oktavreinheit bei western

von bizzyc, 26.09.06.

  1. bizzyc

    bizzyc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Untermerzbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #1
    hallo,
    ich hab mal ne frage:
    wie stellt man bei western gitarren die oktavreinheit ein?
    weil ich sehe bei meiner irgendwie keine möglichkeit das einzustellen(keine saitenreiter)
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.09.06   #2
    Gar nicht, wenn es nicht eine der wenigen akustischen Gitarren mit einer floating bridge oder einem Steg mit Reitern etc. ist. Sowas gibts nur in wenigen Fällen.

    In der Regel ist die Oktavreinheit, sehr sauberes Arbeiten vorausgesetzt, so optimal wie möglich durch die fixe Mensur eingestellt. AFAIK auf Saiten mit Durchschnittsdicke (so 11er oder 12er). Wenn die in der Fabrik gescheit gewerkelt haben, sind aber auch 8er oder 14er Saiten durchaus spielbar. ;)

    Ein Kompromiss ist es aber natürlich immer. Weshalb schlampige Arbeit und zusätzliche Intonationsmängel, die nicht sein müssten, bei der Westerngitarre unannehmbar sind und so eine Klampfe dann zum reinen Übungsteil degradieren. Zumindest, wenn man halbwegs gute Ohren hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping