Optimale Saitenstärke SG

von theATARI, 18.10.06.

  1. theATARI

    theATARI Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.10
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rockcity Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.06   #1
    hallo,

    welche saitenstärke würdet ihr mir bei meiner epiphone sg 400 mit dirty finger pick up empfehlen.

    bin da nicht ganz schlüssig. 9er oder 10er...?! :confused:

    bringe meine gitte heute zum set-up - deshalb sollte da alles stimmen :-)

    danke!

    *jens
     
  2. Rockminstrel

    Rockminstrel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.12
    Beiträge:
    355
    Ort:
    bei München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 18.10.06   #2
    Die Saitenstärke musst du dir selbst aussuchen. Dickere Saiten klingen zwar fetter aber dafür kann man sie schwerer benden. Dünne Saite reißen aber auch schneller.
     
  3. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 18.10.06   #3
    Ich würde sagen 10er kann man als Standard bezeichnen da die Gibson SGs alle mit 10er Saiten von Werk ab geliefert werden. Ich persönlich finde 10er Saiten optimal aber mit welcher Stärke du zurecht kommst. das weit nur du. :)
     
  4. theATARI

    theATARI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.10
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rockcity Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.06   #4
    danke!!

    ohje... so schwer die entscheidung...
    auf meiner strat hab ich bisher immer 9er gespielt - damit war ich auch zufrieden...

    mhh... also 10er hab ich eigentlich noch nie gespielt - warum dann jetzt?! :rolleyes:

    ok, ich nehm mal 10er, wenn die ja standard sind!
     
  5. Pitti

    Pitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.930
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    2.931
    Erstellt: 18.10.06   #5
    Ich habe auf meiner Harley Benton Start auch immer 9er drauf gehabt und der umstieg auf die 10er bei meiner SG ist mir nicht shcwer gefallen. Ich komme mit den 10er Saiten viel besser zurecht und jetzt hat die Strat seit gestern auch 10er Saiten drauf. :D:)

    Und wenn dir die 10er Saiten nicht liegen kannste ja immernoch 9er drauf amchen. :)
     
  6. Phobos

    Phobos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    14.09.14
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.10.06   #6
    Ich habe auf meiner SG fast immer 10er gespielt komme mit denen einfach besser zurecht. Ich hatte auch mal 2-3 mal 9er drauf gehabt aber die haben sich bei mir immer zu schnell verabschiedet. Also meine Erkenntniss ist wie immer die gleiche, selbst ausprobieren ist der beste Weg zum Glück. :)


    Gruß
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 18.10.06   #7
    na dann verwirre ich mal weiter, ich spiele seit jahren 9er auf meiner SG, sonderlich oft reissen die nicht. ich komme mit 9er viel besser zurecht, bei bendings sowieso und auch fühlt sich die saitenlage "flacher" an.

    saiten kosten ja nun nicht die welt, probiers aus womit du besser klar kommst.
     
  8. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.10.06   #8
    ich spiele auch 9er auf der SG und fühle mich wohl damit, habe auch keine Probleme mit gerissenen Saiten. Man kann auch, um einen fetteren Rhythmussound zu bekommen Mischsätze verwenden wo die Basssaiten etwas stärker sind.
    Ansonsten, wenn du auf der Strat 9er hast kannst du durchaus auf der SG mal 10er probieren, die fühlen sich dort ähnlich an.
     
  9. LP/SG-David

    LP/SG-David Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.05
    Zuletzt hier:
    25.07.14
    Beiträge:
    1.081
    Ort:
    Kärnten/Österreich
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.075
    Erstellt: 18.10.06   #9
    Ich spiel auf meiner SG auch bevorzugt 9er, weil ich das weiche Spielgefühl mag, aber wie gesagt ist alles geschmacksache:)
     
  10. Defiler

    Defiler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    673
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    226
    Erstellt: 18.10.06   #10
    Hab 9er/10er Hybridsatz. Also Basssaiten vom zehner. Klingt geil, aber probiers halt einfach aus.
     
  11. theATARI

    theATARI Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.10
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Rockcity Saarbrücken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.06   #11
    werd ich auch machen!

    vielen dank für die vielen antworten!! :great:
     
  12. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.564
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 23.10.06   #12
    wenn du auf deiner STrat 9er gewohnt bist dann nimm doch weiterhin 9er. Du wirst dir am anfang schwer tun mit den 10ern wenn du 9er gewohnt bist. Ich spiele allerdings auch 10er. Allerdings wirst du erst deine optimale Saitenstärke finden mit viel Spielerfahrung. Weil meiner Meinung nach werden auch die pleks imemr dicker, desto besser man spielt ^^, und somit auch meist die Saiten, obwohl bei 10er Schluss sein sollte. Es gibt nur noch spezielle Saitensätze wie Zakk Wyld wo der unten 64er hat oder so udn oben 10er oder so
     
Die Seite wird geladen...

mapping