Oktavreinheit nach tiefer Stimmen mit Floyd-Rose

von mastaorion, 13.06.06.

  1. mastaorion

    mastaorion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #1
    Hi Leute,

    ich habe ein kleines Problem und ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

    Seit ungefähr einem Jahr spiele ich mit meiner Jackson mit Floyd-Rose auf H gestimmt,
    weil es leider nicht anders ging (Sänger, Coversongs). Ich habe verschiedene Seitenstärken ausprobiert von extrem dick bis normal und bin letztendlich wieder bei 12-52 gelandet. Bei allen hatte ich jedoch folgendes Problem.
    Sowohl die tiefeste Seite H (normal E), als auch die D Seite (normal G) lassen sind nicht Oktavrein stellen.

    Bei der Oktavierung am 12.Bund ist der Ton zu hoch, nur kann ich den Reiter nicht noch mehr verschieben, weil der schon am Limit ist. Hals einstellen, brachte auch nach einer Wartezeit von mehreren Wochen keine Veränderung.
    Könnte es sein, dass es am Floyd-Rose liegt? Unser zweiter Gitarrist (normaler Tremolo) hat keine Probleme. Ich habe auch schon ein paar Einstellungen an den Federn vorgenommen, aber so richtig weiß ich nicht, ob das was bringt. Der Tremolo ist auch nicht parallel zur Gitarre, sondern nach unten gewölbt. Könnte das ne Rolle spielen?

    Danke für Eure Hilfe
    MFG
    mastaorion
     
  2. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 13.06.06   #2
    Dreh den Saitenreiter wieder irgendwo in die Mitte, stimm die Saite neu und dann stellst du die Oktavreinheit wieder ein. Müsste so klappen...

    MfG
     
  3. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 13.06.06   #3
    da müssts eigentlich 2 löcher geben! is bei meiner ibanez auch so......nimm mal den reiter ab und guck nach.........wenns nimmer reicht, einfach des nächste loch nehmen!
     
  4. mastaorion

    mastaorion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #4
    Aber mit den Saitenreiter stelle ich doch die Oktavreinheit ein, oder ? :confused:
    Wenn ich den in die Mitte stelle, wird es nicht besser.


    Der Reiter ist schon im zweiten Loch ganz außen! Verschiebe ich den Reiter nach innen, dann wird alles nur noch schlimmer.

    Ich habe dieses Problem erst seitdem ich runterstimmen musste. Vielleicht fällt jemandem noch was ein.
     
  5. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 14.06.06   #5
    Dreh den in die Mitte, und dann stimm die Saite neu. Das müsste eigentlich klappen.
    Oder noch besser: Nimm das erste Loch. Aber stimmen nicht vergessen!!
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 14.06.06   #6
    Das FR sollte parallel sein.
    Also entweder ne Feder mehr oder die Federn über kreuz spannen, dann haben die auch mehr Zug. Ob das was an Deinem Problem ändert, weiß ich aber nicht.

    Wenn Du Dir nicht sicher bist, wie Du da vorgehst: es gibt einen klasse Thread darüber hier aufm Board.

    x-Riff
     
  7. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 14.06.06   #7
    mal zur erklärung..............vllt hast du das ja falsch verstanden meinst aber dass du es richtig machst;) wenn du den saitenreiter weiter nach hinten schiebst, also nach hinten zum body "raus", dann wird der ton tiefer..........andersrum wird erhöher.....dh wenn die frei schwingende saite nen kleineren abstand hat is alles höher und anders rum halt tiefer........und ich hoff dass ich da jetzt keinen scheißdreck laber;)
     
  8. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 14.06.06   #8
    vielleicht sind deine saiten sehr locker bei der tiefen stimmung, sodass es unmöglich ist die oktavreinheit korrekt einzustellen
     
  9. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 14.06.06   #9
    Unmöglich ist das eigentlich nie... :rolleyes:
     
  10. mastaorion

    mastaorion Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.06
    Zuletzt hier:
    24.07.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #10
    Das hört sich schon mal gut an!!!

    Trotzdem verstehe ich Deinen Beitrag von davor nicht.
    Ich erkläre es jetzt nochmal kurz :)

    Der oktavierte Ton ist am 12. Bund zu hoch, wenn ich die Saite gestimmt habe.
    Dürfte so ein 1/4 Ton zu hoch sein. Also habe ich den Saitenreiter nach außen, vom Body weg verschoben, wodurch ich jetzt nur noch 1/8 Ton zu hoch bin. Der Reiter geht aber nun nicht weiter nach außen (schon äußerstes zweites Loch)

    Das einzige was ich jetzt noch nicht ausprobiert habe, ist eine normale Saitenstärke, aber da sind die Saiten ja noch schlaffer.
     
  11. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 14.06.06   #11
    aber stabiler...........welche stimmung speilst du denn?! wie viele halbtöne ist denn die ganzstimmung tiefer..............das fr ist ja auch net für n metal gedacht bei dem man die gitarre 2 ganztöne runterstimmt! maximal auf dropped d.............ansonsten hat man eigentlich immer ne gitarre ohne trem...das sei auch mal gesagt.........
     
  12. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.376
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    2.287
    Erstellt: 14.06.06   #12
    Jo, das hat sich dann jetzt erledigt... Jetzt bin ich grad etwas ratlos... :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping