Optimaler Klang

von Fraggle, 12.10.03.

  1. Fraggle

    Fraggle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    24.12.11
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    357
    Erstellt: 12.10.03   #1
    Halli Hallo!

    Ok, ich habe eine tolle neue Anlage mit Equalizer, guten Boxen, Subwoofer, usw. Aber wie kann ich es lernen, aus dieser Anlage auch den optimalen Sound herauszuholen? Gibt es da irgendwo Tips, Bücher, CDs mit Klangbeispielen, ...?

    Viele Grüße,
    Fraggle
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.03   #2
    meinste evt. sowas:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Buecher/GCVerlag_Das_PA_Handbuch.htm
    ?
     
  3. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 13.10.03   #3
    Es sind hierzu Bücher geschrieben worden, dass ganze Wälder dran glauben mussten. Da sind auch richtig gute mit dabei, aber es gibt halt Sachen, die kann man sich nicht erlesen. IMHO gehört "Wie zeuge ich einen guten Sound" dazu, obwohl die wichtigsten Grundlagen zur Tontechnik nicht schaden.
    Vertraue Deinem guten Geschmack und Deinen Ohren und probiere mit mehreren guten CD´s aus, wie die Anlage klingt. Das dabei zunächst EQ und sonstige Regelnetzwerke außen vor bleiben (auf 0 dB einstellen) versteht sich von selbst. Gut gemasterte Aufnahmen brauchen keine Klangverbiegungen, weniger gute Boxen u.U. schon.
    Alles andere (spitze Höhen, fehlende oder überbetonte Mitten, zu fetten Bass) sollte man wirklich hören. Hier kann dann der EQ, sicher sehr eingeschränkt aber trotzdem hilfreich sein. Ich habe extra den Punkt "zu wenig Bass" weggelassen, denn den bekommst Du auch mit nem EQ nicht wirklich hingebogen. Das liegt dann wirklich an den Boxen. Ist man dann versucht alles unterhalb 63 Hz mit bis zu 12 dB zu boosten gibst es mit einiger Sicherheit irgendwann Rauchzeichen, alles eine Frage der Zeit.
    Wenn Du Dir das nicht zutraust, frage einen Experten in Deiner Nähe, ob er Dir die ersten paarmal unter die Arme greift.

    MfG Uwe

    p.s. Hilfreiche CD´s gibts es sicher, dann ist aber auch eine Referenzanlage erforderlich, wo Du Dir diese anhören kannst um zu einem Vergleich zu kommen. Ich sehe es zumindest so, dass entscheidende ist das eigene gute Hörempfinden 8)
     
Die Seite wird geladen...