gesehn habe, dass sich ein paar Beiträge widersprechen.


    Bin zurzeit an nem Teleprojekt, bin sogut wie fertig nur noch Pickupsfräsungen und diese einbauen, und ----> das Finish

    und nun meine Frage

    Welches Öl/ Wachs könnt ihr mir empfehlen (am Besten vom Baumarkt und relativ günstig)?

    wie wende ich das ganze an?

    Kann ich einen Ahornhals(+Griffbrett) auch Ölen? weil Lackieren ist mir ein bischen zu viel Stress und zusätzlich stehe ich auf das gefühl eines unlackierten Halses ..grrrrrr.....:D
     
  2. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 05.06.08   #2
    Öle: Auro Hartöl Nummer 126 oder Osmo Hartöl hatte ich in der Auswahl

    Wachs: da scheiden sich die Geister, die einen finden es wird klebrig, die anderen nicht
    (ich versuche es mal ohne)

    Ahornhals ölen kein Thema, Ahorngriffbrett keine gute Idee weil wie mir gesagt wurde zu weich, da gibt es zu viele Kratzer.

    Frage zum Ahornhals: Hast du den selbst gebaut oder evtl von Rockinger gekauft? Weil Rockinger Hälse haben in jedem Fall eine Behandlung des Griffbrettes schon erfahren
     
  3. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 05.06.08   #3
    das griffbrett wurde noch nicht behandelt

    hab ihn fertig gekauft, hab ich mir noch nicht zugetraut, war mein erstes bauprojekt

    gibt es andere möglichkeiten das griffbrett zu behandeln?
    ich hab nur gehört dass es von lemon-oil weich wird, von normalen öl bin ich bis jetzt ausgegangen das es nicht schadet, da es ja eigtl nur eine art obere schutzschicht fürs holz bildet :(
     
  4. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 06.06.08   #4
    Teak-Gartenmöbel-Öl ausm Baumarkt deines Vertrauens (ca 10,-) Holzwachs transparent,
    Herz was willst du mehr?? Die Meinung dass nach dem Wachsen was klebt kann ich so nicht
    stehen lassen (klar, solltest vielleicht nicht unbedingt Kerzenwachs verwenden;))
     
  5. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 06.06.08   #5
  6. D4DOG

    D4DOG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    16.08.16
    Beiträge:
    228
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    816
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Hab Danish Oil genommen (~16€), und dann gewachst (~10€). Die Oberfläche wurde dabei nicht klebrig, fühlt sich aber m. M. nach schöner an.
     
  7. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 06.06.08   #7
    Ich hatte das Rockinger Öl/Wachs benutzt und bin hnterher nochmal dünn mit Bienenmöbelwachs drüber. Es klebt ca. 8Stunden nach Auftrag noch, aber nach 1 oder 2 Tagen ist es durchgetrocknet und kann poliert werden. Dann is nix mehr mit Kleben und bringt zudem noch leichten Glanz.
     
  8. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 06.06.08   #8
    Nochmal zum Ahornhals.

    Falls du den bei Rockinger gekauft hast, dann ist selbst der unbehandelte Hals mit einer Schutzschicht auf dem Griffbrett ausgestattet. Dies habe ich wenigstens bei Gearbuilder.de in einem Thread gelesen. Dort hatte ein Heimwerker Probleme die Griffbrettfläche zu beizen und hat sich bei Rockinger erkundigt die ihm dies mitgeteilt haben.

    @muerle empfahl mir Osmo und das ganze mit Schleifscheiben 300-400er für Exenderschleifer zu verarbeiten.
     
  9. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.06.08   #9
    Lem Oil zieht rein und macht mit der Zeit den Klang kaputt, also niemals auf Ahorn (rein zur normalen Pflege sind die zwei Tropfen 2-3 Mal im Jahr allerdings nicht so problematisch wenn es nicht mehr/öfter ist)

    Ich verwende nur normales Leinenöl, kann man im Möbelladen oder Baumarkt kaufen. Ist für das Holz ungefährlich, fühlt sich gut an und stinkt nicht.

    Wachsen kann man es auch, beim Griffbrett sehe ich da aber wenig Sinn. Was viele machen um das dunkelwerden durch Schmutz zu vermeiden, Schleifgrund drauf. Also im englischsprachigen Raum als "sanding sealer" bekannt. Das versiegelt das Holz permanent und ist am sonsten unsichtbar.

    Alternativ ist auch Schellack möglich, aber das fühlt sich schon wie Lack an und gibt so eine gelbe vintage-Färbung da nicht ganz farblos in der üblichen Version die man kaufen kann.

    Meine Empfehlung: nur Leinenöl und regelmäßig putzen.
     
  10. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 06.06.08   #10
    danke für die antworten

    aber nochmal zum griffbrett:

    also kann ich das Leinenöl auch auf dem Griffbrett verwenden ( will auch nicht diese dreck/spielspuren iwann mal drauf haben)

    oder kann ich z.b. auch teak öl verwenden, oder normales hartöl verwenden?
     
  11. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.06.08   #11
    Du kannst letztendlich alles verwenden was den Materialien nicht schadet. Leinenöl nehm ich weil es mild ist und nichts angreift. Kostet ein paar Euro, brauchst Dir keine Sorgen wegen den Kosten machen.

    Der Schmutz auf dem Griffbrett gibt der Klampfe erst Charakter, finde ich :)
     
  12. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 06.06.08   #12
    dann stell ich meine frage konkreter:

    schadet Hartöl bzw teaköl dem ahorngriffbrett?

    die verfärbungen geben der gitarre zwar charakter, aber mann muss schon ein bischen was dafür tun (jahrelanges spieln), und genau das macht den charakter ja aus
     
  13. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.06.08   #13
    Also Hartöl und Teaköl habe ich nie in der Hand gehabt, ich mache ja keinen Parkettboden auf meine Gitarren drauf ;)

    Je nach Schweiß gibt es die Verfärbungen schon nach wenigen Wochen/Monaten.
     
  14. räänz

    räänz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.08
    Zuletzt hier:
    12.01.15
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    676
    Erstellt: 06.06.08   #14
    ja schon aber doch nicht bei einem behandelten griffbrett oder?

    hab gemeint bei einem lackierten griffbrett muss man für die verfärbungen schon ein bischen was machen, oder?!

    bin kein ahornhalsexperte wie man merkt :ugly:
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.06.08   #15
    Bei einem unbehandelten natürlich :)
     
  16. Inea

    Inea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Lage
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 02.10.08   #16
    Ich hab letztens meine 60€ Anfängergitarre aus Spaß ein wenig modifiziert und den Lack komplett abgeschliffen, um ein "Holzfinish" zu bekommen. Ich weiß vielen werden die Nackenhaare beim folgendem Satz zu Berge stehen, aber ich habe den Body+Hals mit Teelichtwachs in Kombination mit einem Heißluftgebläse überzogen und es ist erstaunlich gut geworden und fühlt sich super an. Das einzige was ich danach noch gemacht habe ist das ganze mit Dunlop Gitarrenöl auf Hochglanz zu bringen.
     
  17. Mike Kidney

    Mike Kidney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.08
    Zuletzt hier:
    20.10.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.08   #17
    Also das besste was man machen kann:
    Asuso NL Hartöl
    Und wenn man dann noch will
    Asuso NL Hartöl-Wachs

    Des sieht klasse aus, fasst sich gut an , ist gut!
     
  18. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 07.10.08   #18
    Teelichter bestehen normalerweise nicht aus Wachs, sondern aus Paraffin, aber wenn das Ergebnis stimmt, ist's in Ordnung. :) Hat sich farblich was verändert? Blasser, Farbe kräftiger, keine Veränderung?
     
  19. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 07.10.08   #19
    Teaköl solltest du nur nehmen, wenn dir klar ist, dass dein Hals danach ziemlich dunkelbraun ist (das Öl färbt das Teak, damit die grauen Stellen vom verwittern weg sind).
     
  20. Inea

    Inea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    2.02.14
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Lage
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.10.08   #20
    Ich musste mit erstaunen feststellen, dass der Body eine viel kräftigere Farbe angenommen hat und die Maserung ist sehr stark zu sehen, nachdem sie jetzt fertig ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping